Systemrelevanz Jobwechsel

Hallo zusammen,
Ich brauche euer Schwarmwissen.
Ich arbeite in der Verwaltung und bin derzeit als systemrelevant eingestuft. Nun soll ich mein Zuständigkeitsbereich in ein 100%iges Tochterunternehmen der Stadt ausgegliedert werden. Meine Tätigkeit bleibt die selbe.
Gelte ich dann weiterhin als systemrelevant, wenn ich nicht mehr in der Verwaltung arbeite oder gehören Tochterunternehmen auch zur Verwaltung?

1

Vielleicht verstehe ich dein Post nicht richtig.

Aber warum sollte denn die Einstufung einer Systemrelevanz vom AG abhängen?
Sie ist an den Jobinhalt gebunden.

Wenn ein Apotheker die Apotheke wechselt, bleibt er doch genauso systemrelevant wie vorher.

2

Das dachte ich eigentlich auch, aber bei Verwaltungsangestellten ist explizit "Verwaltung" genannt und ich würde dann ja "nur" noch in einer Tochtergesellschaft der Stadt arbeiten. Ich weiß nicht, ob das noch als Verwaltung gewertet wird.

3

Dann ist es bei dir wohl etwas schwammig und nicht so eindeutig wie bei vielen anderen Berufen.
Vielleicht kommt es darauf an, was du genau machst.
Also "Verwaltung" ist ja wirklich schwammig, es kann ja alles mögliche beinhalten.
Kulturelle Bereiche sind zurzeit wohl eher weniger systemrelevant, Abfallbeseitung aber schon.
Vielleicht solltest du deinen neuen AG fragen.