Wer steckt sich aktuell wo an?

Hallo an alle!

Kennt ihr Leute, die aktuell Corona haben?

Wir stecken sich die aktuellen Fälle denn an? Wo kommen die Erkrankungen bei den aktuellen Maßnahmen so her?

Anfangs waren es ja viele Urlauber, die das mitgebracht haben. Aber inzwischen? Kommen die Erkrankungen aus Einrichtungen? Medizinisches Personal? Oder doch "Hinz und Kunz"?

Habt ihr Erfahrungswerte?

1

Ich kenne bis jetzt eine Großfamilie, die Corona hat bzw. die ersten Kinder haben es inzwischen hinter sich, der andere Familienteil ist auf dem Weg der Besserung.

Woher sie es haben, weiß echt keiner. Es fing auch erst vor ca. 3-4 Wochen an, als es schon Kontaktsperren und Schulschließungen gab.

Der Infektionsweg ist nicht nachvollziehbar, es kann wohl nur "Hinz und Kunz" gewesen sein.

4

Danke für deine Erfahrung!
Und weiter gute Besserung an die Familie!

2

Eine Kollege meines Mannes hat sich wohl bei seiner Frau angesteckt ( sie hatte es jedenfalls zu erst) sie muss es sich beim Einkaufen geholt haben sonst hatte sie mit niemanden Kontakt. Er wiederum hat keine anderen Kollegen oder die Kinder angesteckt. Ein anderer Kollege muss es sich in der Bahn eingefangen haben, weder seine Frau noch die Kinder, Grosseltern oder Kollegen haben es bekommen. In beiden Fällen war es also Hinz und Kunz 🤔😏😷.
Meine Mutter hatte es von der Sprechstundehilfe beim Hausarzt, diese hattest es sich als Andenken aus dem Winterurlaub mitgebracht😏, das war aber schon ganz am Anfang.

LG
Visilo

3

Aber ist das nicht irgendwie total crazy :) ich verstehe es einfach nicht...beim einkaufen steckt man sich an, wo man doch immer nur kurz an Menschen vorbeirauscht oder eh mit Abstand an der Kasse steht...und zuhause steckt man aber die eigenen Kinder oder Familienangehörigen mit denen man lange Zeit auf engstem Raum lebt NICHT an?! Wie geht das 😂

5

Danke dir!

War das schon zu Mundschutz-Zeiten?

Echt verrückt, wie es manchmal läuft, oder?!

weitere Kommentare laden
8

Unser Nachbar hat es höchst wahrscheinlich auch vom Einkaufen. Zum Glück geht es ihm gut (85J). Seine Frau hat er zum Glück nicht angesteckt! (Dialyse)

Also auch durch Hinz und Kunz im Vorbeigehen....!? 🤷‍♀️

11

Danke dir für deine Erfahrung!

13

Wir haben im Pflegeheim aktuell 11 Infizierte Bewohner, alle von einer Mitarbeiterin angesteckt deren Mann sich in einem anderen Pflegeheim infiziert hat.

Zwei weitere Mitarbeiterinnen auf einer anderen Station waren auch positiv, haben aber niemanden angesteckt. Die beiden hatten so gut wie keine Symptome und haben auch keine Ahnung wo sie es her haben könnten.

25

Danke dir für deine Erfahrung!
Der Job im Pflegeheim muss derzeit echt anstrengend sein.
Ich drücke euch die Daumen, dass ab jetzt alle gesund bleiben!

14

Angeblich sollte es demnächst aus der Schweiz Erkenntnisse dazu geben, weil seit letztem Montag Leute systematisch versuchen, alle Ansteckungswege nachzuvollziehen. Bei Studien in kleinerem Rahmen in der Schweiz waren Familie und Arbeitsplatz die großen Renner. Wobei das auch die Kategorien sind, bei denen man eine Ansteckungkette am leichtesten nachvollziehen kann.

15

Danke dir. Bin gespannt, was die Wissenschaft dazu sagen wird!

Aber klar, Familie und Arbeitsplatz sind nachvollziehbar(er)... Ich kenne auch nur einen Fall, bei dem die Infektion vom Arbeitsplatz kam und dann innerhalb der Familie weiter gegeben wurde. Aber man weiß natürlich nicht ob sich da noch wer angesteckt haben könnte...

18

Hallo,

Ich habe mich bei einem Patienten während der Intubation angesteckt. Dieser hatte es vom Nachbarn.
Zu Hause habe ich nur unsere Tochter angesteckt, trotz Familienbett.

22

Danke dir!

Woher der Nachbar es hatte, ist wahrscheinlich unbekannt, oder?

Ich hoffe, es geht euch gut und ihr hattet keinen allzu schweren Verlauf!

Wahrscheinlich hattest du während der Intubation irgendweine Art von Schutz, oder?

26

Leider hatten wir lediglich die normalen OP Masken, da eine mögliche Covid-19 Erkrankung nicht in Betracht gezogen wurde. Ende Februar war das alles noch so surreal und "nicht bei uns"
Über den Nachbarn haben wir nichts erfahren, leider
Unsere Verläufe waren zum Glück recht leicht, aber relativ lang. Ich war nach 3,5 Wochen durch und unsere Tochter nach fast 5 Wochen. Ich leide seit 1/3 April an tauben Fingern. Da keine andere Ursache gefunden wurde, ist es bis auf weiteres als Spätfolge klassifiziert worden.

weitere Kommentare laden
19

Und wie kamen sie zu einem Test? Wird der nicht nur durchgeführt bei Risikokontakt?

20

Also bei der Familie aus dem Freundeskreis haben sich die Kinder die Seel bzw. den Mageninhalt aus dem Leib gehustet und alle hatten Fieber. Eines der Kinder hat Asthma, die Mutter eine Immunschwächekrankheit. Und deshalb hatte der Kinderarzt getestet und die Eltern wurden dann durch das Gesundheitsamt getestet, also der Test angeleiert, meine ich.

21

Ach so, nach allem, was ich so gehört habe, wird das mit dem Test sehr unterschiedlich gehandhabt, einige bekommen einen, andere nicht. Ich verstehe das auch nicht.
Und wenn man nur die testet, die einen nachweislichen Risikokontakt hatten, muss die Dunkelziffer echt enorm sein.

weiteren Kommentar laden
24

Ich glaube, beim Übertragungsweg tappt man wirklich noch im Dunkeln.
Irgendeine Studie hatte die Infektionskette bei den Webasto-Mitarbeitern nachverfolgt. Einer hatte sich in der Kantine bei einem Infizierten angesteckt, mit dem er Rücken an Rücken saß. Sie haben nur einmal Salzstreuerübergabe gemacht. Ein anderer hatte sich nicht angesteckt, obwohl er in dem Meeting saß, in dem sich fast alle angesteckt hatten. Es wurden allerdings viele Familienmitgliedern infiziert, wenn auch nicht alle.

30

Ja, genau, manchmal frage ich mich, was das große Geheimnis des Übertragungsweges ist... Da stecken sich im Chor fast alle an, trotz Hygiene und Abstand. Und in einem anderen Fall gibt es trotz Umarmungen einer hustenden Infizierten keine Übertragung...
Wahrscheinlich gehört auch immer eine ordentliche Portion Pech dazu 🤷‍♀️

36

Aber so ist es doch bei anderen Erkrankungen auch. Wenn ich nur mal Magen-Darm im Kindergarten und in der Schule nehme. Es gibt Kinder und ganze Familien, die nehmen das jedes Mal mit, wenn es rumgeht und andere hatten es seit Jahren nicht, obwohl rundherum fast alle krank sind. Vielleicht hängt es auch einfach mit dem Immunsystem zusammen.

weiteren Kommentar laden
27

Spannendes Thema!

Ein Freund von uns hatte starken Husten, war schlapp, teilweise kurzatmig (Ende März). Da er kein Risikopatienten ist und keinen bewussten Kontakt zu corona hatte, wurde er nicht getestet. Bis heute weiß er nicht ob er es hatte.

Mein Mann hatte Kontakt mit seinen Freunden die in Österreich Skifahren waren bevor es risikogebiet war. Ca 1 wo nach dem treffen hatte er plötzlich starken Husten, kopfweh, hat viel geschlafen. Auch er wurde damals nicht getestet da kein Risikopatienten.
Falls er es damals hatte, habe ich und die Kinder nicht angesteckt oder hatten keine Symptome.

Da blickt man wirklich nicht durch...

31

Ja, wir tappen noch viel im Dunkeln!Ich hoffe, wir werden irgenwann schlauer!