Angst Arbeit, Corona, Schwanger

Hallo ihr lieben.
Ich arbeite im Altenheim als Hilfe zum Essen servieren, Anreichen,wegbringen, aufräumen, also habe somit auch viel nahen Kontakt zu den Bewohnern und muss sehr viel laufen.
Jetzt ist die Situation mit Corona in der man sowieso Angst hat sich selber und natürlich auch die Kollegen/Bewohner anzustecken. Und arbeitet mit einem Unwohlsein.
Jetzt habe ich heute morgen einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten und nun ist die Angst natürlich noch größer.
Wie würdet ihr mit der ganzen Situation umgehen ?

Liebe Grüße 😊

1

Erstmal: Glückwunsch :)

Ich würde:

Sprich sehr schnell mit deinen Frauenarzt und dann mit deinen Vorgesetzten. Auch wenn es noch früh in der Schwangerschaft ist. Aber du solltest, v.a. wegen der aktuellen Situation, ganz schnell eine Gefahrenbeurteilung bekommen und vielleicht eine andere Tätigkeit oder ein BV :)

Liebe Grüße und alles Gute

2

Wieso denn ein BV?

3

Ein Berufsverbot dient dazu, das ungeborene Baby zu schützen.
Bei Fieber in den ersten drei Monaten besteht die Gefahr einer Fehlbildung.

Ich würde das gleiche machen wie bereits gesagt, zu deiner Frauenärztin gehen und mit ihr daüber sprechen - ich denke das hier ein BV kein Problem sein sollte.

weitere Kommentare laden