Grippaler Infekt.... Hausarzt telefonisch nicht erreichbar. Und jetzt?

Hallo zusammen,

Mal eine alltagsnahe Frage: ich habe wohl einen grippalen Infekt: Müdigkeit, Kopf- und Gleiderschmerzen, Schnupfen.
Eigentlich würde ich nun beim Hausarzt anrufen, weil ich eine AU für die Arbeit benötige.
ABER: Das Telefonnetz ist hier großräumig seit gestern schon ausgefallen, ich erreiche den Arzt nicht.
Einfach hingehen kann ich ja auch nicht...
Was mache ich denn nun?

1

Habt ihr nur den einen Arzt ??
Entweder weiter versuchen oder mal nen anderen anrufen.
Lg und gute Besserung

2

Einfach irgendeinen anderen? Die Idee hatte ich verworfen, weil die mich ja gar nicht kennen, noch nie eine Versicherungskarte von mir gesehen haben...

5

Hast du die Möglichkeit irgendwie mal zu schauen oder schauen zu lassen ob der Arzt überhaupt geöffnet hat??

Ja das ist mit der Karte hatte ich garnicht im Kopf sorry 😅

3

Huhu,

funktioniert E-Mail vll?

VG

4

Evtl bietet dein Arzt ja online Sprechstunden an hast du schon mal geschaut im Internet ? Ansonsten meinem Hausarzt kann man auch Faxen da würde ich einfach die Situation draufschreiben und mal abwarten ob was zurück kommt.

6

Wenn du die Möglichkeit hast, wie es in vielen Firmen möglich ist, dann kannst du 3 Tage ohne AU vom Dienst fern bleiben.
Dann immer dran bleiben.
Wenn du in diesem Quartal auch noch nicht beim Hausarzt warst, hat er deine Karte auch noch nicht eingelesen. 😉 Von daher... Egal!
Also kannst zur Not tatsächlich wo anders versuchen?!

7

E-mail? Vorbei schauen geht wirklich nicht? Und der Bereitschaftsdienst?

8

Kannst Du nicht Deinen Mann oder einen anderen Verwandten mit Deiner Karte vorbei schicken?
Ob am Telefon die richtige Person ist und ob die wirklich krank ist, wissen die auch nicht.;-)