Covid 19 in der Schwangerschaft und Vorsorgeuntersuchungen

Hallo,

ich bin ganz frisch schwanger und frage mich gerade, was konkret passiert, wenn ich mich in den kommenden Wochen mit Corona infizieren sollte. Ich müsste in der nächsten Zeit zum Ersttrimester-Screening. Dürfte ich diese Untersuchung dann nicht machen lassen, weil mich der Arzt nicht in die Praxis lässt? Hat da jemand Erfahrungen?
Ich arbeite als Lehrerin und habe wirklich Angst, mich anzustecken und dann ärztlich nicht mehr richtig versorgt zu werden.

LG, Talulah

1

Guten Morgen,
Da ich bereits in der 25. Woche schwanger bin und eigentlich keine wichtigen Untersuchungen mehr hätte (also die man nicht auch um zwei Wochen verschieben könnte), bin ich recht entspannt...
Aber ja, diese Frage hatte ich mir auch schon gestellt.
Zumal es bei meiner Ärztin so ist, dass sie jeden Tag jede Patientin testet und man nicht behandelt wird, wenn man verweigert. Sie wollen dadurch im Blick haben, ob stille Infektionen durch die Praxis laufen... man erhält also immer binnen 48 Std nach dem Termin ein Ergebnis.

Da mein Mann selbst Arzt ist, meinte er auch, dass da natürlich erhöht das "Risiko" besteht, dass einer pos auffällt und dann ja eigentlich die Praxis (erst mal) geschlossen werden müsste. Man selbst ist somit auch schneller mal Kontaktperson...

Ich habe aber schon gehört, dass man mit pos Ergebnis nicht in den Praxen behandelt wird. Vllt kann man dann dazu in eine Klinik gehen? Dort werden sowieso täglich Covid Patienten behandelt und da sind die Schutzmaßnahmen vllt besser?
Kann ich dir so leider nicht beantworten, da mein Mann bisher nur Covid Schwangere mit Nierenstau oder Blasenentzündungen hatte und da das sein Fachgebiet ist, wird er da logischerweise auch bei Covid hinzugezogen...

Naja, mach dir da aber keinen Kopf und lasse es auf dich zu kommen. Mehr kannst du sowieso nicht machen 🤷‍♀️

Alles Gute 😊

2

Dann darfst du nicht in die Praxis wegen der Quarantäne für zehn Tage.
Danach holst du die Untersuchungen nach.
Falls ein Notfall in der Quarantäne auftritt dazu zählt aber keine Routineuntersuchung-kontaktierst du dein Krankenhaus und besprichst ob du kommen sollst und wie das dann vonstatten geht.
Lg

3

Für bestimmte Untersuchungen gibt es halt Zeitfenster, in denen das möglich ist. Wenn das Zeitfenster nach Ablauf der Quarantäne zu ist, wird ja "einfach nachholen" schwierig. Wahrscheinlich geht man dann in so einem Fall in die Klinik, aber das würden dann die Ärzte sagen

4

Hallo
Bei mir läufts höchstwahrscheinlich drauf hinaus...
Warte auf mein Ergebnis aber ich rechne mit positiv
Bin 12 ssw
Und Wenn's dumm läuft hab ich dann bis 14 ssw Quarantäne und kann die Untersuchungen nicht machen lassen in der Zeit...

Wenn ich das Ergebnis hab ruf ich meinen Gyn an. Er meinte wir finden einen Weg. Ich hoffe es...

Alles gute

5

Bei mir ist es auch so. Ich musste alle Termine absagen, die Hebamme darf auch nicht kommen und solange keine Symptome auftreten ist alles ok, falls doch Kreißsaal/Kasssenärztlichen Notdienst oder in letzter Instanz den Notruf rufen.

7

Sind es denn Termine, die man einfach nachholen kann? Das Ersttrimester-Screening kann ja nicht einfach so verschoben werden.

6

Bei meiner Freundin fiel das ersttrimester screening dann tatsächlich aus. Zum nachholen war es zu spät nach der Quarantäne.

8

Genau davor habe ich Angst😥 Mir ist das Screening sehr wichtig.

9

Da du dann in Quarantäne wärst, würdest du das Haus nicht verlassen dürfen, solange kein Notfall eintritt.

Also ja, ich würde sagen: gewisse Untersuchungen würden dann weg fallen.