Lehrerin positiv, weiterhin Unterricht an der Schule

Bei uns in der Gegend ist eine Lehrerin positiv getestet worden. Die Schule ist weiterhin geöffnet, da sie sich laut eigener Aussage an die Hygieneregeln gehalten hat.

Das muss man jetzt nicht unbedingt verstehen.

1

Es dürfen doch sogar positive Pflegekräfte arbeiten wenn ich das hier richtig gelesen habe.

Was würdest du dir wünschen?

Alternativ alle in Quarantäne?

2

Schwierige Frage. Ich bin selbst Lehrerin. Im
Moment unterrichten wir komplett isolier eine Schülergruppen. D.h. wir Lehrer haben eigentlich nur Kontakt zu den jeweiligen 12 Schülern. Esspause ist im Klassenzimmer, danach 10 Minuten Bewegungspause im
Schulhof. Es ist so getaktet, dass man dabei niemandem begegnet. Lehrerzimmer und Kaffeeküche sind gesperrt und dürfen nicht benutzt werden. Der Kopierraum
darf nur einzeln benutzt werden. Danach muss man den Kopierer desinfizieren und den Raum lüften. Erst 5 Minuten später darf jemand anders rein. Wenn, dann wären nur die unterrichteten Schüler Kontaktpersonen. Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung.

3

Das klingt vorbildlich!

4

Ist aber auch sehr anstrengend. Ich freue mich wieder unterrichten zu dürfen, aber wie gesagt, nach den vier Stunden Unterricht bin ich total erledigt. Dazu müssen wir noch, wenn wir unser Pult oder den Platz vor der Tafel verlassen die Maske tragen. Gerade allein vor dem Kopierer kommt man sich mit Maske schon etwas komisch vor. Aber gut, was sein muss, muss sein. Und die Schüler tragen das alles bis jetzt vorbildlich mit. Für die ist die Maske mittlerweile fast so normal wie der Fahrradhelm glaube ich.

5

Wer entscheidet das eigentlich? Ich denke, dass die Weisung vom Gesundheitsamt kommt. Die Schule darf so etwas doch nicht allein entscheiden.

8

Genau so siehts aus. Das Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen.

6

Spannend zu sehen ob die ganzen Abstand und Masken Regeln nun was bringen...normalerweise dürfte es nicht möglich sein dass sie Schüler ansteckt wenn alle Vorgaben eingehalten werden.


Da ja offensichtlich sogar Pfleger auf der Intensivstation und Altenpfleger trotz Corona weiter arbeiten dürfen wundert mich das garnicht dass die Schule offen bleibt.

7

Na klar bleibt die Schule dann auf. Maximal die unterrichteten Schüler kommen 14 Tage in Quarantäne. Warum sollten alle? 😳

9

Wir hatten, wo eine Kollegin infiziert war, die ganze Schule 2 Wochen dicht und alle Kinder und Kollegen hatten 2 Wochen Quarantäne.

10

„Wo eine Kollegin infiziert war...!“

Kollegin? Du bist Lehrer(in) und schreibst „wo“ eine Kollegin infiziert war?

Die Schüler bleiben besser im Homeschooling 😬

12

Ich habe weder geschrieben, dass ich Lehrerin bin, noch dass ich deutsch unterrichte oder dass ich überhaupt eine deutsche bin. Vielleicht bin ich Quereinsteiger aus Russland und unterrichte Sport. Vielleicht auch die Putzfrau oder ich habe nur etwas umgangssprachlich formuliert und bin doch Deutschlehrerin. Oder auch nicht.

weiteren Kommentar laden
11

Ja, wie hast Du Dir das denn vorgestellt?

100 m entfernt von mir war auch eine Person positiv und auch einige Wochen krank. Deswegen geht doch das Leben drumherum trotzdem weiter.

13

Naja,vorher wurde jede Schule sofort komplett dicht gemacht wo nur ein Fall aufgetreten ist

14

Ja, und dann haben sich alle aufgeregt dass den Kindern das Grundrecht auf Bildung verwehrt wird...
Inzwischen wissen wir dass das Virus nicht soo aggressiv ist wie damals befürchtet, außerdem sind alle deutlich besser geschützt und eine Ansteckung ist somit deutlich unwahrscheinlicher.

weitere Kommentare laden
17

In der Parallelklasse meines Sohnes ist auch ein Junge dessen Mutter positiv getestet wurde. Er, der Bruder und der Vater sind negativ und dürfen auch normal weiter arbeiten bzw zur Schule gehen. Was erwartest du denn, man kann nicht bei jedem Fall wieder alles komplett zurück fahren, deshalb gibt es ja die Hygieneregeln.

18

Na ja, aber dafür gibt es ja die strengen Hygieneregeln an den Schulen.
Wenn jetzt die ganze Schule geschlossen wird, nur weil eine Person erkrankt ist, dann braucht es auch keine Abstände, Masken, 20 mal Händewaschen und den ganzen Aufwand.

Man schließt ja auch nicht alle Läden, nur weil eine Angestellte krank geworden ist.

20

Eigentlich schon. Wenn z. B. im Geschäft meines Mannes ein Angestellter positiv auf Corona getestet wird, müssen wir das Geschäft zwei Wochen schließen.