Urlaub in Österreich

Hallo zusammen,

wir haben ein Ferienhaus in der Steiermark für den 5. Juli (10 Tage) gebucht. Die Ferienhausagentur (ein junges aufstrebendes Unternehmen) hat uns per Email versichert, dass wir bis 1 Woche vorher kostenfrei stornieren können.

Nun ist ja die Möglichkeit von D nach A zu reisen, wenn sich alles gut entwickelt, gar nicht so schlecht. Aber was ist, wenn das Unternehmen insolvent wird. Wir müssen Ende Mai die Restzahlung tätigen und hoffen auch eigentlich immer noch, dass es klappt (sind ja quasi auch Selbstversorger und nicht auf Restaurants und Co. angewiesen...

Aber was, wenn nicht. Eigentlich widerstrebt es mir, nun einfach zu stornieren. Das fände ich auch dem Veranstalter gegenüber unfair. Aber andererseits war es kein kleiner Betrag....(2.600,-).

Was würdet ihr machen ? Abwarten ? Oder von vornherein sagen, stornieren. Ich habe nun auch schon gehört, dass man Ferienhäuser, da es genau genommen ein Mietvertrag ist, streng genommen erst direkt bei Nutzung Zahlung zahlen muss.

Mein Mann ist ziemlich optimistisch...ich mach mir da eher so meine Gedanken....

lg

1

Auch wenn ich mich freuen würde (Österreicherinn) wenn ihr Geld in unsere Wirtschaft stecken würdet 😂 würde ich sagen, stornieren und im eigenen Land die Wirtschaft wieder ankurbeln.

2

Ich würde die Restzahlung auf keinen Fall vornehmen, sondern gleich kostenfrei stornieren, wenn dies angeboten wurde.

Welcher Gerichtsstand? D od. Ö? Solange eine Reisewarnung besteht, hast Du bei Gerichtsstand D gute Karten, bei allen anderen ist es ungewiss...

4
Thumbnail Zoom

Da hack ich mich ein, dies habe ich gerade gelesen, passend zur reisewarnung

3

Hi,

ich würde fragen, ob die Restzahlung ggf. vor Ort stattfinden kann?! Oder dann halt eine Woche vorher. Wäre ja eine Alternative.
Wir haben auch Hotel in Österreich für Juni gebucht.... haben uns so gefreut. Aber die Aussagen von der Regierung sind ja total schwammig..... wir haben jetzt zumindest die Möglichkeit, den Urlaub auf nächstes Jahr zu verschieben.