Impfung gegen Corona

hi,

ich weiß ehrlich gesagt nicht in welche Rubrik das Thema am besten passt. Wenn es in Naher Zukunft irgendwann eine Impfung gegen Corona geben sollte würdet ihr euch dagegen impfen lassen? Eine neue Impfung ohne Langzeitstudien?

lg

2

Ja.
- Über die Folgen einer echten Corona-Infektion gibt es auch keine Langzeitstudien, aber einiges deutet momentan darauf hin, daß es bei manchen nicht bei der akuten Infektion bleiben könnte.
- Impfungen an sich sind nix Neues und die Zahl der Impfkomplikationen liegt im Promillebereich. Und selbst mögliche Komplikationen nach einer Impfung sind selten so schlimm wie eine echte Infektion.
- Die neuartigen mRNA Impfungen, an denen momentan mit Hochdruck geforscht wird, geben nicht mal das Virus (in abgeschwächter oder toter Form) weiter, sondern nur bestimmte Bestandteile wie das Andockprotein. Da stellt sich dann eher die Frage: Wirkt das überhaupt? Und wie lange? Und das wird ja gerade ausprobiert.

Es bleibt ein Restrisiko bei einer Impfung. Das halte ich aber für millionenfach geringer als das Risiko für schwerwiegende Langzeitfolgen bei einer echten Corona-Infektion.

Grüsse
BiDi

1

Natürlich.

3

Nein, wir würden uns nicht impfen lassen und auch niemand den wir kennen. Dabei ist es mir egal ob es irgendwelche Studien gibt. Am Anfang wird es eh nicht genügend Impfstoff geben, also wird sich die Frage für uns in den nächsten Jahren nicht stellen.

5

Dann solltest Du Konsequent sein und auch das Anschnallen im Auto lassen. Ist doch völlig egal, wieviel Studien es bezüglich des Tötungsrisikos bei Unfällen es gibt. Wurden doch eh alle von Gurtherstellerindustrie bezahlt.

Grüsse
BiDi

6

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun😂😂😂. Ich bin auch sonst nicht gegen alles geimpft was es so auf dem Markt gibt. Wenn ich eine Impfung als sinnvoll erachte lasse ich mich impfen, es gibt aber auch Impfungen wo ich den Nutzen nicht sehe. Vielleicht wenn ich mal alt bin, im Moment aber nicht. Da ich Impfungen allgemein nicht gut vertrage würde mein Arzt mir wahrscheinlich eh abraten. Wie gesagt niemand mit dem ich in letzter Zeit darüber gesprochen habe würde das tun und das aus verschiedenen Gründen.
Aber hey sei doch froh dann bleibt genügend Impfstoff für dich und deine Familie.

weitere Kommentare laden
4

https://m.urbia.de/forum/159-corona/5405411-wuerdet-ihr-euch-impfen-lassen

7

Genau diese Frage inkl Umfrage gab es vor kurzem erst im Corona-Forum hier bei Urbia.
Schau doch einfach dort nach 😉

LG

8

Nachdem mein Mann und ich es hatten, würde ich dazu raten, wenn es soweit ist.

Ich hätte es uns gerne erspart.

9

Klar würde ich mich und mein Kind impfen lassen.

Was es bedeutet, wenn eine Gesellschaft über keine Herdenimmunität verfügt, sehen wir ja jetzt gerade.

Wie wäre unser Leben wenn niemand gegen Masern, Röteln, Pocken, und viele andere Krankheiten mehr geimpft wäre und überall Infektionsgefahr lauert?

10

Kurz und bündig: Ja!
LG Moni

11

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

12

Hahaha so ein Unsinn! Gerade selber 2 Fälle im nahen Umkreis gehabt. Eine 28 Jahre, topfit, sportlich, kerngesund lebt ebenfalls "sehr gesund", die hat es erwischt und war 2 Wochen nur ein Häufchen Elend. Jetzt, 7 Wochen später, ist sie immer noch nicht wieder bei 100% und hatte schon 2 Rückfälle. Ein anderer, Mitte 40, extrem sportlich, ebenfalls kerngesund, lag 10 Tage im Koma und man rechnete nicht mehr damit, dass er zurückkommt. Sportlichkeit und gesundes Leben heissen bei Coron GAR nichts! Ahja, Person 1 hielt sich vorbildlich an die Regeln, sie muss sich beim regulären Haushaltseinkauf angesteckt haben, für was anderes war sie nie draussen.

15

Davor schützt aber auch keine Impfung. Schon gar nicht ein erzwungenes Serum. Dies könnte im schlimmsten Fall noch böse Nebenwirkungen verursachen.

weitere Kommentare laden