Was ist los mit den Leuten?

Ich bin gerade echt fertig!
Musste eben mit meinem Sohn einkaufen gehen. Ich weiß, sollte man - wenn möglich - alleine machen. Wenn möglich!!! Mein Sohn ist gerade 5 Jahre alt und ich bin alleinerziehend. Was soll ich mit ihm machen? Alleine zuhause lassen? Vor dem Supermarkt anbinden, wir einen Hund?

Mir macht das alles auch keinen Spaß. Ich habe ihn gebrieft ja nichts anzufassen und hatte ihn immer an der Hand. Er war auch echt brav. Trotzdem wurden wir angestarrt, als begingen wir gerade ein Staatsverbrechen! Dazu. Ich der abschätzige Blick eines jungen Pärchens am Parkplatz auf uns mit dem lauten „manche Leute sind SO DUMM!!“. Nein, ich bin nicht dumm, nur ohne Alternative. Die bösen Blicke im Supermarkt kamen natürlich insbesondere von den betagteren Herrschaften, die sicherlich auch heute Vormittag schon hätten einkaufen gehen können.

Diese Möglichkeit bleibt mir verwehrt, da ich vormittags arbeiten muss. Sieben Stunden. Jeden Tag. Egal, ob es dem Sohn passt, oder nicht. Ob er sich an dem Tag einigermaßen beschäftigen kann, oder es ihm schwer fällt. Ob er gerade extremes Nähebedürfnis hat, oder es gerade geht.

Dass ich überhaupt die ganze Zeit von zuhause arbeiten darf, dafür werde ich die nächsten Jahre vermutlich auf Knien rutschen müssen. Mein Job ist zwar zu fast 100% im HO zu machen, aber ich soll „schauen, dass ich es organisiert bekomme“ mindestens einmal die Woche ins Büro zu kommen - was natürlich nicht geht! Die Akzeptanz kam erst nach offiziellem Schreiben vom Kindergarten, dass wir WIRKLICH keine Notplatz bekommen und das wird auch jede Woche aufs Neue angezweifelt. Auch ins Büro kann ich mein Kind weder mitnehmen, noch alleine zuhause lassen. Und zu jemand anderem geben, geht ja gerade auch nicht.

Ich bin jemand, der immer versucht es allen recht zu machen und sein Möglichstes gibt. Aber im Moment ist es zu viel. Die Anfeindungen, das ständige sich rechtfertigen müssen, die permanente Rufbereitschaft. die ständigen Tipps gehen Langeweile. Ich WÜNSCHTE mir manchmal ein paar Stunden Langeweile. Ein bisschen Leerlauf. Stattdessen bin ich den ganzen Tag in Action um alles unter einen Hut zu bekommen und gehe abends, wenn mein Sohn eingeschlafen ist, selbst schon ins Bett um morgens um halb sechs wieder fit für die Arbeit zu sein.

Es ist einfach so frustrierend, dann beim einkaufen auch noch angestarrt zu werden, als wäre man der größte Egoist.

Normalerweise komme ich damit gut klar, wenn ich mich mal bei meinen Eltern oder ner Freundin ausheulen kann und mich einfach mal drücken lassen kann. Das geht halt derzeit alles nur übers telefon und ist einfach nicht das selbe. Ich bin müde, frustriert und einfach nur fertig.

Tut mir leid, dass ich Euch jetzt hier volljammere, aber das musste jetzt einfach raus. Danke fürs Lesen, an alle, die es sich angetan haben!

18

Zu dem Pärchen hätte ich gesagt: „ Stimmt! Ihr seid das beste Beispiel dafür!“
Selbst zu zweit in Laden gehen und andere blöd anmachen, das geht gar nicht!

1

Solche Chefs werde ich nie verstehen.
Meinen Respekt hast du, ich wär schon ein nervliches Wrack.

2

Ich kann dich verstehen.. du gibst dein bestes damit alles Klappt..

was mich hier gerade aufregt...

die einen Nachbarn sind so wie wir... jeder für sich.. erklären unseren Kindern das ein momentanes Spielen nicht möglich ist... so machen die aber das beste und spielen miteinander jeder im eigenen Garten..

Die Nachbarn im anderen Garten? haben 4 oder 5 Kinder und 6 Erwachsene... In NRW wohl nicht verboten.. aber es ist doch nicht das Minimum.. es ist so ätzend.

3

Wieso will sich gerade eigentlich jeder über jemanden aufregen? Lass Deine Nachbarn doch machen was sie wollen! Es geht Dich nichts an und Du weißt gar nichts!

Im Endeffekt geht's der TE auch nur deshalb schlecht, weil sich andere über sie aufregen. Warum finden es die Leute grad eigentlich so geil, das Verhalten anderer zu beurteilen und diese aufgrund dessen zu verurteilen? Was juckt es euch?

Das NERVT! Mehr als alles andere.

9

KLar geht es mich nichts an..., aber dann darf nicht gemeckert werden weil die Zahlen steigen und dann noch schlimmere haltungen kommen... Ich komme mit mein Kind und Familie gut zurecht.. jeder will in die Normalität zurück... verdammt muss man auch etwas dafür tun. sonst brauch man den ganzen quatsch nicht... soll jeder tun was er will... aber dann darf nicht herumgeheult werden.

weitere Kommentare laden
4

Du Arme!
Ich fürchte, da hilft nur Drüberstehen.
Schild umhängen: „Gehen Sie für mich einkaufen?“

Vor allem hab ich noch nie von einem nachgewiesenen Fall gehört, in dem ein Kind einen Erwachsenen angesteckt hat. Es geht ja bei den Schul- und KiGa-Schließungen um den engen Kontakt. (Und meiner Meinung nach auch um die schlechten hygienischen Bedingungen in vielen Schulen!)

Auch wenn Kinder natürlich unbemerkt zum Überträger werden können, wenn sie keine Symptome zeigen, so können das Erwachsene genauso. Außerdem müssen sie erstmal eine gewisse Virusmenge haben. Und da frage ich mich schon, ob die bei Kindern nicht per se kleiner ist. Und schon gar, wenn es keine Krankheitsanzeichen gibt...

Viele Grüße

13

Das mit dem Schild ist gar nicht mal so eine schlechte Idee!
Einfach raufschreiben “Bin Alleinerziehend, kann mein Kind nicht alleine zuhause lassen!” oder sowas in der Art. Der Großteil wird sich dann wohl abwenden.

17

So ein Blödsinn...es gibt kein Verbot sein kind nicht mit zum einkaufen zu nehmen...ich bin nicht alleinerziehend und gehe ganz normal einkaufen mit Kind...warum sollte man sich dafür rechtfertigen oder Schilder schreiben??? Niemand muss sich zum Affen machen,also bitte...einfach nicht auf andere Leute schauen und fertig.

weitere Kommentare laden
5

Ich hab gerade einen Artikel gelesen, wo eine Krankenschwester von Sicherheitsleuten aus dem Supermarkt "geworfen" wurde, weil sie auf einer ITS an Corona-Patienten arbeitet.

Ich verstehe momentan die Welt nicht mehr, auf jeden Fall ist es offenbar ein psychischer Weltkrieg derzeit, der viele Opfer bringt und man am Ende sehen wird, wer wahre Freunde waren und wer nicht.

6

Also die Sache mit dem einkaufen...ich gehe selbstverständlich mit meinem fast 3 jährigen einkaufen...warum sollte ich nicht??? Er sitzt im Kinderwagen,fasst nichts an und läuft nicht rum.

Ich gehe schaue da ehrlich gesagt überhaupt nicht auf andere Leute oder deren Resktionen...folglich ist mir noch nie was negarives aufgefallen 😂

Das kind ist nicht krank..die chance sichbim wagen anzustecken halte ich für sehr unwahrscheinlich...noch könnte es im Kinderwagen andere Leute anstecken...also was soll dieses Theater...wo ich mit meinem Kind hingehe entscheide immernoch ich würde nen garnix auf andere Leute geben...lass dich nicht verunsichern.

7

Ach Mensch, fühl dich mal gedrückt❤️

Die ganze Situation ist gerade für niemanden einfach! Es wird uns allen gerade wirklich sehr viel abverlangt.
Die Sprüche und Blicke sind wirklich blöd und ich glaube, nach dem dritten Mal, hätte ich einigen hinterher gebrüllt, dass man sein Kind als Alleinerziehende nun mal nicht verschwinden lassen kann.
Es ist schwer sich da nicht auf die Füße getreten zu fühlen. In meinen Augen lenken sich viele gern damit ab, was andere ja alles falsch machen, um sich zu beruhigen, was sie selber alles gut und richtig machen. Viele kämpfen gerade dermaßen mit dem Verlust der Kontrolle, dass sie am liebsten jeden belehren wollen würden, obwohl sie selber genügend Kerbholz auf der eigenen Agenda haben.
Da hilft echt nur, Entwerfer mal ordentlich zurück fauchen (bestimmt nicht sonderlich erwachsen, aber sooooo befreiend, wenn man der Wut auch mal ein Gesicht geben darf und den Mülleimer auch mal an den Adressat zurück senden kann) oder drüber stehen und sich nicht verrückt machen lassen.
Du gehts mit der Situation um, wie du gerade kannst, dass muss reichen!
Manchmal hilft es ja schon, wenn man sich den Frust einfach mal ungefiltert runterschreiben kann. Glaub mir, viele fühlen gerade nicht viel anders.
Mit deinem Arbeitgeber würde ich aber auch mal mit einen schärferen Ton ansprechen, was er sich genau vorstellt und ob ihm die momentane Situation irgendwie entgangen ist. Wenn er bessere Ideen hat, soll er sie machen, mitunter ist es auch sein Job, dass er den Betrieb auch die aktuelle Situation umrüstet. Nicht nur die Mitarbeiter stehen in der Pflicht sich auf den Kopf zu stellen, damit alles weiter laufen kann.
Momentan hab ich auch eine sehr kurze Zündschnur, da würde mir glaub ich der Kragen platzen. Sorry, bin dir da keine gute Hilfe und sicher kein gescheites Vorbild, was den breitgetretenen betrifft, aber irgendwo reicht es ja auch mal. Wir sind auch nur Menschen und müssen gerade alles geben, was wir können, mehr ist halt gerade einfach nicht machbar. Das solle auch ganz oben mal angekommen sein.
Ich hör mal lieber auf, bevor die Steine fliegen, ich würde gegen Arbeitnehmer hetzen...
also ich verstehe dich.
Leg dich mit deinem Knirps heute mal bei einer großen Tüte Popcorn oder einer mega leckeren Tafel der sündigsten Schokolade oder noch schlimmer einem Becher Eis aufs Sofa und schaut euch einen schönen Film an und wenn Junior im Bett liegt, legst du noch was für Mama nach und lässt den Rest mal liegen!
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.
Hilft natürlich nicht ewig (vor allem das mit dem süsskram ist leider keine Dauer Option) aber manchmal muss man echt aus diesem Wahnsinn der uns quasi überfallen hat aufsteigen und auf Pause drücken. Anders geht es gerade echt nicht!

Halte durch!!!!!🍀🍀🍀

Gruß Gira

8

Hallo Du,

ich kann Dir raten, Dir die Blicke und so blöde Aussagen nicht zu Herzen zu nehmen. Du machst gar nichts falsch! Im Gegenteil: Du tust Dein allermöglichstes, jeden Tag, reißt Dir den Hintern auf und erreichst erst Recht keine für Dich zufrieden stellende Situation, und TROTZDEM bleibst Du bei der Stange. Das ist eine wahnsinns Leistung!!!

Klopf Dir mal ganz ordentlich auf die Schulter und sei stolz auf das, was Du da leistest. Lerne es wertzuschätzen und dementsprechend denjenigen zu begegnen, die es nicht wertschätzen können oder wollen. Geige denen ruhig Deine Meinung, sie haben es verdient.

Vielleicht kannst Du ja mal irgendwie einen Tag frei nehmen, und abends statt direkt ins Bett zu hüpfen mal mit schöner Musik und nem Glad Wein in die Badewanne liegen? Nehm Dir mal was für Dich, wenn es irgendwie geht, es ist so wichtig auch nach sich selbst zu schauen (auch, wenn wir uns mit unseren Bedürfnissen meist selbst ans letzte Ende der Kette stellen)...

LG und lass Dich nicht unterkriegen! Die andern haben keine Ahnung, haben sie NIE!

🍀🐞💐

20

<<<Mir macht das alles auch keinen Spaß. Ich habe ihn gebrieft ja nichts anzufassen und hatte ihn immer an der Hand. Er war auch echt brav. Trotzdem wurden wir angestarrt, als begingen wir gerade ein Staatsverbrechen! Dazu. Ich der abschätzige Blick eines jungen Pärchens am Parkplatz auf uns mit dem lauten „manche Leute sind SO DUMM!!“. Nein, ich bin nicht dumm, nur ohne Alternative. Die bösen Blicke im Supermarkt kamen natürlich insbesondere von den betagteren Herrschaften, die sicherlich auch heute Vormittag schon hätten einkaufen gehen können.<<<

Liebe TE,

da hilft nur Augen zu und durch. Ich bin es auch gewöhnt böse Blicke von betagteren Herrschaften zu bekommen. Ich habe mal abgesehen davon, dass wir Corona habe, einen behinderten Sohn, der eigentlich sehr lieb ist und auch sich zu benehmen weiß, nur manchmal einen sehr lauten Ton hat, werde ich auch manchmal von diesen Herrschaften angefahren, warum mein Kind so unerzogen ist. Und da sage ich auch meistens was zu, dass sie ihre Nase nicht überall reinstecken sollen und mich einfach in Ruhe einkaufen lassen sollen. Da werde ich zur Löwenmama. Und du hast auch recht, die können auch vormittags einkaufen. Ja da hilft nur ein dickes Fell.

Und deinen AG würde ich auf dem Pott setzen. Habt ihr einen Betriebsrat? Wenn ja, dann wende dich bitte an den. So geht es nicht. Es ist ja nicht unsere Schuld, dass wir Eltern zusehen müssen wie wir unsere Kinder betreut bekommen. Da finde ich so und so nicht so richtig durchdacht. Und du als Alleinerziehende, da würde ich mich mal erkundigen ob dir doch ein Notplatz zusteht in der Kita.

Und nein, du bist kein Egoist. Du bist eine Mama, die zu sehen muss wie sie zurecht kommt. Das wird leider häufig vergessen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, dass durchzustehen#liebdrueck

LG Hinzwife