Angst vor Ansteckung wg ├ťbergewicht ­čśó

Hallo ihr Lieben,

muss mal was loswerden.

Ich bin schon seit Kindertagen ├╝bergewichtig. Nach meinen beiden Schwangerschaften hab ich nun ca 40 kg zu viel auf den Rippen und versuche grade schon wieder was loszuwerden.

Nun hab ich h├Âllische Angst mich mit sch**** Corona anzustecken und daran zu versterben.­čśó

Hab eine Schilddr├╝senunterfunktion, sonst ist aber soweit alles ok. Blutdruck ­čĹŹ Herz ­čĹŹ Blutwerte immer ­čĹŹ War noch nie doll krank, nur mal ne Erk├Ąltung.

M├Âchte doch meine Kinder aufwachsen sehen...­čśę­čśą

Danke f├╝rs Lesen.

­čÖő

1

Mal ehrlich, Angst zu haben, da hat man nicht immer so Einfluss drauf, aber "nur" ├ťbergewicht ist jetzt nicht DAS Risiko f├╝r Corona.
W├╝rde mir viel mehr um mein HerzKreislaufSystem sorgen machen.

2

Ich hatte ja den Artikel dazu in einem anderen Thread verlinkt. Dort war auch die Rede davon, dass schon Abnahmen von ein paar Kg gut sind.
Ich vermute, wenn du zu den fitten ├ťbergewichtigen geh├Ârst, sinkt das Risiko auch nochmal.

3

Angst ist immer ein sehr schlechter Begleiter...

Ich bin ebenfalls ├╝bergewichtig, aber da mache ich mir eigentlich die geringsten Sorgen... Ich arbeite in der Pflege, mache alles, um mich einigerma├čen zu sch├╝tzen und sollte ich mich trotz allen Ma├čnahmen anstecken, habe ich es eh nicht mehr in der Hand... Trotzdem bleibe ich entspannt, denn vor Panik verr├╝ckt machen bringt mich nicht weiter...

LG

4

Hallo,

ja, in den Medien wird ├ťbergewicht als Risikofaktor dargestellt. Ob da aber eigentlich ein tats├Ąchlich nachvollziehbarer Zusammenhang zwischen Gewicht und schwerem Verlauf festgestellt wurde, habe ich nicht raus lesen k├Ânnen.

Ich w├╝rde mal behaupten, dass der Gro├čteil der Menschen in Europa ├ťbergewicht hat. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, wenn unter den Schwererkrankten auch viele mit ├ťbergewicht sind.

LG Nenea

10

Hallo,

starkes ├ťbergewicht verursacht von Diabetis, ├╝ber Thrombosen, Herz-Kreislauferkrankungen bis hin zu Krebs alles m├Âgliche.
Au├čerdem machen solche Menschen sehr selten Sport, weil sie schon bei kleinen Anstrengungen v├Âllig au├čer Atem sind und weil ihnen die ├╝berforderten Gelenke weh tun.

Die wenigsten, die das l├Ąnger haben, haben keine Vorerkrankung.
Die, die keine haben, sind zumindest alles andere als fit, was immer schlecht ist, wenn man ernsthaft krank wird.

Mit leichtem ├ťbergewicht und wenn man fit ist, durfte man ├Ąhnlich gef├Ąhrdet sein, wie jeder andere auch.

LG

Heike

11

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

5

Ich denke es gibt ├ťbergewicht und ├ťbergewicht. Wenn ich bei 1,70 90 kg wiegen ist das sicher kein Optimalgewicht, trotzdem wird es mir mit 90 kg besser gehen wie mit 200kg, ich denke es kommt auf die k├Ârperliche Verfassung an. Mit 90 kg kann man noch halbwegs fit sein, mit 200 kg definitiv nicht mehr. Bei 200kg wird der ganze K├Ârper geschw├Ącht sein, also keine guten Voraussetzungen f├╝r Krankheiten die die Lungen angreifen...
Wenn du dich dann besser f├╝hlst ,versuch halt die Ern├Ąhrung umzustellen und beweg dich viel mit deinem Kind draussen, das hilft das es dir besser geht, wenn du dabei noch abnimmst ist das dich ein sch├Âner Nebeneffekt ­čśü.
Die meisten Toten waren m├Ąnnlich, Raucher und mit ├ťbergewicht und vor allem im Durchschnitt ├╝ber 80. Ich denke mindestens 50% dieser Kriterien erf├╝llt du nicht ­čśĆ. Also deine Chancen stehen gut auf ein langes ,gesundes Leben.

LG
Visilo

6

Wenn du deine Kinder aufwachsen sehen willst solltest du abnehmen. Ich glaube das ├ťbergewicht wird auf Dauer mehr Probleme machen als Corona. Nur ├ťbergewicht ist jetzt nicht DAS Risiko bei Corona.

12

Ja, sofortiges Todesurteil, weil 40 kg ├ťbergewicht. Danke f├╝r den sinnvollen Beitrag...

13

Und das schreibt die Userin wo genau mit dem Todesurteil?

weitere Kommentare laden
7

Nicht Dein ├ťbergewicht ist das Problem in dem Fall, sondern Deine irrationale Angst. W├Ąre es das ├ťbergewicht nicht, h├Ąttest Du einen anderen Grund f├╝r ├ängste, sei mal ehrlich zu Dir selber.
Deine "Chance", an einer Infektion zu sterben, ist so verschwindend gering, dass diese bei einem jungen Menschen im Nullkommanichts-Bereich liegt. Woher ich das wei├č? Eine langj├Ąhrige sehr gute Bekannte ist Intensivkrankenschwester in einem sehr gro├čen Krankenhaus. Die hatten keinen einzigen jungen Coronapatienten in den ganzen Wochen und keinen ohne "richtige" Vorkrankungen auf Intensiv. W├Ąre allein das ├ťbergewicht ein Grund, m├╝ssten die Stationen voll sein.
Ich hab auch ├ťbergewicht - und hatte noch keinen einzigen Tag Angst. Vorsicht ja, Panik nein.
LG Moni

8

Huhu,

bisher habe ich keine Studie gelesen, die mir wirklich begr├╝nden kann, warum ├ťbergewicht per se als Risikofaktor gilt.
Wenn Begleiterkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck usw damit einher gehen, dann ist es mir logisch, was die Gef├Ą├če ohnehin so sehr belastet, dass es dann einen Unterschied macht. Die Zahl allein auf der Waage sagt allerdings nichts aus ÔÇŽ

Bewege dich gut, ern├Ąhre dich mit gesunden Vitaminen, dann macht es kaum einen Unterschied.

Eine Frau kann Idealgewicht haben, wenn sie sich nicht gesund ern├Ąhrt und ausreichend bewegt, d├╝rfte ihr individuelles Risiko h├Âher sein als beim Dicken, der zwar Zuviel isst, aber wenigstens das Richtige und sich dazu noch sportlich bet├Ątigt.


Ich bin ├╝bergewichtig, aber ich z├Ąhle mich nicht deswegen zur Risikogruppe.
Dann m├╝sste Deutschland wirklich alles schlie├čen und geschlossen halten, denn die Mehrheit der Deutschen ist ├╝bergewichtig!
Auch die Zahlen der Gestorbenen zeigen lediglich den statistischen Durchschnitt. Es sterben etwas mehr ├ťbergewichtige an Corona als Normalgewichtige - ist aber auch kein Wunder, wenn es einfach mehr ├ťbergewichtige in Deutschland gibt als Normalgewichtige. Irgendwie logisch oder? :-)

Also bitte keine Panik und erst recht keine Craschdi├Ąten, die w├╝rden n├Ąmlich deinen K├Ârper deutlich mehr schaden als das ├ťbergewicht an sich.
Abnehmen gerne, wenn du gerade die Nerven dazu hast, aber langsam und gesund!

LG

9

Da hier auch spekuliert wird, nochmal kurz:
Das Problem beim ├ťbergewicht scheint zu sein, dass:
- die Lunge prinzipiell schlechter bel├╝ftet wird und das Lungenvolumen eher geringer ist
- durch das ├ťbergewicht bereits Entz├╝ndungen im K├Ârper bestehen und die Immunantwort zu stark ausfallen kann
- die Gerinnung durch Entz├╝ndungen beeintr├Ąchtigt ist

Dieser Ridsikofaktor ist unabh├Ąngig von anderen Risikofaktoren und wurde in einer britischen Studie beschrieben. Nachzulesen ist der Artikel, auf den ich mich beziehe, im Spiegel.