Wie kann das sein

Hallo

Ich verstehe das nicht mein Mann hat vor 8 Tagen gefiebert wurde getestet positiv vor 2 Tagen wurde ich getestet und bin negativ 👎

Wie kann das sein ich meine ich bin froh darĂŒber aber wir leben in einer 2 Zimmer Wohnung haben alles geteilt und ich trotzdem negativ hmmm

1

Hallo,

es ist nicht gesagt, dass du dich ĂŒberhaupt ansteckst. Wir hatten es in der Familie bereits im MĂ€rz. Mein Mann und Kind 1 positiv getestet mit Symptomen, ich positiv ohne symptome. Kind 2 nach wie vor negativ (war aber krank, nur halt nicht mit corona).

Mach dich nicht verrĂŒckt, haltet die Hygiene ein und gut ist.

Liebe GrĂŒĂŸe

2

Die Inkubationszeit ist ja noch nicht rum.

3

So ansteckend ist es ja nun auch nicht, niemand den wir kennen der es hatte, hat Familie oder Kollegen angesteckt. Freu dich doch 😏.

4

Hallo,

Kenne ich von Arbeitskollegen meines Mannes. Er positiv, sie immer negativ (sie musste 3 Tests machen innerhalb von 6 Wochen, weil ihr Mann solange positiv war).

Corona ist es wie auch bei anderen Krankheiten, nur weil einer es hat bekommt es nicht der ganze Haushalt.

LG Morgain

5

Wird doch quer durch alle Medien publiziert, und das seit Monaten, dass nicht automatisch Partner, Kinder und sonstige Familienangehörige zwangslÀufig angesteckt sind.
LG

6

Das ist doch oft so.
Das GefĂ€hrliche ist eben deswegen auch: man weiß nicht, wen es erwischt.

Kinder spielen zusammen. Dann der Anruf. Ein Kind hat kurz nach dem Spielen Fieber bekommen. Ganz eindeutig Scharlach.
Inkubationszeit 4 Tage.
Ein paar der Kinder bekommen es, ein paar bekommen es nicht. Meine hatte es erwischt.
Also war es gut, dass wir in den 4 Tagen keine unnötigen Besuche gemacht hatten und auch von Àlteren fern gehalten hatten.
Bei den anderen: sie haben es nicht bekommen und außer ein paar Tage niemanden unnötig gefĂ€hrden, ist nichts passiert.

Als ich Scharlach hatte, hat es mein Kind nicht erwischt.
Als mein Kind Scharlach hatte und am liebsten nur gekuschelt hĂ€tte, hab ich es nicht bekommen. DafĂŒr eben ein anderes mal.


Bei vielen anderen Infekten ist es Àhnlich. Bei Corona wird es Àhnlich sein.
Die Frage, ob du es in der Zeit weitertragen kannst, ist eben die Frage, die es gefÀhrlich macht.
Hinterher wirst du es wissen. WĂ€hrenddessen nur bedingt (Test).

8

Hallo
Ja es wundert mich so sehr den in seiner Schicht sind von 60 Mitarbeitern 40 erkrankt das ist wahnsinnig viel das skurrile die MĂ€nner haben kaum die Frauen oder Kinder angesteckt es sind vielleicht 1-2 dabei .
Ich bin auch froh das mein Kind und ich gesund sind .

Also wir dĂŒrfen auch nicht raus bis mein Mann negativ getestet wird er ist wieder gesund aber wir warten mich dann wird er getestet und hoffen auf ein Negativ

11

Das ist eben das, was wir bei Corona noch nicht so wissen.

Zu Krankheiten, die es seit vielen, vielen Jahren gibt, gibt es Erfahrugnswerte.
Windpocken, Scharlach, Erbkrankheiten.

Manches trifft statisch eher Frauen,
manches statistisch eher MĂ€nner,
manches eher vom Alters-Gesundheitszustand abhÀngig.
Verlaufsarten und vieles mehr.

Zu Corona habe ich schon Spekulationen gelesen. Da es aber eben noch keine Erfahrungswerte sind, sondern Spekukationen, warte ich noch ab.

Mit Keuchhusten wĂŒrde ich mich mehr von kleinen Kinder und Ă€ltere Menschen fern halten. Deutlich höheres Risiko.
Mit Röteln eher von Schwangeren fern halten.

Dennoch finde ich es wichtig, dass man es nicht an die anderen "statistisch weniger gefĂ€hrdeten" nicht wissentlich weiter gibt. Wen es mehr oder weniger trifft, sind ĂŒberwiegend Erfahrungswerte. Diese sind bei Corona noch nicht so vorhanden.

Durch die Erfahrungswerte bei anderen Krankheiten konnten Medikamente, Behandlungen, Inkubationszeiten etc. berechnet werden. FrĂŒher standen Ärzte und Menschen vor Ă€hnlichen Fragen wie wir jetzt mit Corona.

7

Du könntest theoretisch auch schon VOR ihm positiv gewesen sein, aber ohne Symptome. Dann hÀttest du ihn angesteckt, wÀrst aber nicht erkrankt.

9

Hallo
Das denke ich nicht denn in seiner Firma sind von 60 Mitarbeitern 40 erkrankt .
Er hat es aus der Arbeit .
Das skurrile ist das fast kein einziger Mitarbeiter seine Familie angesteckt hat .
Ich bin froh darĂŒber und hoffe das er einfach bald negativ ist damit wir normal weiter leben können .

10

Hallo,

ich wurde auch positiv getestet. Meine Frau und Kinder wurden alle negativ getestet.

Und ich hatte Sex mit meiner Frau.

Irgendwie ist es komisch.

[***vom URBIA-Team bearbeitet.***]

Gruss
KSC.2015

12

Hallo!

Das wurde z.B. in der Heinsbergstudie untersucht. Demnach betrÀgt das Infektionsrisiko 44%, wenn zwei Personen in einem Haushalt leben und eine davon positiv ist. Leben mehr Personen im gleichen Haushalt, sinkt das Infektionsrisiko. Deine Chance, dass Du Dich ansteckst, liegt also unter 50%. Theoretisch könntest Du Dich allerdings noch anstecken. Das Ansteckungsrisiko sinkt zwar nach 5 Tagen, wirklich gebannt ist die Gefahr allerdings erst, wenn Dein Mann keine Viren mehr in sich trÀgt.

LG