100 Leute dĂŒrfen feiern - aber die Kinder nicht in den KiGa? 😣

Mein Beitrag geht speziell um Baden WĂŒrttemberg...

Heute habe ich in der Zeitung gelesen, dass es ab dem 01.06. wieder erlaubt sein soll, dass bis zu 100 Personen Hochzeit, Taufe, Geburtstag feiern dĂŒrfen...ab dem 01.07. dann 500 und ab dem 01.08. dann bis zu 1000. NatĂŒrlich immer mit Blick auf die Zahlen. Wie bei allen Lockerungen...
Weiter heißt es in dem Artikel, die Großveranstaltungen bleiben wie geplant, bis zum 31.08. verboten. Es sollen sich nicht unkontrolliert Leute von ĂŒberall her zur feuchtfröhlichen Party treffen, es soll nicht so wie in Ischgl werden....

Naja ich Frage mich, was die denn denken, was die 100 Leute bei einer Hochzeit oder Geburtstag machen đŸ€·â€â™€ïžđŸ˜‚

Und dann macht es mich gleichzeitig sooooo wĂŒtend. Es dĂŒrfen sich dann also in 2 Wochen Leute treffen. Da wird sicherlich keiner eine Maske tragen mĂŒssen - oder doch?
1,5m Abstand? Wie soll man sich das denn bitte bei so einer Veranstaltung vorstellen??

Und die Kinder dĂŒrfen nicht in den KiGa???😣😔

Also wenn das wahr ist, dann lÀuft doch deutlich was schief.

Diskussion stillgelegt

17

Ich bekomme Blutrausch, weil ich diese Entscheidungen in keinster Weise nachvollziehen kann. Mich macht das dermaßen wĂŒtend!!!

Wo bleibt die UnterstĂŒtzung des Familienministeriums?
Was muss noch alles NICHT passieren, dass die Eltern auf die Barrikaden gehen?

Es ist unglaublich, wie "wichtig" unsere Kinder/SchĂŒler diesem Land sind. Infektionsschutz gut und schön. Aber DANN darf man im Umkehrschluss auch keine Feiern/Gruppen erlauben.

Aber hey....ein paar Grenzen sind wieder geöffnet. Man(n) kann endlich, endlich wieder sein Bier im Biergarten trinken und die BuLiga am TV gucken.

Bravo!!!

Diskussion stillgelegt

15

In mir kocht auch die Kalte Wut hoch wenn ich Politiker sehe die ohne Maske und Abstand im Pulk abhĂ€ngen und mit Sekt anstoßen weil die Grenzen öffnen- und wie es mit dem Schulunterricht fĂŒr die Kinder weitergehen soll ist gar kein Thema.

Es scheint kein Konzept zu geben, Eltern werden völlig alleine gelassen in dieser Situation. Eltern sind nicht gerade eine Randgruppe- und wir sind auch alle wahlberechtigt. Man sollte doch meinen das da irgendjemand auch mal an die Kinder und Eltern denkt und an einer Lösung arbeitet wie es demnÀchst weitergehen soll.

Ich kenne niemanden mit kleinen Kindern der das noch nachvollziehen kann. #aerger

Diskussion stillgelegt

1

Hey ich bin auch fassungslos, wobei sich bei uns was tut. Am Freitag wurde von unserer Kita der Bedarf abgefragt, die familiĂ€re Situation usw. Ein Konzept wurde bereits in der Schließzeit ausgearbeitet und die Eltern sollen noch am Wochenende Bescheid bekommen wie es ab Montag weitergeht.

Diskussion stillgelegt

2

Ja immerhin passiert etwas bei euch.
Wir haben am Freitag eine Mail bekommen, dass man uns erst im Laufe nÀchster Woche mehr sagen kann. Habe ein paar BeitrÀge weiter unten auch schon was dazu gepostet.

Diskussion stillgelegt

3

In MV genauso. Hier werden Entscheidungen getroffen, damit der Tourismus wieder in die GĂ€nge kommt und es dĂŒrfen bundesweit alle wieder in MV Urlaub machen. Die Schulen und Kitas werden vor August nicht mehr den normalen Betrieb aufnehmen. Da lĂ€uft doch was total verkehrt. Ich hab nix gegen Touristen, bin ja selbst auch gerne unterwegs. Aber gerade durch ReisetĂ€tigkeit verbreitet sich das Virus und dann gehen die Zahlen wieder hoch und kitas und Schulen mĂŒssen noch lĂ€nger geschlossen bleiben 😕

Diskussion stillgelegt

6

Genau...Da nimmt man es im Kauf. NatĂŒrlich muss die Touristik/die Restaurant etc wieder anlaufen. Aber doch bitte nicht VOR den Kindern 🙈

Diskussion stillgelegt

4

Hab ich auch schon gesagt ... oder zB die SpielplĂ€tze. Keine Ahnung wie es bei euch ist, aber ich meine die generelle Regel in BW ist 1 Kind pro 10qm GesamtflĂ€cge. Macht auf einem 850 qm Spielplatz 85 Kinder + Eltern. Also wĂ€ren locker 170 Personen zulĂ€ssig ohne das jemand was sagen kann... da können die Kitas ihre Betreuung ja einfach auf den Spielplatz verlegen. Garantiert bleibt kein Kind in seiner 10qm FlĂ€che, sondern alle drĂ€ngeln sich um die SpielgerĂ€te... mal abgesehen davon, dass ich noch nie so viele Kinder auf einem Spielplatz gesehen habe 🙈
Und da kennt man sich ĂŒberhaupt nicht ...

Die Regeln werden so langsam wirklich schwachsinnig.

Diskussion stillgelegt

7

"Die Regeln werden so langsam wirklich schwachsinnig."

Leider!

Diskussion stillgelegt

5

Wobei sich die Gastronomen ja an die Vorgaben halten mĂŒssen. Also Hochzeit im Restaurant mit 100 Mann wird dann auch wieder schwierig. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Diskussion stillgelegt

8

Da wird man ja dann eben im Fußballstadion feiern mĂŒssen, damit man Abstand halten kann....😂
Ach nein Moment, die Fußballspieler brauchen ihre Stadien ja auch wieder đŸ™â€â™€ïž

Diskussion stillgelegt

9

Unser Kind war bis letztes Jahr such im KiGa. Auch fĂŒr uns mit einer ErstklĂ€sslerin ist die Situation schwierig. Aber wenn wir ehrlich sind keucht und fleucht im KiGa doch immer irgend ein Virus oder Infekt. Die Gefahr sich mit was auch immer anzustecken, ist dort einfach groß, da die Kinder weder Abstand halten noch die Nies- und Husteetikette einhalten können. Ganz zu schweigen vom ins Gesicht fassen und HĂ€nde in den Mund nehmen. Wie lange wird es also dauern, bis der erste Verdachtsfall kommt und die ersten Gruppen oder ganze Einrichtungen dicht gemacht werden mĂŒssen. Die Syptome sind einfach einer ErkĂ€ltung zu Ă€hnlich, um hier eine klare Unterscheidung machen zu können. Und ein KiGa ohne schniefende / hustende Kinder Irgendwie doch unrealistisch. Milder Verlauf bei Kindern wird also u.U. nicht als Corona erkannt, der ganze Virus aber schön weiterverteilt. Klar ist das schwierig, wenn man herumturnt die anderen Lockerungen sieht. Aber es bleibt ja auch erstmal abzuwarten, wie das ĂŒberhaupt lĂ€uft oder dich wieder Regulationen kommen. Auch die Schulen werden ein gutes Indiz sein, wo die Reise hingeht.

Diskussion stillgelegt

10

Da hast du natĂŒrlich Recht. Mir geht's auch nicht drum, dass der KiGa ganz normal weiter machen soll....
Aber die meisten Gemeinden hĂ€ngen in der Luft, es fehlt an Infos....die wissen nicht/bekommen keine Infos wie sie langsam Lockerungen weiter durchfĂŒhren dĂŒrfen.

StÀndig wird davon gesprochen, dass die Kinder kaum bis gar nicht die ganzen Hygieneregeln einhalten können.
Ich spreche mal von unserem KiGa...Da sind ca 40Kinder in 3 Gruppen. Es gibt natĂŒrlich auch grĂ¶ĂŸere.
Aber da kann mir doch niemand sagen, dass auf einer Feier mit 100 Personen (wo ja auch sehr wahrscheinlich Alkohol fließen und somit die Hygieneregeln dann irgenwann nicht mehr so ernst genommen werden) weniger Ansteckungsgefahr bestehen soll.

Oder wie oben jemand geschrieben hat...die Treffen auf den SpielplÀtzen. In der Stadt, kann man doch gar nicht mehr nachverfolgen, wen man da alles getroffen hat.

Da denke ich einfach, dass es eher möglich gemacht werden sollte, dass es in den Schulen und KiGa weiter gehen soll.

Diskussion stillgelegt

12

Ja, da hast du schon recht. Wobei ich auf den SpielplĂ€tzen ganz klar die Eltern in der Pflicht sehe, auf MindestabstĂ€nde zu achten. Aber ich weiß... Theorie und Praxis 😉

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
11

Schule ist auch so ein Unding. Meine Tochter darf erst am 22.06. zur Schule und dann nur alle 2 Wochen fĂŒr 1,5 Stunden. Ich bin inzwischen stinksauer.
FĂŒhle mich verĂ€ppelt.
Und wen ich lese,nach den Ferien genauso.....da wird mir ganz anders.

Diskussion stillgelegt

13

Das geht mir ganz genauso. Unsere Kinder dĂŒrfen zwar in A- und B-Woche gehen, trotzdem hat das mit Bildung nichts mehr zu tun. Von unseren Problemen zu arbeiten mal ganz abgesehen.
Mir fehlt inzwischen sÀmtliches VerstÀndnis

Diskussion stillgelegt

14

Ich verstehe ja, dass es gewisse Maßnahmen geben muss...
Ich halte mich an alle Regeln, wir akzeptieren die aktuelle Situation und wir haben uns auch schon drauf eingestellt, dass unsere Tochter wohl erst wieder Ende August/September wieder in den KiGa gehen kann.
Aber dann habe ich das heute gelesen...absolut unverstÀndlich.

Das hat mich heute echt so sauer gemacht, mich irgenwie runtergezogen, obwohl ich die Lage grad akzeptiert habe...😔

Und fĂŒr die Schulkinder Stelle ich es mir noch schlimmer vor, den ganzen Stoff zu Hause zu erlernen.

Diskussion stillgelegt

16

Ich sehe das genau so...
So vieles ist wieder offen, sogar Fußball darf wieder gespielt werden.
Das mit den Kita's kann ich noch einigermaßen verstehen aber was aktuell mit unseren Schulkindern passiert ist fĂŒr mich völlig unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig.

Mein Sohn der im Sommer auf die Realschule wechselt darf einen Tag in der Woche fĂŒr 4 Stunden in die Schule.
Zwischen Masken an&ab ziehen, HĂ€ndewaschen und Desinfizieren bleibt kaum Zeit um was wichtiges zu lernen.

4 Vormittage von 8 bis 12 sitze ich mit ihm am Esstisch und lerne Mathe, Deutsch, Englisch und alles andere damit die LĂŒcke fĂŒr's neue Schuljahr nicht zu groß wird.

Dazwischen turnt ein 3 jĂ€hriger der völlig vereinsamt ohne Freunde, Mama ist nunmal kein dauerhafter Ersatz fĂŒr einen Spielpartner. Von dem BabymĂ€dchen reden wir gar nicht...

Ich bin der Meinung dass das schnell und drastisch geÀndert werden muss!
Der Bund hat doch einen Bildungsauftrag und den ĂŒbernehme ich und jede Menge andere MĂŒtter und VĂ€ter aktuell seid Monaten.

Wenn das besser geregelt wÀre, hÀtte man so viel mehr Luft

Diskussion stillgelegt