Ists noch jemandem egal?

Wen nervt noch diese ganze Corona-Dramatik?
Wir sind weder Risikopatienten noch haben wir welche in der Verwandtschaft.

Influenza ist erwiesen gefährlicher als Corona.

Wir machen uns da also keinen Kopf und sind nur genervt von den ganzen möchtegern-gutmenschen die jetzt wieder irgendwelche „#ichbleibdaheimundretteleben“ Firlefanz posten.

Geht es nicht anderen auch so?

Diskussion stillgelegt

1

Hallo!

Diesen Beitrag finde ich offen gestanden:
1. Extrem egoistisch - frei nach dem Motto "Mir wird schon nichts passieren, und die anderen sind mir egal!"
2. Sehr kurzsichtig: Die momentanen Maßnahmen zielen ja insbesondere darauf ab, die Verbreitung zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem nicht zusammenbricht. Wir haben nur begrenzte Kapazitäten an Intensivbetten und Beatmungsplätzen. Und was machst Du, wenn jemand aus Deiner Familie plötzlich - z.B. durch einen Unfall oder einen akute schwere Krankheit - auf die Intensivstation muss, wenn dann alle Betten belegt sind?
3. Mehr als nur unangebracht, insbesondere wenn ich mir die Zahlen aus Italien anschaue: dort gibt es mittlerweile ca. 5000€ Todefälle auf ca. 60.000 infizierte Personen - das sind 8%!

LG

Diskussion stillgelegt

2

**** wegen Doppelposting vom URBIA-Team stillgelegt ****

Bitte informiert euch auf seriösen Seiten, wie z.B. der des Robert-Koch-Instituts, zur Ernsthaftigkeit der Lage und verbreitet keine Theorien, die nicht wissenschaftlich bestätigt sind und zu Unsicherheiten führen.

Viele Grüße,
Cleo vom URBIA-Team

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Diskussion stillgelegt