Meine Schwiegermutter kapiert es nicht!

Hab vorhin mit ihr telefoniert da fragt sie ob wir Ostern zum frühstücken kommen mit den anderen Geschwistern auch ?? Äh kontaktverbot?? Hab ihr gesagt solange das kontaktverbot besteht kommen wir nicht vor allem weil ich schwanger 32ssw und mein mann 2 Vorerkrankungen hat...hab ich da was falsch verstanden?? Ist doch auch für privat Zuhause so geregelt das man keinen Kontakt zu aussenstehenden Personen aus einem anderen Haushalt haben darf oder ?? Ich versteh es nicht, weiß auch nicht was ich ihr noch sagen soll bis sie es versteht...erst am Wochenende haben sie den Geburtstag von meinem Schwiegervater gefeiert (nur Kinder mit partner) wo wir nicht hin gegangen sind und sie nur meinten wir könnten ja wohl kommen einkaufen gehen wir ja auch 🤦‍♀️ hallo ja natürlich gehen wir einkaufen ohne geht es ja wohl schlecht und auch zum arzt muss ich zu Vorsorgeuntersuchungen... oh man 🙈

13

Ich kann es langsam nicht mehr hören!

Deine Schwiegermutter hat gefragt. Laut Deinen Schilderungen kann ich kein Nerven, kein Nörgeln, keine Überredungsversuche erkennen, sie hat GEFRAGT. Da kann man vernünftig antworten und fertig. Aber dieses künstliche darüber Aufregen im Internet geht mir langsam so dermaßen auf die Nerven.

Ich verstehe, dass besonders die älteren Leute einsam sind. Ich finde selbst die Zeit im Moment unglaublich hart. Es geht mir überhaupt nicht um das Thema "Kontaktverbot einhalten oder nicht", es geht mir um diese Art, die mir hier im Forum ganz besonders übel aufstößt.

Liebe TE, was ich schreibe bezieht sich auf viele hier im Forum, Du brauchst Dich nicht komplett angesprochen zu fühlen. Dein Thema hier ist für mich gerade der "Aufhänger", mehr nicht. Denn: Wenn man hier querliest, bekommt man das Gefühl, die einzigen, die sich komplett an die Beschränkungen halten, sind hier im Forum. In jedem zweiten Thema in diesem Unterforum heißt es, dass überall Leute gesehen werden, die sich in Gruppen treffen, (Schwieger!)-Eltern fragen immer nach Treffen, halten sich nicht an die Beschränkungen, nur man selbst hält sich genau an alles und darf sich deswegen aufregen, dass andere es nicht tun.

Ja, mit diesem Virus schlägt die Stunde der Selbstherrlichkeit. Da werden aus dem Fenster die Nachbarn beobachtet, die sich heimlich treffen, deren Kinder, die munter zusammen spielen, während das eigene Kind natürlich schon mit drei Jahren voller Verständnis abnickt, dass es einsam in der kleinen Wohnung sitzen muss. Da werden Regenbogenbildchen an die Fenster geklebt und sich mit tollen Titeln wie "wir sind Zuhausehelden" geschmückt. Es ist einfach albern!!

Die Situation ist für alle blöd und schwer. Es wäre aber wesentlich einfacher für alle, wenn jeder einfach vor seiner eigenen Tür kehrt.

16

Danke, bin genau deiner Meinung.

Wenn jeder vor seiner eigenen Tür kehrt ist überall sauber. Als ich gestern im Radio gehört habe man solle doch Nachbarn oder Bekannte ruhig bei der Polizei anzeigen wenn sie sich nicht an die Verbote halten dachte ich echt ich bin im falschen Film und Land.

Ich und meine Familie halten uns an die Verbote und Empfehlungen die da sind wie es uns maximal möglich ist und erwarten das auch von anderen. Ich habe aber überhaupt keine Zeit meine Mitmenschen hinterher zu spionieren ob die sich dran halten oder nicht. Ich finde auch nicht das es meine Aufgabe ist das zu tun.

Wenn ich gefragt werde ob ich Ostern kommen möchte sage ich einfach nein und gut ist.

1

Zitat:"hab ich da was falsch verstanden?? Ist doch auch für privat Zuhause so geregelt das man keinen Kontakt zu aussenstehenden Personen aus einem anderen Haushalt haben darf oder ?? I"

In welchem Bundesland wohnt ihr?

2

NRW

3

Gilt nicht für den privaten Raum.

weitere Kommentare laden
4

Meine Schwiegermutter auch nicht. Sie ist nicht nur wegen Alter Risikogruppe, sondern wegen Vorerkrankungen. Aber das kapiert sie nicht und geht munter 2x am Tag raus usw.

Du kannst nichts machen. Du hast schon deiner Meinung gesagt. Ihr kommt nicht. Nee könnt ihr nicht machen.

5

Hallo
für den privaten Raum gibt es noch kein Verbot, aber es wird davon dringend abgeraten.
Leider wollen das viele Leute immer noch nicht akzeptieren und sehen nur einen harmlosen Grippevirus. Der Virus ist auch nicht wirklich der gefährlichste Virus aller Zeiten, aber er ist mit Sicherheit einer der hochansteckendsten, und genau das ist die Gefahr. Das unser Gesundheitssystem kollabieren wird, wenn wir die Ansteckungskurve nicht abflachen können.

Uns was uns dann droht, sieht man ja in Italien.


Bleib bei deiner Haltung, es ist richtig, wenn ihr soziale Kontakte eindämmt, wo es nur geht. Würden sich alle daran halten, wäre der Spuk eh bald wieder vorbei.


Lg#herzlich

9

Was heißt, der Spuk wäre bald wieder vorbei?

Je weniger Menschen sich in einem Zeitraum infizieren, desto länger müsste die Begrenzung aufrechterhalten werden. Sobald es zu einer Lockerung kommt und wieder Normalität hineinbricht, wird die Ansteckungsrate wahrscheinlich auf das gleiche Niveau steigen, wie vor den Maßnahmen.

12

Ja, vielleicht.
aber vielleicht gibt es bis dahin zumindest ein Medikament, dass den Virus wirkungsvoll vernichtet.

Die Maßnahmen sollen ja auch nicht plötzlich als ganze gelockert werden, sondern Schritt für Schritt. Dann zieht sich die Durchseuchung zwar länger dahin, aber in einem Ausmaß, den unsere Spitäler verkraften können. Das soll ja auch das Hauptziel sein.
Das Virus ausrotten können wir sowieso nicht mehr

7
Thumbnail Zoom

Rechtlich gesehen ist es nicht verboten, allerdings widerspricht sich das mit der Beschränkung den Kontakt so gering wie möglich zu halten. Da gilt für NRW, andere Bundesländer sind da strenger. Mit Recht. Die Zahlen in NRW steigen deutlich weiter.

8

Wie man z. B jetzt in Potsdam sieht haben sie ein komplettes Krankenhaus durch getestet, und auf der Geriatrie sind 33 Infektionen zu Tage gekommen, von denen die meisten keine Symptome aufwiesen.

17

Hast du dazu zufällig eine Quelle?

weitere Kommentare laden
10

Familien sind doch ausgeschlossen von dieser Regel.
Aber ich kann dich natürlich verstehen, wenn du lieber Abstand halten willst, ist ja auch richtig so.

Wir treffen uns alle Ostern zusammen. Es ist schon schwer genug den täglich Kontakt aufs Minimum zu reduzieren. Da wollen wir wenigstens Ostern in familiärer Runde verbringen.

15

Warum MUSS man einkaufen gehen? Ich verstehe Deine Schwiegereltern da ehrlich wenn Sie das fragen! Ich versehe auch ehrlich Leute wie Dich nicht die so tun als könne man das nicht auch zum Grossteil verhindern. Nein man muss nicht einkaufen gehen. Es gibt haltbare Lebensmittel im Großpack die man auf Wochen und Monate bevorraten kann, es gibt überall "Gemüsekisten" Lieferanten die normalerweise auch Fleisch und Eier und Milch vertreiben bzw kann man das Zeug auch einfrieren, und es gibt auch für Getränke Lieferdienste.

Ich schließe mich da einer Vorschreiberin an, sich selbst beweihräuchern dass man sich ja strikt an Auflagen hält, ob das was man tut nun nötig ist oder nicht kann man durchaus auch diskutieren, aber man hat ja das Deckmäntelchen dass es da eine Ausnahme gibt, aber kräftig über andere abgehen wie dumm die doch alle sind.

18

Doch, man muss auch mal einkaufen gehen! Diese Krise kostet schon genug Leute ihren Job, dann kann man wenigstens die Lebensmittelgeschäfte unterstützen!
Wir essen kaum abgepackt, auch trinken wir nur frische Vollmilch. Auch gibt es bei uns nur Brot vom Bäcker.
Alles werde ich mir nicht nehmen lassen!

20

Sorry aber natürlich muss man einkaufen...ich denke gerade jetzt in finanziell schwierigen zeiten bestellt kaum jemand seine Gemüsekiste beim einen Anbieter und seine Wurst beim andern und die Milch wieder woanderst 😂 ist ja alles nicht gerade billig diese Lieferdienste.

Man braucht frisches Brot,Wurst,Obst...Getränke usw..klar kann man viel auf Vorrat kaufen.. da bist bei einem 2 Wochen Vorratskauf für eine 4 köpfige familie aber schon richtig teuer dabei...ganz zu schweigen nicht jeder hat ein extra Gefrierfach für das ganze brot und Wurstwaren usw was nötig wäre um für 2 Wochen oder länger einzufrieren.
Und in 2 Wochen ist das alles ja nicht vorbei...willst du dann 3 Monate Vorrat kaufen?? Dann brauchen Familien demnöchst nen eigenen Bunker um das ganze Zeug zu lagern

weitere Kommentare laden
22

Hallo!
Wir wohnen auch in NRW und handhaben es hier so, dass wir unsere Familien nicht treffen. Schließlich sollen die Kontakte eingeschränkt werden.
Geburtstage wurden abgesagt und an Ostern denken wir erst gar nicht.

Familien dürfen sich gemeinsam draußen aufhalten; das bezieht sich hier aber auf die Kernfamilie, die unterm Dach lebt bzw. auf getrennt lebende Familien, damit Eltern das Umgangsrecht wahrnehmen können.

Sprich mit deinem Mann, dass er diese Gespräche mit seinen Eltern übernimmt. Vielleicht verstehen sie es besser, wenn er seinen Eltern das Problem mit den Vorerkrankungen erklärt. Und auf Diskussionen, in denen notwendige Lebensmitteleinkäufe mit Familienfeiern gleichgesetzt werden, würde ich mich nicht einlassen.

Liebe Grüße!
Schoko

24

Hallo

ich hoffe dein Mann geht nicht einkaufen. Denn da ist die Gefahr am grössten

Wo liegt das problem zu sagen nein wir kommen nicht.

26

Quelle? Gestern hat der Virologe von der Uni Bonn bei Lanz gesagt, es ist kein einziger Übertragungsweg beim Einkaufen bekannt.

29

Und woher weiß der das?

Mittlerweile ist nur noch selten bekannt, wer seinen Corona-Virus woher hat.
Folglich kann man auch nicht sagen, woher es nicht her kommt.

Das Virus ist durchaus auf Flächen eine ganze Weile überlebensfähig.
Theoretisch kann man auch etwas einkaufen, wo jemand drauf gehustet hat. Dann wäscht man sich zwar nach dem Einkauf die Hände, aber nicht jedesmal, wenn man etwas aus dem Schrank nimmt.

weitere Kommentare laden