wie lange sollten die Kinder die Großeltern nicht sehen?

Da mache ich mir schon die ganze Zeit Gedanken drum.
Es geht ja darum, dass Kinder häufig einen asymptomatischen Verlauf haben und für eine Ansteckung der Großeltern sorgen können, die ja meist allein schon durchs Alter zur Risikogruppe gehören.
Nun ist es doch aber so, dass das eigentlich bis zur Impfung durchgezogen werden muss. ( Und das kann ja noch lange dauern) Alles andere ist für mich irgendwie unlogisch.
Was meint ihr denn?

Es ist echt nicht leicht...in unserem Bundesland darf man die Großeltern ja sehen...wir haben sie bis jetzt einmal die Woche besucht...aber meist nur im Garten und engeren Kontakt vermieden.

Die Schwiegermutter seit 3 Wochen nicht mehr weil sie noch arbeiten war und sich mit anderen getroffen hat...jedoch ist es einfach nicht realistisch jetzt die Oma für Monate nicht zu sehen...sie ist seit 2 Wochen krank grschrieben ( natürlich nicht wegen corona) und sie möchte einfach ihren Enkel sehen...deshalb ist mein Mann heute mit unserem Sohn zu ihr gefahren.

Wie lange soll man denn warten, solange bis es eine Impfung gibt? Irgendwann wird man sich anstecken und es ist ja nicht gleich garantiert dass die Großeltern gleich auf Intensivstation müssen und sterben.
Ich finde es ziemlich übertrieben jetzt vlt noch monatelang Null kontakt zu haben.

Ich persönlich möchte die Kinder nicht Monatelang einschränken...solange die Großeltern auch einverstanden sind und die Kinder sehen möchten werden wir AB UND ZU besuchen lassen! Da hat man sich im Falle einer Ansteckung auch nichts vorzuwerfen, erstens sind wir alle Erwachsene mündige Menschen die selbst Risiken und Einschätzungen kennen und zweitens kann sich jedes Großelternpaar auch beim Einkaufen anstecken.

Wir werden den Kontakt weiterhin so gering wie möglich halten jedoch nicht ganz darauf verzichten.

In welchem Bundesland wohnst du? Ehrlich gesagt steige ich da nicht mehr so durch, wo was erlaubt ist. Lg

Baden Württemberg....ich glaube nur in Bayern darf man sich auch zuhause nicht besuchen

weiteren Kommentar laden

In unserem Bundesland besteht bis einschließlich 19.4. ein Kontaktverbot und daran werden wir uns halten. Dann mal sehen, ob das Kontaktverbot aufgehoben wird oder nicht. Wenn ja, werden wir die Großeltern sicher zum Geburtstag meines Papas Ende April wiedersehen. Sie gehören allerdings nicht zur Risikogruppe.

Ich kann dir deine Frage leider nicht beantworten, stelle sie mir aber selber jeden Tag. Mein Sohn ist 10 Monate und wenn die Situation noch lange andauert wird er alle seine Verwandten, zu denen er so eine schöne Beziehung aufgebaut hat, vergessen haben. Das macht mich sehr traurig :-( Da die Grosseltern aber zur Risikogruppe gehören, sehen wir uns nicht. Ich kann mich auch nicht vorstellen, wie das kurz- bis mittelfristig besser bzw. sicherer werden soll...

Ja das frag ich mich auch. Meine Tochter vermisst Oma jetzt schon sehr. Ich gehe davon aus, dass das Kontaktverbot in Bayern auch nach dem 19.4. bestehen bleibt und auch Schulen und Kindergärten noch geschlossen bleiben. Und wann wir dann Oma und Opa wieder sehen werden... keine Ahnung...

Es ist wirklich schwierig. Letztlich ist es jetzt sicherer für die Großeltern, ihre Enkelkinder zu sehen als es das in einigen Wochen oder Monaten sein wird, wenn die Kinder wieder in den Kindergarten oder in die Schule gehen.

So sehe ich das auch. Deshalb die Frage der Logik.

Wenn die Kinder mindestens 10 Tage mit niemandem Kontakt hatten, sind sie Corona frei.
Dann wäre ein Kontakt wieder möglich.
Meine 10jahrige Tochter ist seit dem 25.2.zu Hause, kein Kontakt zu anderen Kindern, nur zu ihrem Vater, den Geschwistern und mir.
Seit dem 10.3.ist sie jetzt bei den Großeltern, da ihr Vater bei dem sie hauptsächlich lebt, im Ausland fest sitzt und ich im KH arbeite und sie ständig alleine wäre.

Aber wenn das Kind mit Menschen zusammen lebt, die das Haus verlassen, kann es trotzdem Corona haben, auch, wenn es selbst seit 10 Tagen zu Hause war.

Genauso ist es. Da reicht es das die Leute in der Familie hier und da den Einkauf machen.

Einfach ist es nicht.

weiteren Kommentar laden

Ich halte mich bisher daran.. da mein Papa ein Risikopatient ist... in einem Interview sagte einer.. man könnte sich besuchen... dann sollten aber alle im Raum einen Mundschutz tragen..

und Abstand halten hab ich vergessen

Ich kann dir erzählen wie wir es nun machen. Wir haben das Glück einen Garten zu haben und letztes Wochenende waren zum ersten Mal seit drei Wochen meine Schwiegereltern da. Meine Schwiegereltern haben auf der einen Seite der Terrasse bekommen und wir haben uns auf die andere Seite gesetzt, Feuerkorb dazwischen und gut war. Unser Sohn (3) wurde instruiert Abstand zu halten. Es hat gut geklappt und wir werden uns in dieser Form nun öfter treffen.
Ganz Kleine werden es mit dem Abstand noch nicht verstehen aber das Risiko müsste man eingehen.

Nicht wirklich. Die Eltern können sich irgendwo angesteckt haben und geben das den Kindern weiter, bevor sie selbst merken, dass sie den Virus haben. Dann müsste schon die ganze Familie in Quarantäne, kein Einkaufen und nichts