Läuft es bei euch so in der Schule?

Hallo, ich bin gerade sprachlos.....

Wir kommen aus SH und haben gestern bescheid bekommen wann unser Sohn (2 Klasse, 8 Jahre wieder zur Schule darf.

Bis zu den Ferien sind es 8 mal,....ok, denn ist es eben so.

Was ich aber ganz schlimm finde:
Auf dem Schulhof wurden Fußabdrücke aufgemalt in 2 Meter abstand.
Dort haben die Kinder morgens zu stehen und auf den Lehrer zu warten. Dann gehen sie gemeinsam in die Klasse.
Nun habe ich von zwei Müttern gehört das die Kinder auch in den Pausen auf diesen Abdrücken stehen müssen. Ihre Tochter geht in die 4 Klasse und geht bereits zur Schule.

Dort dürfen sie denn Hampelmann machen , auf der Stelle laufen oder können sich auf Entfernung unterhalten.

Ich finde das ganz schlimm. Die Kinder dürfen so garnicht miteinander spielen obwohl die Klassen auf die Hälfe reduziert wurden und alle Klassen zu unterschiedlichen Zeiten Pause haben. Es sind also zeitgleich nur die 10 Kinder aus einer Klasse auf dem Hof.

Außerdem wurde von der Schule bereits verkündet das Kinder die sich nicht an die Auflagen halten einmal verwarnt werden und danach nach Hause müssen.

Unser Sohn ist mega zappelig , das wird doch im leben nicht. Und mir tut es sooooo leid.

Ist das bei euch auch so???? Das ist ja schlimmer wie Gefängnis :-(

1

Nein, so ist es bei uns nicht.

Die Große darf zu zweit über den Schulhof schlendern.

Mein Mittlerer ist in der 3. Klasse. Die Pause ist zum Spielen da. Sie dürfen aktuell kein Fußball spielen, aber spielen „Ball an der Wand“ kicken mit allen Jungs.

Bei eurer Situation würde ich hoffen, dass man da als Eltern gemeinsam gegen an kann.

Die Kinder bekommen so (neben dem Waschzwang und was es sonst so alles noch geben wird dank Corona) doch Beklemmungen.

2

Hier in unserer Grundschule in BW werden sie insgesamt 3 Wochen gehen. Täglich für 2 Stunden, so dass Pausen, Vesper etc. nicht gemacht werden. Sie dürfen nicht miteinander spielen.
Ich bin schon froh, dass sie überhaupt gehen dürfen. Ihnen fehlt die Schule, Lehrer, Mitschüler etc. Und zum Glück ist der Unterricht selbst ohne Mundschutz.

3

Nein zum Glück nicht, das ist arg Heftig muss man das so hinnehmen?

Unsere gehen nach Ankunft direkt in ihre Klasse, dadurch ballt sich das beim Hände Desinfizieren nicht und alle sitzen wenns klingelt schon mal am Platz.
In der Pause ist Maskenpflicht und Spiele auf Abstand sind erlaubt... Verstecken ohne Abklatschen, Bälle zu kicken, die Spielgeräte dürfen genutzt werden.

Das Kinder die es nicht schaffen sich an die Auflagen zu halten abgeholt werden müssen ist bei uns auch so. Allerdings gibts gerade jetzt am Anfang mehrere Erinnerungen.

4

Bei uns gibt es keine Pause. Es gibt 3 Stunden Unterricht mit halber Klassenstärke.

Dafür, dass dein Sohn super zappelig ist, kann auch keiner was, auch er muss sich an die Regeln halten oder muss halt zu Hause bleiben. Er darf ja auf dieser Stelle laufen oder zappeln.
Ich finde es jetzt nicht schlimm wie es dort gehandhabt wird.

Ach ja, auch bei uns gilt: Wer sich nicht an diese Regeln hält wird vom Unterricht ausgeschlossen. Finde ich absolut okay. So unterbindet man jugendliches Alphamännchengehabe.

5

Unsere Tocher geht in die 4. Klasse, ebenfalls in SH... Sie geht jetzt seit 3 Wochen wieder zur Schule, allerdings nur für 2 Stunden am Tag, daher finden gar keine Pausen statt...

Ab nächster Woche geht sie nur noch für 2 Tage die Woche jeweils für 2 Stunden, den Rest muss allein zuhause erarbeiten...

In unserer Schule ist es so, dass die Kinder nicht mal ermahnt werden, bei Verfehlungen werden umgehend die Eltern angerufen, da dringend zu jeder Zeit der Schutz für Mitschüler und Lehrkräfte gewährleistet sein muss... Die 4. Klassen verhalten sich bisher auch vorbildlich... Wenn jetzt die anderen Klassen ab nächster Woche dazukommen, ist allerdings dann auch Mundschutzpflicht für die Schüler...

Wir wurden mehrfach darauf hingewiesen, dass wir als Eltern nun in der Pflicht sind, unseren Kindern die Regelungen beizubringen und sie anzuhalten, diese auch einzuhalten...

LG

13

Das wird aber sehr schwierig für die Kinder, die bisher machen durften, was sie wollten und deren beratungsresistente Eltern. ;-)

15

Vor allem für die Eltern... Wie gesagt, die Viertklässler verhalten sich super, laut unserer Klassenlehrerin musste noch keiner vorzeitig abgeholt werden... Aber bei knapp 2 Stunden können sich auch Kinder mal zusammenreißen #schein

6

Hier bei uns in Bayern, 1. Klasse, diese Woche begonnen.
Auch hier gibt es Punkte, der Abstand muss immer eingehalten werden. Im übrigen wurden sie auch von der Lehrerin angehalten auch auf dem Heimweg Abstand zu halten und haben auch nur 3 Stunden mit einer Pause im Zimmer.
Schön ist das alles nicht. Aber leider momentan notwendig.

7

Wenn das alles so schlimm ist für deinen Sohn, dann schicke ihn doch nicht zur Schule.

So, wie du das beschreibst kenne ich es nicht.

8

Auch bei uns NRW läuft es zum Glück auch nicht so.
Unserer Sohn erste Klasse hat jede Woche 4stunden Unterricht. Die Klassen sind halbiert worden.
In der Klasse hat jetzt jedes Kind einen eigenen Tisch.
Auf dem Schulhof in der Pause darf Ball mit Abstand gespielt werden.
Zum Glück ist auch die OGS bis 16uhr geöffnet.
Auch da wird auf Abstand beim Essen geachtet.
Zum Glück ist der Schulhof sehr groß,so daß die 20kinder (Hälfte 1a Hälfte 1b)
sich nicht in die Quere kommen.
Auch da darf Ball gespielt werden.
Auch der Kicker Tisch darf benutzt werden allerdings mit Maske.
Bin sehr froh das es bei uns so gut klappt.
Bleibt gesund.
Liebe Grüße

9

Bei uns geht es erst in einem Monat los. In dem Schreiben stand auch etwas von keinen gemeinsamen Spielen in der Pause aber irgendwie hab ich doch noch Hoffnung bis dahin...

Das ist verstörend, absolut kinderfeindlich, entzieht sich dem aktuellen Wissensstand und Empfehlungen, fördert pathologische Zustände - es ist kaum hinnehmbar aber die Schule selbst ist da wohl der falsche Adressat.

12

Ja aber Hauptsache die Fußballer können zusammen Fußball spielen. Für mich unbegreiflich. Und die Kinder sollen Abstand halten.