Ich lass mich total gehen 😱

Hallo

Ich bin 24 habe eine Tochter die 1 Jahr ist und bin verheiratet alles toll nur dieses dumme corono nicht.

Wir sind aus Österreich da darf man sich mit niemandem treffen nur mit den man zusammen lebt wir leben in einer sehr kleinen Wohnung ohne Terrasse.

Ich merke das ich mich total gehen lasse ich putze und koche zwar brav aber mich selber vernachlĂ€ssige ich total. Ich esse nur Schokolade nur fettig meine Haut ist total schlecht geworden. Ich denke mir immer was bringt das alles noch wer weiß ob ich im Sommer lebe. Ich bin oft traurig weine viel und mit meinen mann bekommen wir uns dauernd in die Haare 😱

2

Na dann reiß dich zusammen, und nimm es hin.

Ich verstehe dieses „mehr essen“ wegen Corona nicht. Eigentlich essen wir alle dadurch weniger. Der Tagesablauf ist anders, und wir beschĂ€ftigen uns ganz gut.

1

Geht mir auch so. Ich esse so viel Blödsinn und viel zu viel von allem. Ich geh auf wie ein Hefekloß. DĂŒrft ihr denn auch nicht raus und mal joggen? In Bayern dĂŒrfen wir (noch draußen Sport machen).

3

hallo

wer weiß ob du im sommer noch lebst????
Ă€hm, natĂŒrlich.

wenn du so denkst, solltest du Psychologosche hilfe in Anspruch nehmen. das meine ich nicht böse.

wichtig ist doch, das man trotz allen noch lachen kann. gemeinsam. Das man noch den selben humor besitzt, wie vorher.

könnt ihr noch raus gehen zum Spazieren?
arbeiten?

natĂŒrlich weiß man in so einer zeit es ganz besonders zu schĂ€tzen mit freistehenden einfamilienhaus und GrundstĂŒck.

wir gucken jeden Abend gemeinsam einen film (der zwerg ist im bett) wir bestellen beim lieferdienst oder Àhnliches.

kopf hoch.

4

Das tut mir sehr leid fĂŒr dich 😕

Vielleicht versuchst du erstmal kleine Schritte zu gehen. Gönn dir ein schönes Bad/eine ausgiebige Dusche. Zieh dir was schönes an, deiner Tochter auch, mach dich etwas hĂŒbsch und macht einfach mal ein paar tolle Fotos von euch beiden.
Vielleicht fĂŒhlst du dich damit auch schon wieder besser. Ich bin zur Zeit auch viel in Schlabbersachen zu Hause, aber von Zeit zu Zeit tut es auch echt gut sich fĂŒr einen Tag zu Hause hĂŒbsch zu machen und sich dadurch einfach etwas wohler zu fĂŒhlen in der eigenen Haut :)
Das ist etwas, was mir momentan echt hilft :)

5

Und Verwandte, Freunde, Oma/Opa freuen sich sicher ĂŒber ein paar schöne Bilder von deiner Familie. Jetzt wo man sich nicht mehr treffen kann :)

6

Wie war dein Alltag vorher?
Hast du Zeit fĂŒr dich? Also Papazeit mit der Kleinen und du Zeit fĂŒr dich?

Sich gehen lassen mit Baby kenne ich durchaus. Schlaflose NĂ€chte, zu mĂŒde um noch fĂŒr sich viel zu machen. Kind wurde grĂ¶ĂŸer und es verschwand wieder.

Jetzt mit Corona ist es nicht so heftig.
Zu Hause trage ich bequemere Kleidung.
FĂŒr Telefonate oder soziale Kontakte via Telefon achte ich schon auf mich.

Das kann man zwar nicht riechen und manchmal auch nicht sehen.
Ich fĂŒhle mich dann aber wohler.

ZĂ€hne putzen ist fĂŒr mich sehr wichtig. Das fĂŒhlt sich sonst so seltsam an. Egal, wie ich nach außen wirke.
Und darauf baue ich auf.

Mag sein, dass ich nicht alles 1:1 mache wie zum rausgehen. Ein paar Dinge weniger tun meiner Haut echt gut.
Wohl fĂŒhlen will ich mich aber schon.

Meinetwegen. Nicht wegen anderen.

Angst an Corona zu sterben habe ich nicht.
Generell möchte ich aber die Zeit, die ich lebe, so leben, dass ich mich wohl fĂŒhle.

Wenn du wirklich so große Sorgen hast, nicht bis zum Sommer zu ĂŒberleben:
hattest du solche Gedanken auch vorher schon mal?

a) Wochenbettdepression oder hormonelle Probleme => Hebamme fragen
b) auf Grund der aktuellen Situation, sonst nie => Sorgentelefon, Beratung per Telefon
c) jetzt verstĂ€rkt, frĂŒher gelegentlich auch schon; unabhĂ€ngig von Geburt und Babyzeit => Therapie, bzw. zur ÜberbrĂŒckung Sorgentelefon und psychologische Beratung. Therapie im Anschluss.

d) wenn Risikopatient und dadurch gefÀhrt => mit behandelndem Arzt sprechen, ggf. mit psychologischer telefonischer Beratung.

7

Was wĂŒrde dir denn gut tun?
Evtl. in kleinen Schritten anfangen und dann ausbauen.

8

Wir, auch Österreich, leben auch sehr beengt derzeit, aber mir ist wichtig, dass die Routine einigermaßen bestehen bleibt bzw. Neues integriert wird.

Mit den Kids gehe ich trotzdem fast jeden Tag raus. Eine Runde spazieren und zum Abschluss zu der FlĂ€che wo auch der gesperrte Spiel- & Fußballplatz ist. Meist ist da ja auch etwas FreiflĂ€che dabei, da dĂŒrfen sie ein bisschen Ball spielen oder Laufrad fahren.

Was ich fĂŒr mich tue:
3x die Woche Home-Workout via Youtube. Die Kids hĂŒpfen entweder mit oder dĂŒrfen fernsehen.
Morgens (oder nach den Workout) Duschen und mich fertig machen. Hautpflege, Augenbrauen, Mascara immer. Manchmal ist mir nach knallrotem Lippenstift, dann kommt der auch drauf. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Mir macht das einfach gute Laune. Klamotten sind immer so, dass ich damit auch jederzeit rausgehen könnte. Oder ich probiere neue Kombinationen durch. Ich habe mir neue Koch-Projekte gesucht. Sauerteig angesetzt und Brot gebacken. Himbeersirup gekocht, Pudding ohne Instantpulver kochen. Dann beschĂ€ftige ich mich derzeit mit Bullet Journaling/ Hand Lettering und malen. Auch ganz entspannend zwischendurch. Über die Kids habe ich auf Pinterest total viele coole BĂŒgelperlen-Muster gefunden. Auch voll mein Ding. Da will ich bald schöne GetrĂ€nke-Untersetzer fĂŒr den Sommer machen.
Jeder hat andere Hobbies, vielleicht findest du ja auch was fĂŒr dich.
Am Wochenende nimmt mein Mann die Kinder auch gern mal allein, der hat dann seine Exklusiv-Papa-Zeit, dann ziehe ich mich zurĂŒck und nehme ein Bad oder lege mich einfach mal ins Bett und lese oder schlafe 2 Stunden.

Man muss nur mal aus dem Trostlos-Trott rauskommen, es gibt auch daheim so viele Sachen, die man machen kann.

9

Treffen mit Freunden nein, aber Du darfst doch raus und da spazierengehen, wo man nicht viel Leute trifft bzw. sich aus dem Weg gehen kann. Das schafft eine Wiener Freundin auch, die das tÀglich macht. Einkaufen darf man ja auch.
Wenn Du in eine Depression abrutscht, dann hol Dir Hilfe - es gibt in Österreich massig Telefonnummern, die man derzeit anrufen kann - je nach Bundesland.
Und ja, ich bin auch sehr viel daheim und allein, aber ich stopfe mich ganz sicher nicht voll, weil ich WEISS, dass ich im Sommer noch lebe und mir dann garantiert den Allerwertesten abÀrgere, wenn ich nicht mehr in meine Hosen passe.
Hört zu streiten auf und unternehmt was - von mir aus Sport vorm Fernseher, Insta, Youtube und alle Fitneßstudios bieten Massen an, was man tun kann. Auch Spiele und andere BeschĂ€ftigungen. Aber TUN muss man es schon selber.
LG Moni
"Laut der aktuellen Regelungen der Regierung ist es trotz des Coronavirus noch erlaubt einen Spaziergang an der frischen Luft zu unternehmen oder sich im Freien sportlich zu betĂ€tigen. “Wenn sie die Notwendigkeit verspĂŒren, an die frische Luft zu gehen, dann tun sie das“, so Sebastian Kurz in einer Pressekonferenz. Allerdings ist dabei folgende Regelung zu beachten. Denn SpaziergĂ€nge und sportliche TĂ€tigkeiten wie joggen an der Natur dĂŒrfen nur alleine oder im Kreise der Personen erfolgen, mit denen man unter einem Dach lebt. Diese Regelung gilt fĂŒr alle BundeslĂ€nder Österreichs "

10

Die Selbsterkenntnis ist ja eigentlich schonmal ganz gut. Du siehst, was du falsch machst, dann hast du auch einen Ansatzpunkt, etwas zu Ă€ndern. Niemand ist glĂŒcklich mit Kochen und Putzen und auf der Couch sitzen. Also nicht langfristig ;-)
Habt ihr denn einen totale Ausgangssperre? Dann bliebe dir immernoch ein wenig Sport zuhause. Yogavideos auf y++tube suchen, das tut immer gut.
In die Badewanne, ne Maske aufs Gesicht, Kerzen an, schöne Musik an. Wenn ihr keine Wanne haben solltet, dann vielleicht mal ein Fußbad, eine schöne Creme verwenden, irgendso ein Schnickschnack, fĂŒr den man sich sonst vielleicht nicht so viel Zeit nimmt.
Kochen kann man auch zelebrieren. Wir haben heute aus vielen Äpfeln einen Apfelkuchen gebacken und aus dem Rest Apfelmus gemacht. Schon allein der Duft macht happy. Abendds gibt es Crepes, herzhaft und mit dem frischen Apfelmus.
Nehmt euch als Paar mal Zeit fĂŒreinander. Massagen, ein Brettspiel, schöner Film und kuscheln.
Wenn ihr noch raus dĂŒrft, dreh doch mal ne Runde mit dem Rad. Hab ich gestern gemacht, 10 Kilometer am Fluss lang. Danach kann man ruhigeren Gewissens auf der Couch versacken und auch mal ein StĂŒck Schoki naschen. Oder ihr schnappt euch euer Kind und geht in den Wald, an einen See,...
Klar dass man sich in so einer Situation in die Haare bekommt, wenn man angespannt ist oder eben nichts mehr erlebt. Da mĂŒsst ihr euch Raum schaffen.
Und deine negativen Gedanken, dass du den Sommer nicht mehr erlebst, da musst du anpacken. Versuche dich mit positiven Sachen zu beschĂ€ftigen. Die Sterblichkeitsrate fĂŒr Frauen in deinem Alter ist doch echt nicht hoch, das ist doch ein total irrationaler Gedanke, dass man sterben könnte. Abgesehen davon: Man lebt nur einmal. Und die Zeit sollte man echt nutzen.

11

Ich weiß nicht wo du genau in Ö lebst, ich bin aus Wien und ich halte mich beim rausgehen an alle Maßnahmen und es klappt wunderbar. Es sind nicht so viele Menschen unterwegs das man Angst haben mĂŒsste wegen einer Ansteckung trotz Maßnahmen.

Geh raus! Es bringt dir nichts drinnen zu verweilen und an die Decke zu springen vor Ängsten die euch allen nicht gut tun.

Wir leben in einer Wohnung mit Balkon, sind aber hier zu fĂŒnft und ich dazu Hochschwanger. Die Kinder machen Videotelefonie mit den Großeltern, ich komme endlich wieder zum backen, mein Mann nimmt endlich Dinge in Angriff die wĂ€hrend der Arbeitszeit nicht gingen usw..

Spazieren/frische Luft ist das A und O um nicht verrĂŒckt oder Depressiv zu werden. Nutze die Tage an denen die Sonne scheint und lass dich vor der HaustĂŒr auf einer Sitzbank davon bestrahlen, auch zwecks Vitamin D.

Such dir fĂŒr zuhause ein Hobby. Etwas was dir Freude macht und vielleicht sogar Sinn macht.

Wenn es dir dennoch so schlecht geht, dann bitte bitte ruf bei einer Hotline an und sprich dich dort aus.

Die momentane Situation ist fĂŒr jeden eine Zerreißprobe und jetzt sollten du und dein Partner mehr dennje zusammen arbeiten und euch nicht wegen Kleinigkeiten hin die Haare bekommen.

Ab morgen haben wir ja die Maskenpflicht, daher fĂ€llt das rausgehen sogar leichter. Mach es! 🌾