Opfer werden immer j├╝nger ­čśą

Oh man es ist ja wirklich schon schlimm genug das der Cornavirus unseren Alltag echt krass einschr├Ąnkt und man nie gedacht h├Ątte sowas mal mit zu erleben.

Aber mir bereitet das ganze auch Sorge, besonders wenn man in den letzten Tagen sich alles anschaut, die Opfer werden immer j├╝nger. Erst ekn Baby, dann eine 16 J├Ąhrige, dann ein 13 J├Ąhriger usw. Alle waren gesund und ohne Vorerkrankungen.

Woran liegt das aufeinmal? Hat sich das Virus schon wieder ver├Ąndert? Es ist ein komisches Gef├╝hl und langsam bekommt man mehr und mehr Angst.

Wie geht es euch damit?

7

Ich frage mich ehrlich in welch rosaroter Blase hier einige bisher gelebt haben!

Es sterben JEDES JAHR in Deutschland Kinder und Babies an eigentlich harmlosen Schnupfenviren! Nur stehen die nicht in der Bild und nicht als Schlagzeile irgendwo, sie sind f├╝r die Presse unintesannt weil sie sich eben nicht vermarkten lassen! Sie sterben anonym und von allen unerkannt.
Ich konnte noch NIE verstehen warum Menschen wie sorry auch anscheinend Du immer so tun als w├Ąren Kinder unsterblich. Willkommen in der Realit├Ąt eines Kinderkrankenhauses, es werden an Corona so wenig Kinder sterben dass sie statistisch nicht mal auffallen weil es eben eine gewisse Kindersterblichkeit leider gibt. Der Unterschied zu Zeiten ohne Corona ist dass Menschen wie Du es anscheinend jetzt erst mitbekommen.

21

Manchmal tue ich mir auch schwer, Verst├Ąndnis f├╝r Menschen aufzubringen. Ich wei├č schon, dass man nicht jeden Tag nur Sorgen haben kann, aber sind sich die Menschen in unseren Breitengraden so wenig ├╝ber ihre eigene Sterblichkeit bewusst?!

Ich bin eigentlich geschockt ├╝ber den allgemeinen Kadsvergehorsam gegen├╝ber der Medien. Sie haben es geschafft, dass trotz der aktuellen Sterblichkeitsrate und dem dazugeh├Ârigen Alter so gut wie alle Angst haben an Corona zu sterben und alle anderen Krankheiten quasi ausblenden.

Meiner Nachbarin hat nach ├╝ber 20 Jahren aufgeh├Ârt zu rauchen. Nicht aus Angst vor Lungenkrebs, sondern Corona. Sie hat in ihrer Schwangerschaft nicht aufgeh├Ârt und bis zuletzt gesagt, es ist vertretbar...nun ja.

1

Hast du Quellen daf├╝r, dass es keine Vorerkrankungen gab?
Aus welchen L├Ąndern kamen die Kinder?

Bitte nicht noch mehr Panik verbreiten, das bringt niemandem etwas. ­čś×

3

Es handelt sich um ein belgisches und britische Kinder ohne Vorerkrankungen (so weit man wei├č). Die Tageszeitungen haben dar├╝ber berichtet.

26

In meiner Quelle stand, es wird nun durch eine Obduktion gekl├Ąrt, ob nicht doch Vorerkrankungen vorlagen. Es ist trotz allem schlimm. Die armen Eltern und ja es beunruhigt einen schon sehr ­čśó

weitere Kommentare laden
2

Laut statistischen Berechnungen werden auch in der Altersklasse 10-20 0,2% sterben. Darunter werden einige Vorerkrankte, aber auch Gesunde sein.

Solltest du 1000 infizierte Jugendliche kennen, werden davon voraussichtlich 2 sterben. Gleiches gilt f├╝r 30-40J├Ąhrige.

Es wird nicht gef├Ąhrlicher, die Einschl├Ąge kommen nur n├Ąher. So ist es leider.
Daher gilt weiterhin: Neuinfektionen, so weit es geht, vermeiden.

4

Ja, das ist schlimm. Laut Medien sind keine Vorerkrankungen bekannt. Das bedeutet aber nicht, dass es auch keine gab. Da sollte man wirklich genau aufpassen und sich nicht so hineinsteigern. Ich m├Âchte nichts verharmlosen und bitte nicht falsch verstehen, ich finde das auch furchtbar.

14

Oft sind die Erkrankungen einfach nicht bekannt.

In den USA wird z. B das neugeborenen screening nur gemacht wenn du eine Versicherung hast oder es selber zahlst. So ein Test kostet meherer hundert Euro und wird deshalb oft nicht gemacht. Obwohl sie die besten Testm├Âglichkeiten dort haben.

15

Ja... aber vielleicht bringen solche Ausnahmesituation so ein Staat mal zum umdenken (auch wenn es tragisch ist, dass erst so eine Katastrophe passieren muss)

weitere Kommentare laden
5

Wer hat behauptet, das es die J├╝ngeren niemals treffen kann? Genau, niemand.

Ich zerbreche mir nicht meinen Kopf, woran das nun liegen kann. Es ist ein verdammter Virus, glaubst du, der schaut sich vorher die Geburtsurkunde an?

Wieso gibt es Menschen, die ├╝ber 100 werden und andere nur 50? Die Frageliste kannst du gerne selber unendlich weiterf├╝hren. Eine Antwort wirst du nicht bekommen.

Nein, ich bekomme deswegen nicht mehr Angst. Angst frisst Verstand, aktuell brauche ich einen klaren Kopf. Deswegen spiele ich diese Wieso-Weshalb-Warum-Spiele erst ├╝berhaupt nicht. Sie f├╝hre doch zu ├╝berhaupt nichts.

6

Nat├╝rlich k├Ânnen. Im Einzelfall auch j├╝ngere schwerer erkranken. Das Baby ist ├╝brigens wohl wieder auf dem Weg der Besserung, falls wir vom selben reden. Es wurde nie behauptet, dass King und gesund zu sein, eine Garantie ist, das Virus zu ├╝berleben. Es gibt so viele Faktoren die da mit Reinspielen. Manchmal bleiben Vorerkrankungen auch verborgen, weil sie zuvor nie in Erscheinung traten. Also die Opfer, werden eben nicht "immer j├╝nger" es wird diesen Einzelf├Ąllen gerade einfach sehr viel Beachtung geschenkt. Und nein das Virus ist nach aktuellem Stand auch nicht wirklich mutiert. Meiner Meinung nach ist dieses Festhalten an so Einzelfallmeldungen mit der Lust der Menschen an der Angst zu erkl├Ąren. Manche suchen aktuell ja regelrecht fanatisch nach neuen schlechten Nachrichten um sich dann in ihrer Angst zu suhlen und diese zu verbreiten. Das ist manchmal schlimmer als der Virus selbst. Gibt dazu auch nen Artikel, wei├č aber gerade nicht mehr wo ich den gelesen habe. Also l├Âs dich doch bitte von dieser rei├čerischen Berichterstattung und konzentriere dich auf wissenschaftliche Informationen zur aktuellen Lage.

10

Das Baby welches die TE meint ist in Amerika verstorben. Wobei es noch nicht eindeutig fest steht ob es an Covid19 gestorben ist, da die Wahrscheinlichkeit f├╝r den pl├Âtzlichen Kindstod wohl h├Âher w├Ąre.

30

Dazu kommt, dass das amerikanische Gesundheitssystem so eine Sache f├╝r sich ist.
Da wird nicht jeder optimal versorgt.

8

Es gibt zig Krankheiten die durch die Bank Opfer jeglichen Alters haben. Auch hier hie├č es nie, Corona trifft NUR Alte und Kranke (selbst wenn, es gibt ausreichend j├╝ngere Vorerkrankte). Nichtsdestotrotz ist das Durchschnittsalter der Opfer (aktuell in AT zumindest) 80 Jahre, ├Ąhnlich auch in Italien. Demnach sind J├╝ngere tats├Ąchlich eher eine Ausnahme.

Nachrichten ├╝ber j├╝ngere Opfer schocken, verkaufen sich gut und dienen der Angstmache derer, die sich vielleicht nicht mehr an die Ma├čnahmen halten. Je l├Ąnger der Zustand andauert, desto mehr Angst muss man verbreiten, damit die Menschen zuhause bleiben.

9

Hallo
Vorerkrankungen hei├čt nicht unbedingt, dass die Kinder v├Âllig gesund waren.

Es gibt z. Bsp. Herzfehler, die lange unbemerkt bleiben.
Auch an der normalen Grippe sind schon Kinder oder junge Menschen verstorben, es stellte sich dann im Nachhinein erst heraus, dass doch ein Defekt oder eine an und f├╝r sich harmlose und daher unbemerkte Krankheit in dem Menschen steckte.
Aufgrund der hohen Anzahl an Infizierten zur Zeit steigt nat├╝rlich auch die eben beschriebenen F├Ąlle an. Und auch wird jetzt in den Medien sehr verst├Ąrkt von solchen F├Ąllen berichtet.
Wenn vor einem Jahr ein Kind in Gro├čbritannien an einer an und f├╝r sich harmlosen Grippe verstorben ist, dann hat man das h├Âchstens in der Lokalzeitung dar├╝ber gelesen. Jetzt berichtet die ganze Welt dar├╝ber.

Also, nicht deswegen in Panik ausbrechen#herzlich

11

Hallo
Warum bekommst du davon mehr Angst? Es sterben j├Ąhrlich auch junge Menschen an vermeintlich harmlosen Krankheiten. Ein Teil sicher auch, weil es eben doch eine unentdeckte Vorerkrankung, einen Genetischen Defekt,.. gab. Ich w├╝rde mal sagen, das ist leider das allgemeine Lebensrisiko. Auf sich und seinen K├Ârper achten und h├Âren und sich an Hygieneregeln halten ist der Teil den man beitragen kann.

LG