Baby besuch

Huhu Mamis,
Unsere 2. Tochter ist am 15. September zu uns gekommen. Pinkelparty hatten wir am 16. Alle durften schauen aber nicht anfassen. Alles auf Abstand natürlich. Jetzt geht es los das die ersten uns besuchen möchten und ich möchte auch gerne alle an unserem Glück teilhaben lassen nur wie macht ihr das mit auf den arm nehmen? Dürfen freunde eure babys in zeiten von corona auf den arm nehmen?
Bin gespannt wie ihr das macht.
Lg Kathi mit Mara

2

Huhu,
Leute, die mich besuchen, dürfen, wenn sie das möchten auch meine Tochter auf dem Arm halten. Uns kommen überwiegend eh nur Familienmitglieder besuchen. Freunde haben wir seit Geburt fast ausschließlich draußen getroffen, aber auch enge Freundinnen durften meine Tochter auf dem arm halten. Hand aufs Herz, Leute , die einen besuchen hält man ja eig eh nicht auf 1.5-2m Abstand. Alleine schon, wenn man bei Kaffee und Kuchen am Tisch sitzen, unsere Stühle stehen keine 2 m auseinander.
Aber das sollte jeder machen, wie er meint und möchte.
Alles liebe 🙃

1

Ich hab meinen Kleinen bisher nur kurz den Omas und Tanten auf den Arm gegeben, dem Vater natürlich auch und zwei Freundinnen bisher. Und er ist jetzt 3.5 Monate. Hat bei mir aber nichts mit corona zu tun. Ich möchte auch so nicht dass er rumgereicht wird.

3

Hallo. Ich habe im Familien Forum dazu einen Thread verfasst mit ziemlicher *stormfolge :)
Besprich dich am besten mit dem Kinderarzt. Unserer hat dazu geraten, nur sinnvolle Kontakte zu haben und Tragen des Babys nur mit Maske.
Auf der Seite von der DGPI sieht man, dass neugeborene sehr überrepräsentiert sind bei den stationär aufgenommenen Infizierten. Ich denke, das ist ein guter Anhaltspunkt. Ansonsten werden wir alle wohl erst in ein paar Jahren oder Jahrzehnten wissen, was richtig gewesen wäre. Oder sogar erst unsere Enkel.

Wir sind jedenfalls sehr vorsichtig gewesen nach der Geburt und sind es noch.

Alles Gute euch.

4
Thumbnail Zoom

Das stimmt nicht, der Anteil liegt bei 7%. Oder liest du da was anderes raus?

Wenn nicht, bitte hier keine Unwahrheiten oder Panikmache!

5

Ähh ja? Aber im Vergleich zur Bevölkerung. Oder denkst du 7% der deutschen sind unter 28 Tage?
Ich denke aber, dass ein Teil auch aus Vorsicht eingewiesen wird. Corona und Baby - ab ins Krankenhaus zur Überwachung

weitere Kommentare laden
10

Wer sie halten möchte, darf das tun. Aber vorher gut Hände waschen und nicht knutschen.

13

Juhu...

Ich habe mein Baby nie jedem auf dem Arm gegeben.
Sie wurde 2019 geboren ;)

Also unabhängig von corona bin ich der Meinung, es muss einfach nicht jeder das Baby halten.
Ganz provokant gesagt: Es ist ja kein wander pokal, sondern mein Baby

Jetzt in corona Zeiten (entbinden wieder im Feb) hab ich endlich eine ausrede dafür 🤣

15

Hey!

Oma und Opa hatten ihn je 1 mal auf dem Arm.

Unser Sohn ist nun ~8 Wochen alt und scheint hinsichtlich Reizüberflutung eher empfindlicher zu sein. Das wird von den Schwiegereltern aber weniger akzeptiert. Auch über die Hygieneregeln wurde hier schon diskutiert. Eigentlich halten sie sich nicht an die Regeln (=Abstand), die wir uns zu Beginn gewünscht haben. Fazit des letzten Besuchs: Er hat sich mit Magendarm angesteckt und mit schlimmen Krämpfen gequält.

Beide Großeltern haben durch ihre Jobs hunderte Kontakte. Mir passt es gar nicht, dass sie ihn ständig anfassen und auf den Arm nehmen wollen.
Wir leben in einer Großstadt mit vielen Coronainfizierten und nehmen uns wirklich momentan stark zurück.

Meine Eltern nehmen mehr Rücksicht und orientieren sich mehr am Kindeswohl.

Liebe Grüße
Schoko

18

😳 oh je, armes Baby. Sich aktuell als Erwachsener (ohne regelmäßigen intensiven Kontakt zu kleinen Kindern?) mit einem Magen-Darm-Virus zu infizieren, das muss man auch erst mal hinkriegen.

20

Berufsbedingt gibt es bei ihnen Kontakte zu Kindern/Jugendlichen, aber auch Erwachsenen. Auf beiden Arbeistellen gab es schon Coronainfektionen.

Das weiß ich aber aus der Zeitung und nicht von ihnen selbst- und dann noch die Einstellung "Ich brauche mir nicht die Hände zu waschen, weil ich eben noch geduscht habe." "Abstand halten ist nicht nötig, wir sitzen im selben Raum, da stecken wir uns wenn eh alle an." Daher bin ich da so vorsichtig.

Abgesehen davon hatte ich hier abends immer ein völlig überfordertes Kind, das kaum zu beruhigen war.

17

Ich nehme keine fremden frischgeborenrn Babys auf den Arm und habe auch meine kleinen nur den allernötigsten Kontakten ausgesetzt. Sooo wichtig ist es für andere jetzt echt nicht ein Baby zu halten...

21

Da stimme ich zu 100% zu.
Gerade die Kleinen haben noch kein Immunsystem und sind vor allem nicht geimpft. Ich habe noch nie so ein Kleines auf den Arm genommen. Da stelle ich den Schutz des Kindes über mein Bedürfnis.

19

Ja, wieso auch nicht? Viren und Bakterien gabs auch schon vor Corona.

22

Würde ich ruihg machen. Du weißt ja auch nicht,was die Ärzte/Pfleger im KH Privat machen , und sie hatten dein Baby auf dem Arm.
Daher sehe ich das nicht so eng.
Lg

23

Ich habe im Geburtshaus ambulant entbunden und bis jetzt hatte nur die Hebamme, mein mann, und meine eltern das kind auf dem arm. Mit meinen Eltern leben wir unter einem Dach.