Warum Regeln wenn sie niemand einhält...

Ich bin erschrocken wie viele Menschen die Regeln ignorieren! Mein Sohn 12 hat seit 2,5 Wochen keine Freunde mehr getroffen, wir selber gehen nur einkaufen und treffen nur meine Eltern und unsere Nachbarn und niemals mehr als 2 Haushalte zusammen! Ich geh spazieren und sehe Jugendliche in großen Gruppen, in privaten Gärten tummeln sich 10 Kinder und ich kann es nicht verstehen! Habe dann immer ein schlechtes Gewissen das mein Sohn eingesperrt ist! So werden sich die Zahlen nicht ändern! Natürlich ist das alles nicht einfach, mein kleiner 2 Jahre vermisst auch seine Tagesmutterkinder aber ist nun mal so!
Ich will garnicht groß eine Bestätigung musste mir nur mal Luft machen weil es mich ärgert! Wegen diesen Leuten hat alles dicht gemacht! Viele Menschen haben keinen Job mehr, wir haben das Glück beide Systemrelevant zu sein! Bekommen weiter Geld kenne aber viele die dieses Glück nicht haben.
Dennoch wünsch ich allen einen guten Rutsch und bleibt gesund! 🍀🍀🍀

Diskussion stillgelegt

2

<<<Habe dann immer ein schlechtes Gewissen das mein Sohn eingesperrt ist!<<

Was spricht denn dagegen, wenn sich dein Sohn sich wenigstens mit einem Freund trifft. Das muss ja nicht bei euch im Hause sein., sondern draußen. Bei 10 Kindern hätte ich glaube ich ein komisches Gefühl im Bauch.

Ich kann Kinder und Jugendliche schon verstehen, dass sie gerne mit mehreren zusammen sind. Aber wir haben nun mal hohe Fallzahlen, da geht Gruppentreffen überhaupt nicht. Aber ganz ohne Freunde sollte es auch nicht sein.

LG nachdenkliches Hinzwife

Diskussion stillgelegt

4

Ja ich habe heute mit einer Freundin besprochen das die beiden sich draußen treffen dürfen! Sie hält sich auch sehr an die Regeln und so hab ich auch ein gutes Gefühl!

Diskussion stillgelegt

1

Du siehst aber nur die (vermutlich die wenigen), die sich nicht an die Regeln halten bzw. die Lücken der Regeln ausnutzen wie Kinder unter 14 Jahren werden nicht gezählt...

Diskussion stillgelegt

5

Ja ich kann das halt nur nicht verstehen eben postet eine Bekannte die Silvesterparty mit 10 Erwachsen und diversen Kindern und mindestens 5 Haushalten aber beschwert sich das sie ihren Laden wegen des Lockdowns zu machen musste!

Diskussion stillgelegt

9

Du kennst trotzdem mehr Leute als die eine Bekannte. Schau dir einfach die anderen an, die sich an die Regeln halten. Vielleicht ist da auch jemand dabei, mit dem dein Sohn evtl. sich treffen kann.

Ansonsten ist es halt wie bei allem Regeln und Gesetzen, wo es nur schwer oder gar nicht kontrollierbar ist oder die Strafen gering sind. Da ist es doch normal, dass nicht jeder dran hält. Und erst recht nicht, wenn die Regeln teilweise nicht ganz durchdacht sind.

Diskussion stillgelegt

3

Was ist mit dem gesunden erlaubten Mittelmaß?
Übrigens gelten auch bei Kindern unter 14 die Zwei-Haushaltsregelung - zumindest in Bayern .
Hatte der Söder explizit darauf hingewiesen.

Diskussion stillgelegt

6

Das fällt dir jetzt erst auf? Geht doch schon seit mindestens zweieinhalb Monaten so.
Find's auch richtig asozial, weil die sich nicht benehmen können dürfen wir nicht mal mehr ins Restaurant.
Immerhin sinken die Zahlen dadurch, unsere Stadt kratzt schon fast an der 50, hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht.

Diskussion stillgelegt

7

Es wurde ja aber auch weniger getestet über Weihnachten klar dass die Zahlen dann runter gehen. Die Zahl der belegten intensivbetten ist weiter hoch ... ich bin auf die Zahlen ab dem 10.1. gespannt ...

Diskussion stillgelegt

11

Wir haben jetzt schon wieder fast 29000 neue Fälle und in NRW türmen sich die Särge am Krematorium.

Im Januar werden die zahlen garantiert weiter steigen und der Lockdown wird zwangsläufig verlängert, das ist für mich jedenfalls klar.

So, wie es jetzt wieder gelaufen ist, wird es nie besser.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
8

Ich denke vielen erschließt sich der Sinn mancher Regeln nicht. Nur weil es eine Regel gibt, muss man sie ja nicht unbedingt, ohne darüber nachzudenken, umsetzten.

Im Kiga oder der Kita tummeln sich extrem viele Kinder und Erzieher, das meist ohne Maske, warum wird das erlaubt, aber nicht das sich am Nachmittag 3 Mütter mit 3 Kindern treffen und was zusammen machen. Hier sind bei dem schönen Wetter die Spiel und Sportplätze voll und es sind alle Bevölkerungsschichten, niemand schreitet ein.
Bei mir auf Arbeit muss ich z.b. den ganzen Tag Maske tragen, obwohl ich den ganzen Tag niemanden treffen uns alleine meine Runden ziehe, meine Kollegen an der Rezeption arbeiten, müssen keine Maske tragen und stehen nah beieinander weil sie quatschen da es ja nichts zu tun gibt.

Ich denke viele haben langsam die Bevormundung satt. Wenn es ein absehbarer Ende der jetzigen Situation gäbe und es noch etwas Vertrauen in die Regierung gäbe, wäre man ehr bereit die sich immer wieder ändernden Regel zu befolgen, so haben viele resigniert und leben wieder ihr Leben.

Diskussion stillgelegt

20

So sehe ich das auch. Wenn ich möchte dass Regeln befolgt werden, ist es sinnvoll diese dem Volk verständlich zu erklären. Sind die Regeln nachvollziehbar, erhöht sich auch die Akzeptanz und das Vertrauen.

Viele Maßnahmen machen hinten und vorne keinen Sinn und natürlich sehen die Leute auch, wie inkonsequent mancher Maßnahmen durchgesetzt werden. Sie sind teilweise so beliebig, dass die Leute es natürlich satt haben sich bevormunden zu lassen.

Ich nehme Corona schon ernst und halte mich an die Regeln im Allgemeinen, aber schon beim ersten Lockdown habe ich mir nicht vorschreiben lassen, ob ich nun 2 Stunden im Wald spazieren gehe oder 3. Der Kern ist es Kontakte zu minimieren und das kann ich auch ohne ein Zeitlimit.

Diskussion stillgelegt

48

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

10

****vom URBIA-Team editiert, bitte bleibt sachlich****
Ich persönlich halte es für sehr schwierig, dass sich soviele Erwachsene nicht an die Regeln halten. Wie soll man denn den Kindern beibringen sich an Regeln zu halten, wenn es die Erwachsenen nicht tun.
In meiner Umgebung hält sich gefühlt mehr als die Hälfte nicht daran. Das sind aber auch diejenigen, die über den Lockdown meckern und nicht kapieren, dass wir ohne die Maßnahmen nie aus dem Lockdown rauskommen.

Diskussion stillgelegt

12

Warum sollten die Zahlen auf einmal runtergehen, wenn ich anstatt 20 Uhr erst um 22 uhr heim gehe von meiner Freundin ( ist das Virus erst ab 20 Uhr ansteckend?)
Das ist z.b. so eine Regel , die sogar schon Kinder hinterfragen u nicht verstehen u da fällt es mir auch schwer, es ihnen zu erklären, da ich keine nachvollziehbare Erklärung habe.

Diskussion stillgelegt

25

Weil es nicht bei allen Regeln um dich persönlich geht...

Ich bin auch kein großer Fan von abendlichen Ausgangsbeschränkungen - solange die Gastronomie sowieso zu hat, dürfte der Effekt in meinen Augen nicht so riesig sein.
Allerdings gab es im Nachbarkreis eine Ausgangsbeschränkung ab 1.00 in der Silvesternacht. Unsere Freunde waren deshalb nicht bei uns, es wäre zu stressig gewesen, um Punkt Mitternacht aufzubrechen. Da muss man sagen: hat funktioniert.
Es wird außer uns noch mehr Leute geben, die deswegen auf ein Treffen verzichtet haben. Oder eben im eigenen Landkreis bleiben und das Virus nicht in den Nachbarkreis tragen oder von dort holen. (Bei uns sind die Zahlen z.b. höher als im Nachbarkreis - das liegt sicher nicht an uns persönlich, wir haben seit 10 Tagen keine anderen Menschen mehr gesehen. Aber ich kann die Politiker im Nachbarkreis verstehen, wenn sie dafür sorgen wollen, dass nicht so viele Menschen Freunde und Verwandte hier bei uns besuchen).

LG!

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
13

Meine Kinder und ich verstehen das schon. Der Sinn ist es, die Kontakte zu reduzieren. Wenn Besuche nur bis 20 Uhr möglich sind, dann erfolgen weniger Kontakte.

Diskussion stillgelegt

19

Ne eben nicht, sie fallen halt evt nur kürzer aus.
Aber das hat auf das Virus keinen Einfluss

Diskussion stillgelegt

24

Und mit der Dauer des Kontaktes steigt die Viren Konzentration in der Luft und damit die Wahrscheinlichkeit sich zu infizieren. Deswegen zählen ja auch erst Kontakte ab 15 Minuten aufwärts als kritisch.
Und nicht jeder kann Kontakte einfach auf den Tag verlegen immerhin sind denke ich die meisten Menschen berufstätig.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
14

Ich würde auf diese Beobachtung nicht so viel geben. Wir kennen oft die Hintergründe nicht. In der Familie der Freundin meiner Tochter sind schon alleine 12 Kinder. Wenn man die alle auf der Straße sieht, was denkt man da. Was sollen sie machen? Wenn ich mich bloß mit meiner Schwägerin und deren Hausstand treffe, springen auch 5 Kinder durch den Vorgarten.

Diskussion stillgelegt

15

Corona ist weltweit und keine Erfindung unserer Regierung. Allein an solchen Beiträgen sieht man, dass es doch eine Intelligenzfrage ist.
Hinterfragen darf gerne jeder. Ich empfehle hier die Berichte des RKi oder John Hoppkins und nicht Facebook etc.

Diskussion stillgelegt

34

Rki ist sehr vertrauensvoll.

Neuseeland hat es völlig richtig gemacht und tut dies nach wie vor. Deutschland ist dazu viel zu blöd.
Keine frage der Intelligenz.
In Deutschland Quatscht man erstmal ewig, dann macht jedes Bundesland sein eigenes ding und erwartet das die Bevölkerung brav mitmacht.

Diskussion stillgelegt