Lösung für Schwangere mit Kurzarbeit--> Elterngeld

hallo zusammen... ich bin Friseurin aus Thüringen und mit meiner 3 Kind in der 26 ssw Schwanger...
in unseren Bundesland sind die Saloüns seit vergangenen Freitag bis zum 19.04 geschlossen... meiner Chefin blieb nix anderes übrig und muss uns in Kurzarbeit schicken ... für mich absolut verständlich, ohne zu zögern hab ich es unterschrieben... am Wochenende hab ich mich dann jetzt erstmal richtig mit dem Thema befasst und musste feststellen das dies negative Auswirkungen auf mein EG haben wird ...
dies scheint jetzt aber anders geregelt zu werden , ich bin erstmal soooo erleichtert und kann diese Nacht bestimmt wieder etwas besser schlafen !
ich hoffe den einen oder anderen hilft dieser Artikel jetzt bei seiner Entscheidung....

1
Thumbnail Zoom

hab ich vergessen

2

Ich befinde mich in genau der selben Situation, auch als Friseurin. Ich hane diese Nacht deswegen nicht schlafen können und hane den ganzem Tag danach gegoogelt, wir bekommen eh schon nicht so viel. Ich hoffe so sehr das uns geholfen wird. Danke für deinen Beitrag, zumindest bin ich grade für nen Moment beruhigt 😅 Ich drücke uns allen die Daumen.

3

mir ging es die letzten Tage auch sooo ... wie du schon schreibst, wir sind eh keine Großverdiener, und die Elternzeit ist Finanziell schon für 1 Jahr für uns eine große Einschränkung sodass auch nur 12 Monate Elternzeit möglich sind...
lass uns positiv an die Sache heran gehen ... die ersten Schritte sind gemacht!

4

Genau du sagst es, positiv sehen denn ändern können wir auch sowieso leider nichts.

5

Ich sag ganz ehrlich macht euch nicht zu viel Hoffnung, ich halte von Frau Giffey nicht wirklich viel. Im letzten Jahr hat sie groß angekündigt, dass eine EH-Reform kommt, die es für Männer deutlich attraktiver machen soll, in EZ zu gehen. Was kam dann irgendwann mal? Eine Regelung, die ab 2021 gilt und die Wochenzeit in den Partnermonaten um 5h anhebt. Super Job!!! Nicht!
Und hier wird es genauso laufen, sie fordert die Länder auf, damit sie es wieder von sich schieben kann, anstatt selbst zu handeln. Sorry, außer heiße Luft kommt bei der Frau nicht viel!
Meine Meinung.

6

naja da vergleichst du jetzt aber Birnen mit Äpfel ...
Es ist schon ein Unterschied etwas grundlegend zu ändern , oder etwas zu ändern weil momentan ein absoluter Ausnahmezustand herrscht ... ich mein , was hast du denn erwartet was da raus kommt, das der Mann dann auch 6 Monate Zuhause bleiben darf ?
ich bin froh das das Thema Kurzarbeit-Eltetngeld überhaupt bei den Politikern auf den Schirm ist bei dem Ausmaß was das gerade auf uns einprasselt ...

7

Der Mann darf auch jetzt schon 6 Monate zuhause bleiben - sogar länger. 😉 Gerade bei dem Punkt Partnermonate hätte ich mir bspw eine flexiblere Anpassung, auch nach unten gewünscht. Für viele, bei denen Oma und Opa nicht gerade um die Ecke wohnen, sind diese 4 Monate extra mit der Stundenanzahl nicht machbar. Aber darum geht es hier auch nicht.
Diese Dame hat einfach nur die Verantwortung von sich geschoben und auf die Länder verwiesen und Handlungsempfehlungen gegeben - mehr nicht. Es wäre sinnvoll gewesen, dass Thema selbst anzugehen, wie auch ihre Kollegen, denn beim EG handelt es sich nicht um ein Thema, was ländersache ist!