Termin beim Frauenarzt absagen mit Säugling?

Guten Abend,
Ich habe am Donnerstag meinen Termin beim Frauenarzt. Vor 6 Wochen habe ich entbunden und das wäre die Nachsorge Untersuchung nach der Geburt.
Wegen Corona habe ich natürlich Angst mir im Wartezimmer was einzufangen oder mich anzustecken. Ausserdem müsste ich meinen säugling mit zum Termin nehmen, was mir natürlich noch mehr Angst macht vor den Viren. ( Die erste Impfung steht bevor und wenn er dann unbemerkt angesteckt ist und dann mit Corona Infektion die Impfung bekommt, ist das sicherlich ne Katastrophe für das Immunsystem und den Verlauf der Krankheit).
Ich war vor 3 Wochen im Krankenhaus, weil ich einen Milchstau hatte, da wurde auch nach der Gebärmutter geschaut und die Ärztin sagte dort schon, dass sich ales super zurück entwickelt hat und keine Plazenta reste o.ä zu sehen sind und alles gut aussieht.
Aus dem Grund bin ich auch überzeugt, dass die Untersuchung am Donnerstag top sein wird.
Meint ihr ich soll den Termin beim Frauenarzt trotzdem wahrnehmen, oder aus Angst vor Corona absagen, verschieben?
Aber wer weiß wie lange die Situation noch so akut ist, dann kommt man ja garnicht mehr zum Arzt.
Ohmann, ich weiß nicht was ich tuen soll 😕

Absagen oder Termin wahrnehmen?

Anmelden und Abstimmen
1

Wenn du dich gut fühlst und die im Kkh auch schon gesagt haben, das alles ok ist, würde ich den Termin vorerst nicht wahrnehmen, aber ehrlich gesagt, war ich garnicht bei der Nachuntersuchung - also bin ich da wohl nicht als Maßstab zu sehen 😉

2

Hallo, ich kann Dir nur empfehlen in der Praxis anzurufen. Meine Freundin durfte ihr Baby nicht zu dieser Untersuchung mitbringen, ich zur Schwangerschaftsvorsorge meinen 2 Jahre alten Sohn auch nicht, obwohl Risikoschwangerschaft. Wir konnten das nur lösen über einen spontanen Termin, als mein Mann zu Hause war.
LG

3

Die Nachsorge kann nur in einem bestimmten Zeitraum mit der Kasse abgerechnet werden.
Ich habe meine letzte Nachsorge total verpennt, hatte aber auch keine Schmerzen und keine Probleme. Da sagten die Sprechstundenhilfen, dass es dann eher unproblematisch sei. Wir haben das dann einfach bei der nächsten normalen Vorsorge mitgemacht, ganz entspannt.

Wenn du dir also unsicher bist, ganz gleich warum, hör auf dein Gefühl.

4

Hallo,

ich würde die Nachsorge machen lassen.
Da wird auch ein Krebsabstrich genommen und wenn man Krebs mit bloßem Auge erkennt, ist es bereits zu spät!

Im Moment dürfte ein Arztbesuch auch noch recht sicher sein - schaue mal auf die Zahlen, noch sind es gerade mal gut 30.000 Infektionen auf über 80 Millionen!
Das mit Corona wird noch einige Zeit dauern, bis man eben entweder eine wirksame Therapie oder eine Impfung entwickelt hat. Also ist das Risiko später sicherlich eher größer denn kleiner - außer du wartest 1 oder 2 Jahre …

Anstecken kann man sich leider überall, ob durch den arbeitenden Partner, beim Einkaufen usw.
Daher hilft hier Hygiene mehr als auf wichtige Arztbesuche zu verzichten.

Alles Gute euch!

5

Eine Nachsorge ist ein unaufschiebbarer Termin, den würde ich (wäre ich eine Frau) auch wahrnehmen. Auf aufschiebbare Termine würde ich dagegen verzichten, bzw. in der Schweiz dürfen Ärtze die im Moment ohnehin nicht durchführen.

Ich denke, mit der Zeit wird etwas Normalität einkehren, wenn man genügend Testkapazitäten hat, um z.B. das Umfeld von Erkrankten gründlich zu testen und positive in Quarantäne zu schicken, so dass weniger Infizierte unwissend draussen rumlaufen und Leute anstecken. Dann müssen nicht mehr alle daheim bleiben, sondern nur die, die angesteckt sind, die, die mit ihnen in Kontakt waren und Risikopatienten. So wollte man das ja ursprünglich bei uns (in der Schweiz) handhaben, ist dann aber aufgrund der explodierenden Fallzahlen davon abgekommen. Wenn in ein paar Monaten die Fallzahlen wieder abnehmen und gleichzeitig die Testkapazität massiv ausgeweitet ist, kann man das vielleicht auch wieder anders handhaben.

6

Ich war erst gestern beim Arzt wegen einem brust soor. Musste die kleinste 3, 5 Wochen, mitnehmen. Meun Mann musste arbeiten (die großen konnten bei ihm bleiben, aber ne telco mit schreienden Baby geht halt nicht)

Es gab einen Stuhl im gut gelufteten Wartezimmer. Ich war keine 2 Minuten da drin. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dich beim Einkaufen ansteckst großer.