Familienurlaub Ende Mai geplant

Wir haben Ende Mai einen Familienurlaub geplant in einer Hütte innerhalb Deutschlands.
Es treffen sich 3 Parteien/ Haushalte in einer Hütte.

Würdet ihr das jetzt schon stornieren oder abwarten?

Das Stornieren wird ja auch immer teurer, je später.
Oder müsste nicht die Unterkunft uns absagen, falls es zu dem Zeitpunkt nicht erlaubt sein sollte?

Lg

1

Wir haben das selbe Problem Anfang Mai. Ich habe schon angefragt und es kam eine (standardisierte) Mail zurück, dass momentan nichts planbar ist (war natürlich klar) und sie sich melden, sollte eine Stornierung notwendig sein. Das heißt, wenn es gesetzlich geregelt wird, dass man nicht darf, dann meldet das Hotel (Fewo) sich. Ansonsten musst du individuell nachfragen, wenn ihr von euch aus stornieren wollt.

2

Bei uns fast das selbe nur das es sich bei uns um Österreich handelt nachdem die Grenzen dicht sind würden wir ja nichtmal hinkommen.
Da wir über airbnb gebucht haben können wir stornieren aber wir werden abwarten bis ein paar Tage vor Buchung. Man will eben den lang ersehnten Urlaub nicht vorschnell aufgeben 😔

3

Hallo, ich würde dort kurz nachfragen.
Unsere Freunde wollten eigentlich zu Ostern wegfliegen. Da es je nicht möglich ist, haben sie sich an die Firma gewandt. Dort hieß es der Urlaub kann zu späteren Zeitpunkt nachgeholt werden und wird von deren Seite nicht storniert sondern nur verschoben 🤔 ich hätte mich dagegen gestellt wenn es um meinen Urlaub gehen würde, aber sie haben es so hingenommen 😔
In NRW wurde bereits Konfirmation (10.05) auf unbestimmte Zeit verschoben, ich habe immer mehr die Befürchtung dass die Beschränkungen länger dauern als gedacht.

Andererseits hat ein Kollege meines Mannes das Geld für seinen Urlaub im Oktober! unaufgefordert zurücküberwiesen bekommen. Sie wollten aber nach Ägypten...

LG

4

Ich würde stornieren. Gerade auch weil 3 Personenhausalte zusammen kommen. Wir haben unseren Urlaub Anfang März auch storniert. Am ende war ich darüber echt froh.
Klar ist es schade, aber dann lieber Ende des Jahres weg fahren, statt Geld zu verlieren bei einer zu späten Stornierung

5

Würde ich auf jeden Fall stornieren. Kann mir derzeit überhaupt nicht vorstellen, dass es so bald schon ok sein soll mit Leuten, außerhalb des eigenen Haushalts Zeit zu verbringen.

6

Ich würde erstmal nicht stornieren. Ich würde höchstens diejenigen vom Urlaub ausschließen, die gefährdet sein könnten, erst recht wenn andere Teilnehmer zu den Gefährdern gehören, z.b. als medizinisches Personal arbeiten. Ansonsten kann man den Urlaub auch an die Gegebenheiten angepasst verbringen.
Falls es regelrecht verboten sein wird, zu reisen, dann dürfte es keine Stornogebühren geben. Wir haben von unserer FeWo in Österreich, geplant für Juni, eine Mail bekommen, dass dieses Jahr auf Stornogebühren verzichtet wird. Sie wollen damit vermeiden, dass man frühzeitig absagt ohne Verluste, obwohl man die Lage zum Reisezeitpunkt ja jetzt noch garnicht abschätzen kann. Frag doch Mal nach!

7

Ich denke wenn ihr storniert dann bekommt ihr Geld zurück, wenn die Unterkunft weil es nicht geht storniert, dann gibt es wohl eher einen Gutschein für einen späteren Urlaub, zumindest hört man ja inzwischen das sowas gemacht werden kann, anstatt Geld zurück.

Was Ende Mai ist kann niemand sagen.
Ich würde vielleicht noch nach Ostern abwarten und schauen, was ab 20.04 so geplant ist.
Falls es nur wenige Lockerungen gibt und der Zeit dafür bis zu neuen Entscheidungen einen Monat oder länger betrifft, wird man schon eher abschätzen können, ob ein Urlaub Ende Mai überhaupt in Frage kommen könnte.

8

Hallo,

Mein Mann hat ab Mitte Juni Elternzeit 3 Monate. Wur wollten eine Reise durch Deutschland und Westeuropa mit dem Wohnmobil machen. Wir haben alles storniert. Das Wohnmobil und die ersten Plätze. Wer weiß wie lange die einzelnen (Bundes-) Länder ihre Reisebeschränkungen noch aufrecht halten.

So sind wir fast ohne Kosten rausgekommen. Ich würde stornieren.

LG Morgain