Und, wie ist eure Laune so nach vier Wochen? SILOPO

Hallo ihr Lieben,
Erstmal wünsche ich euch allen frohe Ostern! 🥰
Wie geht's euch denn so in der Zwischenzeit? Nach vier Wochen eigener Wände und Spazieren sinkt meine Laune langsam immer mehr. Bitte nicht falsch verstehen, ich halte die Maßnahmen für absolut richtig und notwendig und hatte mich die erste Woche sogar richtig über die gewonnene Zeit mit meinem kleinen Terroristen und die Entschleunigung des Alltags gefreut, aber so langsam zerrt das irgendwie an meinen Nerven. 🙈 Komischerweise bin ich viel leichter reizbar/genervt, wenn mein Mann da ist. Vielleicht ist es der Neid, weil er der Situation durch den täglichen Gang zur Arbeit entfliehen kann. 😅 Der Kleine (2J8M) hat nun auch noch verstärktes Trotzen als Mittel gegen die Langeweile entdeckt 😱. Außerdem will er mich permanent in seine Spiele einbeziehen, was ja verständlich ist, er hat ja nur mich... Wie sieht euer Tag so aus? Halten eure Drahtseilnerven noch? 😅
LG Nini

1

Mein Mann ist arbeitslos.
Ich in Kurzarbeit,.Home Schooling, zu Hause sitzen und nervende Kinder sind mein kleinstes Problem.
Wir stehen vor existenziellen Sorgen.
Und wir werden nicht die einzigen bleiben....

3

Dann beantragt Kinderzuschlag oder Unterstützung beim Jobcenter.
Als Tipp

6

Ich kann dich und deine Sorgen so gut Verstehen....
Uns geht es ganz genau so, warte ab, hier wird dir gleich geraten deinen Mann zum Spargelstechen zu schicken oder zum Regale einräumen zum Aldi,Lidl und Co....
Mein Mann hätte sofort eine Stelle, er hatte seine alte Stelle selbst gekündigt da er eine neue bessere Stelle in Aussicht hat, dann kam Corona und sämtliche Neueinstellungen wurden auf Anfang, Mitte Mai verschoben, bis die Corona Geschichte sich beruhigt hat...

Bei uns ist es ähnlich, mein Mann bezieht derzeit ALG1 ich verdiene 450 € wir haben jetzt Wohngeld und Kinderzuschlag beantragt und hoffen weiter...

weitere Kommentare laden
2

Geht so.
Mein Exmann und ich tauschen die Kinder (13 und 12) jeweils im Wechsel alle 3 Tage, so können sie nicht streiten, was schon mal ein Vorteil ist.
Ich bin froh dass sie schon so groß sind und keine ständige Betreeung mehr brauchen. Schule machen sie größtenteils selbst, ich erkläre nur mal was in Mathe.
Einsamkeit ist ein Problem, hänge da irgendwie in der Luft weil ja jetzt die Suche nach einem neuen Partner komplett auf Eis liegt und mein normales Sozialleben mit meinen Freundinnen nur noch über Skype stattfindet was doch was anderes ist als Treffen "in echt".

5

Warum muss man krampfhaft einen Partner suchen??

11

Weil man sich einsam fühlt und schon lange Single ist zum Beispiel?! Tut doch nichts zur Sache!

weiteren Kommentar laden
4

Mir geht es tatsächlich gut.
Nur der nicht gemachte Haushalt und das größer werdende Chaos nerven mich und ihx werde hier zwei fernsehtage einberufen, damit ich mal was schaffen kann.

Habe hier 3 Kinder. 5 1/2, 2 3/4 und 6 Wochen. Die Großen spielen natürlich viel und gut miteinander. Habe das Gefühl, dass die 2 sehr zusammen wachsen. Aber natürlich streiten sie auch öfter, daher muss ich meine Arbeit oft unterbrechen.

Klar spielen viele Faktoren in meine Laune. Die kleinste ist das entspannteste Baby Welt, wir haben bestes Wetter, ein Hausot Garten und leben auf dem Land. Ich bin ja eh daheim, mein Mann arbeitet ganz normal - also finanziell auch alles gut.
BEI einem Einzelkind mit Wohnung ohne Balkon usw und mit zusätzlich finanziellen Sorgen wegen kurz arbeit wären meine Nerven wohl instabiler 🙈.

Daher verstehe ich diese posts oft nicht, wo gefragt sind, Warum so viele genervt sind. Es kommt so sehr auf die Umstände an.
Ich bin a tatsächlich dankbarer, fur das was wir haben. Ich habe mich eingwgroovt, die Tage sind entspannter und vergehen schneller als so mancher Nachmittag nach Kindergarten und Krippe.

10

Das stimmt, es ist auf jeden Fall chaotischer, auch bei mir😂😂

33

Oh schoen!
Ich bin also nicht die einzige, wo es immer unordentlicher wird!
LG

weiteren Kommentar laden
8

Meine Laune ist eigentlich ganz gut. Ich bin noch in elternzeit und arbeite daher nur 15 Stunden die Woche. Mein Mann ist seit Anfang März krankgeschrieben und geht dann ab nächster Woche ins Krankengeld, die Kurzarbeit greift bei ihm also nicht. Mit dem großen mache ich täglich Schule, er ist aber erst in der 1. Klasse, von daher ist das noch recht einfach 😅 ja und die kleine war erst 2 Wochen in der Eingewöhnung, war dann 2 Wochen krank, 3 Tage in der Kita und dann kam die Schließung 😅🤷‍♀️ also hat sich für mich nicht wirklich viel geändert. Ich arbeite seit über 4 Jahren im home Office und habe dadurch schon meine Routine mit Haushalt, Kinder und Arbeit 🙃

Meine größte Sorge ist mein Mann. Nächste Woche wird entschieden, ob er operiert werden muss und ob er seinen Beruf (sein Herz hängt da absolut dran) weiter ausüben kann.

9

Bei uns hat sich nicht sooooo viel verändert.
Bisher nur, dass die Kinder zuhause beschult werden und wir unsere Freunde nicht mehr persönlich treffen können.

Alles in allem aber alles gut auszuhalten.:-)

12

Och bin recht dankbar, dass es uns finanziell und gesundheitlich gut geht, ich daheim bleiben konnte (und trotzdem mein Gehalt bekomme) um unsere Kinder (3und 4) zu betreuen und besonders freut mich das gute Wetter und unser Garten der täglich genutzt wird!
Ich habe das Gefühl die Kinder spielen viel ausdauernder und kreativer zusammen, ich habe mehr Zeit als sonst für Haushalt und Kochen und genieße diese freie Zeit und das in den Tag hinein leben :-)
Wenn mein Mann da ist, finde ich es aber auch etwas anstrengender weil mein Rhythmus durcheinander kommt und die Kinder dann mehr einfordern.
Arbeit, Sportverein und Termine vermisse ich nicht, Freunde und Familie treffen nur ein bisschen.
Insgesamt ist die Laune bei uns und den Kindern aber sehr gut. Ich bin mir aber bewusst dass es eben auch viele glückliche Umstände bei uns sind.
In Bayern ist es ja sehr streng mit den Beschränkungen aber für uns wäre es nicht schlimm wenn sie erst später gelockert werden.

14

Bei uns hat sich nichts geändert, alles beim alten.
90% des Tages sind wir draußen, vorallem bei den Wetter 😍

15

Hier ist (nach anfänglichen Meckereien meinerseits 🙈) die Stimmung mittlerweile echt gut 👍.
Mich hat das Homeschooling neben 3 Kleinkindern extrem genervt (GsD sind jetzt Ferien 😅).
Mein Mann macht nur noch Home Office (hat Asthma), wir schlafen jeden Tag bis 8 Uhr (sensationell 👍👍)....haben unseren neuen Rhythmus drin, alle sind entspannt (meistens 😂😂), tolles, warmes Wetter....👍. Wir haben einen großen Garten und sind somit fast den ganzen Tag draußen.

Ok, unserem aktiven Großen (11) ist öde. Er war vor Corona 3x/Woche beim Karate und 1x/Woche bei Parkour, und das neben Ganztagsschule.
Mir fehlen meine Auszeiten (Kosmetik, shoppen, Friseur, Fitnessstudio) vom Alltag ein wenig, aber sonst bin ich zufrieden.

Mit unserem Kiga-Kind musste ich schon ein paar Mal mit dem Fahrrad 🚲 am Kiga vorbeifahren, damit er sich vergewissern konnte, dass wirklich geschlossen ist.

Nichtsdestotrotz gucke ich ein bisschen neidisch zu unseren Nachbarn nach Österreich 🇦🇹, die ja morgen das öffentliche Leben wieder etwas hochfahren 😅.

16

Meine Tochter ist schon 16, daher haben wir kein Betreuungsproblem und kein Kleinkind mit Lagerkoller, das bespaßt werden muss.
Mit kleinen Kindern stelle ich es mir aber wirklich nicht so einfach vor.

Bei uns läuft es wie vorher auch, nur dass ich fast nur noch Homeoffice mache und mir die Fahrerei sparen kann (was ich sehr schön finde).
Die letzten Tage haben wir die Sonne im Garten auf der Terrasse genossen, Töchterlein ist oft mit dem Rad oder Inlinern unterwegs, um sich zu bewegen.