Bitte Hilfe 😱

Guten Tag alle zusammen , evtl eine sehr sehr blöde Frage aber muss es los werden . Ich bin am ende der Schwangerschaft und musste heute dringend einkaufen gehen . So beim einkaufen hat sich irgendwie keiner an die AbstĂ€nde gehalten ( war beim TĂŒrken dort war es auch um ehrlich zu sein sehr eng fĂŒr AbstĂ€nde ) bei dem einem Gang kam mir der Mitarbeiter entgegen und schrie mir fast ins Gesicht ( bezog sich aber nicht auf mich sondern es war an seinen Kollegen gerichtet ) jetzt mach ich mir Gedanken ob dieser Nahe Kontakt in dem er da rum geschrien hat eine mögliche Infektionsgefahr besteht , falls er ĂŒberhaupt erkrankt ist . Ich weiß vielleicht eine ganz blöde oder naive Frage aber muss es los werden 😟

1

Naja, es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass er infiziert ist, aber falls er es ist und dir ins Gesicht geschrien hat von 30 cm Abstand, dann kann es natĂŒrlich sein, dass du infiziert wurdest. Ich wĂŒrde mir darĂŒber jetzt mal keine sorgen machen, Ă€ndern kann man es leider eh nicht. Alles gute

2

Wenn er krank war kannst du das natĂŒrlich auch werden, die Chance das er wirklich krank war ist verschwindet gering, bis jetzt sind doch nicht so viele erkrankt ( im Vergleich zur Gesamtbevölkerung).

3

eine Ansteckung ist einem kleinen engen Laden wahrscheinlicher als in einem mit großen GĂ€ngen, eigentlich mĂŒssen Laden Besitzer dafĂŒr sorgen das die menschen den Abstand einhalten können, sind dazu sogar verpflichtet, persönlich wĂŒrde ich sowas melden, wenn jetzt viele so wie dieser Ladenbesitzer vorschriften Missachten, wird das Virus lĂ€nger grasieren und es wird fĂŒr uns alle lĂ€nger EinschrĂ€nkungen geben.

Persönlich versteh ich bei der Sache gerade keinen Spaß und auch keine Ausnahmen, soviele LĂ€den mussten deswegen schließen ,gerade damit es sich nicht ausbreitet und die offen sind sollten keine Viruschleuder sei.

4

Ich hatte am Freitag eine unangenehme Situation in einer BĂ€ckerei. Ich wollte 2 StĂŒck Rhabarberkuchen zum Mitnehmen. Die VerkĂ€uferin hat davor Geld kassiert und danach mit bloßen HĂ€nden den Kuchen angefasst, sogar den Daumen fast reingesteckt. Das wĂ€re mir schon ohne Corona too much. Ich habe sie darauf aufmerksam gemacht, dass ich das angefasste StĂŒck nicht möchte. Sie war dann beleidigt und meinte nur, dass sie eine Laktose-Allergie hĂ€tte 😁Latex war gemeint. Dann hat mir eine andere Kollegin den Kuchen mit Handschuhen eingepackt, aber deutlich die Augen verdreht. Tja, viele fĂŒhlen sich gleich angegriffen wenn man sie auf Hygiene oder Abstand anspricht, weil sie denken, sie sind gesund

5

Ich weiß nicht, warum hier immer eines vollkommen ignoriert wird - nĂ€mlich das ganz persönliche Immunsystem.
Fast jede hier geht davon aus, dass sie sofort erkrankt, wenn sich irgendwo im Umkreis ein Infizierter befindet. Dem ist definitiv nicht so - es soll Immunsysteme geben, die recht gut mit der Virenabwehr fertigwerden. Ich glaube sogar, die meisten, denn wirklich nicht alle Menschen sind abwehrgeschwÀcht, wenn sie sich nicht gerade alleine von Pommes ernÀhren.
In meinem direkten beruflichen Umfeld hatte ich in vielen Jahren mehrfach Kontakt mit Norovirus, vielen Influenzawellen, bakterieller BindehautentzĂŒndung, KrĂ€tze, privat mit allen Magen-Darm-Nettigkeiten meiner Enkelin, Rotavirus, auch Noro.
Bis auf einmal MagDa blieb ich von allem verschont. HĂ€ufiges grĂŒndliches HĂ€ndewaschen und beruflich auch Desinfektion von TĂŒrklinken war immer klar. Aber was mir die oft herzhaft Hustenden ĂŒber Monate alles so ins Gesichtsfeld schleuderten, weiß ich wirklich nicht.
Viel Vitamin C, Ingwer, Sanddorn bringen Dein Immunsystem auf Trab - und Du bleibst gesund. Positiv denken#herzlich
LG Moni

6

Hi,
Hast du eine Maske? Wenn nicht, dann nĂ€h dir was oder kleb irgendwas zusammen, was so aussieht. Auch die einfachen Masken sind ja eigentlich nur dafĂŒr gut, andere vor Tröpfcheninfektionen von deiner Seite zu schĂŒtzen.
Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung berichten, dass es andere davon abhĂ€lt, dir zu nahe zu kommen 😀

Ich musste kĂŒrzlich leider verreisen und zwar in eine Stadt mit deutlich mehr Infektionen, die durch die NĂ€he zur Grenze auch deutlich gefĂ€hrdeter ist. Trotzdem hab ich viele unbekĂŒmmerte Menschen gesehen. Ich bin demonstrativ mit Maske und Handschuhen einkaufen gegangen und hab darauf gehofft, dass es andere zum Nachdenken bringt. Ob es was gebracht hat, weiß ich natĂŒrlich nicht, aber einige Leute haben zumindest Abstand gehalten.

Viele GrĂŒĂŸe