Kinder testen lassen??

Hallo, ich habe 3 Söhne. 10 Jahre und Zwillinge 4 Jahre.
Der große ist heute morgen mit 38.4 aufgewacht, Schnupfen, sonst keine Symptome. Ist aber gestern geimpft worden.
Heute Nachmittag fing nun einer der Zwillinge an. Auch subfebril, bis 38.5, nur Schnupfen, keine Impfung gehabt
Die Zwillinge wurden letzten Dienstag negativ getestet, mussten einen Test wegen einer Untersuchung im Krankenhaus machen.
Unsere Stadt hat eine Inzidenz von 80 . Kontakt hatten wir keinen von dem wir wissen.
Hier in Bayern kann man ohne Gründe kostenfrei zur Test Strecke.
Würdet ihr das machen? Könnte heute Abend oder Montag hin.
Mein Mann arbeitet das ganze Wochenende als Arzt auf intensiv Station. Ist heute auch nicht zu erreichen, da er heute im op eingeteilt ist.
Liebe Grüße

1

Ich würde es nicht machen, sehe da keinen Sinn drin. Schnupfen ist sehr häufig um diese Jahreszeit und Subfibril ist kein Fieber. Ich würde Testkapazitäten aufheben für wirkliche Symptome. Unter 80 Millionen Deutsche haben 10.000 Menschen Corona tgl. das ist nicht sehr häufig auch wenn es dank der Medien so dramatisch dargestellt wird. Ein leichter Schnupfen ist daher wesentlich wahrscheinlicher als Corona.

2

Huhu,

ich persönlich würde meine Kinder nicht wegen erhöhter Temperatur und Schnupfen testen lassen. Jetzt ist Erkältungszeit und wenn ich die Spielkinder meiner Kinder in der Kita sehe, haben alle eine Rotznase (und tw auch etwas Husten) derzeit.

Mein Jüngster hatte die Tage auch subfebrile Temperaturen und Schnupfen. Er blieb zu Hause und hat sich erholt ohne Komplikationen. Wir sind seit ein paar Tagen auch offizieller Hotspot.

Männe geht arbeiten und daher hält er Abstand zum kranken Kind. Ich pflege das kranke Kind und versuche die Großen so zu beschäftigen, dass sie auch Abstand halten zum kranken Buben.
So würde ich es an eurer Stelle auch halten: du kümmerst dich um die erkälteten Kinder und dein Mann hält etwas mehr Abstand. Sollte er Symptome bekommen, kann er sich testen lassen, da es eigentlich nur für ihn relevant ist.


Gibt sicherlich Menschen, die es anders sehen und sich lieber bei jedem Schnupfen testen lassen. Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden und mit seinen Entscheidungen leben.

LG

3
Thumbnail Zoom

Ähm, wenn Du in Bayern wohnt und ihr wirklich über 50 seid (Du schreibst 80) musst du doch deinen Großen testen lassen, bevor er wieder in die Schule darf- auch bei Schnupfen.

Ich hab das grad durch mit meinem, die halbe erste Klasse hat auch Schnupfen (ohne Fieber) und wartet aufs Testergebnis. Im Nachbarlandkreis sind sie über 100, da muss jedes Kiga-Kind, dem mal die Nase läuft getestet werden...

6

Außerdem DÜRFT ihr in Bayern gar nicht zu diesen Teststationen, an denen sich jeder testen darf- da sind Personen mit Symptomen (auch Schnupfen) ausdrücklich ausgeschlossen

7

Hier schickt einem der Hausarzt bei entsprechend Symptomen zur Test Station. Man kann auch bei der online Reservierung angeben, dass man Symptome hat und deshalb getestet werden möchte

weitere Kommentare laden
4

Hallo
Ich sehe jetzt auch keinen Grund, sofort testen zu lassen. Du hast ja jetzt schon häufiger gefragt. Dein Mann ist da sicher der bessere Ansprechpartner und wenn nicht immer erreichbar, könnt ihr ja vielleicht mal verschiedene Szenarien durchsprechen, um dich zu beruhigen.

LG

5

Ich würde testen lassen. Bin selbst Ärztin. Meine beiden Kinder waren bzw sind auch verschnupft. Auch Bayern. Inzidenz bei uns derzeit um die 70. Ich habe die Kinder abgestrichen. Ergebnis negativ. Aber so bin ich auch in der Praxis auf der sicheren Seite.

12

Hi,

wir auch Bayern, auch mit über 70 Inzidenz.

Kinder (16 und 11) pünktlich Sonntag Abend verstopfte Nase und Halskratzen. Montag beide zu Hause zum Beobachten wie vorgeschrieben. Es kam richtiger Schnupfen und leichter Husten dazu, aber nie Fieber. Also Dienstag und Mittwoch noch zu Hause. Geplant, dass beide ab Donnerstag wieder gehen.

Tja, die Ampel sprang am Dienstag Mittag auf rot und sie dürfen bei uns ohne negativen Test nicht mehr zurück in die Schule.

Also sind wir gleich am Dienstag Abend noch zum Hausarzt, er hatte Verständnis für die Auflage und hat getestet.

Heute beide Tests dann negativ. Gehen am Montag wieder. Der Schnupfen ist aber immer noch da... 😉

Ich wurde gestern völlig überraschend an meinem Arbeitsplatz getestet. Reihentestung, also alle. Da bin ich auch mal gespannt. Morgen gibts Ergebnisse 😱.

Musst mal an der Schule nachfragen, was dort verlangt wird.

LG
Caro

13

Ich würde auf jeden Fall testen. Dann habt ihr in jeder Hinsicht Sicherheit.

15

Wir haben bei einer Studie mitgemacht u wurden getestet.
Rachen-und Nasenabstrich.
NIEMALS würde ich mich oder mein Kind wegen Erkältungssymptome testen lassen

Die Tests tun höllisch weh u das werd ich weder mir noch meinem Kind ohne wirklichen Verdacht nochmal antun!

16

Guten Morgen,

also von wehtun haben wir alle nix gemerkt. Außer der furchtbare Würgereiz bei mir war da gar nix...

Jederzeit würden wir uns alle freiwillig wieder testen lassen. Bei uns haben drei verschiedene Menschen getestet und bei allen war es ok.

Ich habe aber auch schon oft gehört, dass es wehtun soll. Können wir so nicht bestätigen.

LG
Caro

23

Kommt ja immer drauf an , wie getestet wird.
Wenn ich im Fernseher sehe, wie manche testen, da kann das ja gar nicht aussagekräftig sein

Wenn das Stäbchen so richtig hoch inndie Nase geschoben wird, dann tut das weh

weitere Kommentare laden
18

Hallo, wenn ich mich recht entsinne haben deine Zwillinge doch Vorerkrankungen. Ich würde testen lassen.

Hier bekommt man keinen Test, da musst du schon mit dem Kopf in der Hand zum Arzt gehen. Ich selbst habe seit 8 Tagen Kopfschmerzen der besonderen Art, ich habe beim Arzt angerufen, der würde mich nur als Selbstzahler testen. ☹️

20

Das ist schon absurd wie unterschiedlich das innerhalb Deutschlands ist

21

Bei uns werden "Verdächtige", die einen Test brauchen für Schule, Arbeitgeber usw. derzeit in den Umkreis von 30 km verteilt, vor Ort testet kein Hausarzt, das Krankenhaus nur Stationärpatienten. Mit Symptomen bist Du sowieso überall unerwünscht und das Gesundheitsamt weist dann eben eine Stelle zu.
Wie die zu Testenden zur Teststelle kommen, ist deren Problem. Kein Führerschein/Auto, zu jung o.ä.? Tja, dann - ab in den Zug und Bus oder es muss sie jemand fahren. Klasse, oder?
Das heißt, ich würde mein Enkelin/Tochter gut maskiert ins Auto packen und bei offenen Fenstern hinfahren, dann bleibt das Risiko wenigstens innerhalb der Familie......und dann behauptet unser OB, dass alles bestens organisiert sei.😎
LG Moni

weitere Kommentare laden