Freunde treffen....

Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas erstaunt als ein Schulfreund meines Kindes vor der Türe stand und meinte ob er mit meinem Sohn spielen darf. Er wollte zu uns rein weil er angeblich schon Corona hatte und er uns nicht anstecken kann. Außerdem dürfe er jeden Tag Fahrrad fahren mit einem anderen Kind und wollte auch da das mein Sohn mitgeht. Gegen eine Runde Fahrrad fahren hätte ich jetzt nichts aber die Kinder halten ja bestimmt nicht den notwendigen Abstand ein und zu dritt geht das ja auch nicht. Mein Sohn war jetzt natürlich sehr depremiert. Hättet ihr das Rad fahren erlaubt? Das drin spielen geht halt gar nicht.

LG

2

Nein. Hätte ich ganz klar nicht erlaubt. Du hättest die damit im Zweifel ein Bußgeld eingeheimst. Eher würde ich die Eltern Mal anrufen und fragen, was denn das soll, dass ihr Sohn einfach rumläuft und an Türen klingelt und dann die Kinder natürlich enttäuscht sind deswegen. Sie sollen ihrem Sohn Mal erklären, dass gewisse Regeln gelten. Ob er Corona hatte oder nicht. Außerdem ist das Virus noch sehr neu. Es gibt zwar vielversprechende Studien, aber noch nichts offizielles darüber, ob Leute, die es Mal hatten und Immun sind, andere nicht dich noch anstecken können, sollten sie sich erneut anstecken. Immunität heißt ja nicht, per se, dass das Virus nicht wieder in den Körper gelangen kann. Also Ruf am besten die Eltern an und sag ihnen, sie sollen gefälligst ihrem Sohn nicht gestattet gegen die Geltenden Verordnungen zu verstoßen. Du hast alles richtig gemacht.

1

du wirst verschiedene Meinungen lesen. Mehr als Personen dürfen sich draußen nicht zusammen aufhalten.. also wäre ein dritter Junge schon zuviel.

Ich hätte es auch nicht zugelassen.Waren jetzt einmal als Familie spazieren und als Familie, das sollte erst mal reichen. Halten uns aber eher zuhause auf

3

Dorf oder Stadt?

5

Wir wohnen sehr ländlich knapp 2000 Einwohner.

8

2000 ist ja eher großes Dorf bzw. fast Kleinstadt, da wär ich auch dagegen.

4

Und, was hast Du gemacht? Wie alt sind denn die Kinder?

6

Er durfte nicht raus. Sie sind 8,5 Jahre alt. Bei uns auf dem Land sind die Kinder sonst auf dem Spielplatz aber das geht ja jetzt auch nicht. Und Kinder halten ja nicht den Abstand ein.

7

schüler aus der Klasse meine Tochter durften gerade 150 Euro zahlen weil sie zu 4. fahrrad fahren waren.

9

Ein paar Kids aus der Klasse unserer Grossen haben sich zu 6./7. (unsere Tochter war nicht dabei 😉) auf dem Schulhof getroffen und gechillt bzw TikTok Videos gemacht...
Die Polizei hat Kontrolliert, 2 wurden wohl auch noch frech und so mussten die Eltern von allen ein Bußgeld in Höhe von 150,-! Euro bezahlen! Ich persönlich finde es richtig, die betreffenden Eltern eher weniger 🙈

Und nein, unsere Tochter hätte nicht mit zum Radfahren dürfen!

Ich finde das Verhalten bzw. die Haltung der Eltern ziemlich fragwürdig... nicht gut!

Lg

16

Die Eltern müssen kein Bußgeld zahlen! Wenn die Kinder 14 Jahre oder älter sind, müssen diese selbst belangt werden. Sind diese jünger, besteht überhaupt keine Verantwortlichkeit, §12 OWiG.

10

Auch wenn gleich Steine fliegen:
Wir haben einen sehr großen und inner leeren Kirchplatz vor dem Haus
Und ich habe meinem 9,5 jährigen Sohn erlaubt, dort ein wenig Rad zu fahren.
Als der gleichaltrige Nachbarsjunge auch mit dem Rad dorthin kam, bin ich nicht eingesprungen. (Der Nachbar kann den Platz nicht von Zuhause aus einsehen und wusste nicht, dass mein Sohn da ist)
Sie waren beide auf Rädern und ich konnte vom Haus beobachten, dass sie gut Abstand gehalten haben. Sonst wäre ich selbstverständlich eingeschritten . Sie sind nicht abgestiegen und haben mindestens 3m Abstand gehabt
Mein Kind war so ausgeglichen und glücklich wie schon seit Wochen nicht mehr

11

Na die beiden waren ja auch zu zweit. Das ist ja nicht gegen die Verordnung mit einer Person außerhalb des Haushalts darf man sich ja treffen. Bei einhalten des Abstands. Wenn es in einem abgetrennten Bereich ist und es nicht gegen eine Verordnung verstößt, hätte ich da auch nix gegen. Ich meine es ist ja nicht verboten. Wenn es Heim geht hakt Hände waschen. In dem Beschriebenen Fall ging es aber darum mit zu dritt und durch die Straßen zu fahren. Das kann ich wirklich nicht nachvollziehen wie Eltern das dann tolerieren.

14

Ok zu dritt und ohne Aufsicht würde ich nicht zulassen.
Aber ich glaube bei uns ins Bayern ist das heute bei uns auch schon verboten
Bin mir aber unsicher

12

So ein Vorkommniss habe ich hier wirklich täglich. Ich frage das klingelnde Kind wer sonst noch draußen ist, wenn das keiner ist, dann dürfen sie Radfahren. Ist noch ein anderes Kind dabei sage ich "Du weißt doch, im Moment dürft ihr nur zu zweit. Klingle bitte nur, wenn du alleine bist."

Wenn die Kinder zu zweit rausgehen, schärfe ich ihnen noch mal ein, dass sie zu zweit bleiben müssen und ein drittes Kind dann auch wegschicken müssen.

Das klappt so gut. Auch wenn meine beiden Kinder draußen zusammen spielen und ein drittes Kind kommt, teilen sie sich meistens von alleine auf. Das Kind, dessen Freund dazu kam, spielt mit dem Freund, der andere alleine.

13

Ich finde das ja sowas von bescheuert. Natürlich hält man sich dabei an die Regeln. Aber wenn das andere Kind Corona hat und dein Kind ansteckt, steckt es mit Sicherheit auch das Geschwisterkind an.

15

Nein, ich würde keiner davon erlauben. Erst gestern war ich draußen und musste in die Innenstadt zum Arzt. Habe immer wieder Teenie Grüppchen gesehen, ohne Abstand halten oder irgend welchen Maßnahmen, einfach bummeln. Im Stadtteil und in der Innenstadt. Sicherlich keine Geschwister.

Kinder und Teenis (geschweige erwachsene...) sind einfach nicht in der Lage Abstand zu halten. Sie denken nicht daran und oft wissen sie nicht mal/können sie nicht einschätzen, was überhaupt 2 Meter sind.

Ich würde das Kind das erklären und ein paar Altersgerechte Corona Erklärvideos (zB Sendung mit der Maus, Gesundheitsministerium usw) mit dem Kind anschauen, so dass es versteht, warum du so handelst und die Freunde in Unrecht sind.