Schwanger und Kleinkind in Kita bringen ?

Hallo ihr lieben đŸŒ·

ich hoffe hier gibt es ein paar Mamis die sich mit mir austauschen wollen 😊

Ich bin in der 32ssw und habe eine Tochter, sie ist 3 1/2.
Sie war von August bis November in Kita Einstieg, da sie keinen Kita Platz hatte, dort ist sie 2 mal die Woche vormittags sehr gerne hin gegangen.
Danach nicht mehr aufgrund der extremen Ausbreitung von Corona.
Jetzt hat meine Tochter seit dem 04.01.2021 einen richtigen Kitaplatz, war aber bis jetzt nicht einmal da. Nur einmal zum anmelden und kurz anschauen.
Sie möchte so gerne in die Kita, redet jeden Tag, Kindergarten gehen.

Wir wissen nicht was wir machen sollen, einerseits sie braucht auch den Kontakt zu anderen Kindern, andererseits haben wir Angst, wegen dieser blöden Mutation jetzt auch noch.

Was macht ihr ? Bringt ihr eure in die Kita oder lieber zu Hause lassen ?

Sorry fĂŒr den langen Text.

10

Hallo
Ich arbeite in einer Kita .
Und wenn ich sehe das wir mit 17 Kindern fast 100% unser Gruppe ,dreht sich mir der Magen um.
Es gibt wenige Ausnahmen, wo beide Eltern teile berufstĂ€tig sind und das Betreuungsangebot nutzen. Wir arbeiten unter beschwerten Bedingungen. Nicht Gruppen ĂŒbergreifend, Hygienemasnahmen werden stĂ€ndig durchgefĂŒhrt .
Arbeiten tun wir ohne Mundschutz bei den Kindern. Unter den Kollegen schon . Doch wenn ich 2 Wochen lang grĂŒne und gelbe rotze von der Nase putze, und die Mutter sagt " Ach das hatte sie zu Hause nicht " und bringt sie am nĂ€chsten wieder .
Da die Kitas nicht geschlossen sind , konnte sie das tun. Nun liege ich seit Freitag , mit nasen neben Höhlen EntzĂŒndung! Sollte es meine Kollegin mit erwischen schließt die Gruppe! Und dann erwischt es die Eltern die dringend diese Betreuung benötigen.
Wir versuchen die Kontakt Kreise so klein wie möglich zu halten im Betrieb, dann hört man morgens,wie Kinder sich austauschen wenn sie am Wochenende alles getroffen haben.
Ich habe 7 Kinder zuhause, 5 im home Office, mein Mann ist in der Risiko Gruppe, mein Kontakt Kreis ist alleine auf der Arbeit 17 Kinder ungeschĂŒtzt sowie meine Kollegen mit ffp2 Maske.
Es wÀre vielleicht wirklich sinnvoll ,das auch mal aus einer anderen Sicht zu sehen.
Kinder können ĂŒbertrĂ€ger sein ,ohne schwere Symptome.
Rechne mit anderen die ihre Kinder krank bringen ,trotz der Aufforderung 48 Stunden symtom Frei zu sein...
Ich verstehe den Frust,
Auch meinen Kindern geht es so. Doch wir versuchen zusammen die Zeit zu ĂŒberstehen.

12

Danke fĂŒr deinen Einsatz ❀ Bleib gesund 🍀

14

Genau das sehe ich genauso.

Wir haben unsere kleine auch nicht bis jetzt hin gebracht, weil wir eh zu Hause sind und wir keine notbetreuung benötigen.

Es ist fĂŒr euch Erzieherinnen echt schwierig...

Ich verstehe es sowieso nicht, warum die Eltern ihre Kinder bringen, obwohl sie zu Hause sind bzw. Keiner nach einem Nachweis fragt, das man System relevant ist im Job.

WĂŒnsche dir alles gute đŸŒ·

weitere Kommentare laden
1

Hallo,

Ich bin noch ganz frisch schwanger und unser Sohn geht trotzdem tÀglich in die Kita.

Muss dazu sagen, dass unsere Kita im Regelbetrieb lÀuft, aber weniger Kinder dort sind, da die Eltern gehalten sind wann immer möglich die Kinder zuhause zu betreuen.

Ich sag mal so, ich habe auch Angst vor Covid. Aber ich kann sowieso nicht die komplette Familie von allem abschotten. Mein Mann geht auch arbeiten und hat tÀglich viele Kontakte. Sonst haben wir die Kontakte nur auf die eigenen Eltern beschrÀnkt und 1mal die Woche einkaufen.

Corona wird uns noch bestimmt 1-2 Jahre begleiten.

Wenn bei euch die Inzidenz einigermaßen gut ist, wĂŒrde ich es wagen.

Liebe GrĂŒĂŸe

Schnickelmama mit đŸ‘±, 3 ⭐ im Herz und Überraschung im Bauch 11. Woche

33

Muss dazu sagen, dass unsere Kita im Regelbetrieb lÀuft, aber weniger Kinder dort sind, da die Eltern gehalten sind wann immer möglich die Kinder zuhause zu betreuen.


Und diese ist so,weil Eltern wie wir ihre Kinder zuhause betreuen.

Gehst Du arbeiten?

2

Ich bin eigentlich kein Àngstlicher Mensch, auch nicht in Bezug auf corona.
Jedoch wĂŒrde ich persönlich, wĂ€re ich in deiner Situation, meine Tochter bis das Baby da ist nicht in die Kita bringen.
Ich hab da einfach zu großen bammel alleine, isoliert, mit Maske zu entbinden.
Jetzt weiß sie noch nicht wirklich, was sie vermisst, auch wenn sie natĂŒrlich danach fragt.
Wir haben uns gerade auch isoliert bis zur Geburt (bin in der 37ssw). Auch ich habe eine Tochter, wenn auch jĂŒnger als deine. Ich weiß jedoch, wie schwer das ist.

Alles Gute 🍀

4

Danke fĂŒr deine Nachricht.

Ja eben, ich habe auch Angst alleine ohne meinen Mann zu entbinden.

Bei der Geburt meiner Tochter war er dabei und hat sie sozusagen mit mir alleine auf die Welt gebracht, weil da soviel Babys gleichzeitig kamen und da so gut wie keine Hebamme da war.

FĂŒhle mich irgendwie auch schlecht, sie so zu isolieren.

Dazu kommt, das ich Ssdiabetes bekommen habe.

Wirklich schwierig alles 🙄

3

Hallo :)

Ich bin auch in der 32 Wochen und unsere Tochter ist auch 3 1/2 Jahre alt 🙈
Sie geht immoment 3 mal die Woche in die Kita da ich eine risikoschwangerschaft habe und eigentlich sehr viel liegen muss.
Die Kita hat mir jetzt auch angeboten sie die ganze Woche zu bringen. Mir ist das unangenehm aber ich muss eben auch an unser ungeborenes Kind denken.

Und auch der Kontakt zu anderen Kindern ist fĂŒr sie sehr sehr wichtig da sie noch das einzige Kind Zuhause und generell in der Familie ist.

Allerdings werden wir sie die letzten zwei Wochen nicht mehr schicken um das Risiko einer Infektion so kurz vor der Geburt nicht einzugehen. Ich möchte nicht ohne meinen Partner entbinden mĂŒssen weil sich einer angesteckt hat.

5

Danke fĂŒr deine Nachricht,

ja das mit dem alleine entbinden, davor hab ich auch Angst.

Echt schwierig

6

Hallo liebe Senna đŸ€—

Ich bin jetzt in der 34. Ssw.
Meine MĂ€dels, 5 und nĂ€chste Woche 4, sind seit den Herbstferien nicht mehr in der Kita gewesen. Ich hatte die JĂŒngere gerade nach den Sommerferien eingewöhnt.
Dadurch, dass ich als Buchhalterin etwas im Homeoffice arbeite und wegen des JĂŒngsten, gerade 14 Monate, eh Zuhause bin, haben wir uns fĂŒr diesen Weg entschieden.
Es ist zwar wirklich heftig, auch wegen des Homeschooling der 12 JĂ€hrigen, aber machbar. Man muss halt auch mal 5 gerade sein lassen können. 😄
Jedoch haben sich unsere Kinder wenigstens gegenseitig zum Spielen.

Ich werde auch mindestens bis nach Ostern, tendenziell noch lĂ€nger, warten, bis sie wieder gehen. Wahrscheinlich bis das jĂŒngste Mitglied selbst grundimmunisiert ist. Aus der Kita schleppen die Großen halt stĂ€ndig was an. 🙄

Aber das muss jeder fĂŒr sich entscheiden. Hier wird z.B. auch dringend gebeten, die Kinder nur in NotfĂ€llen zu schicken.
Und sie haben ja noch so viele Jahre Kita und Schule vor sich, ich sehe es einfach als entschleunigten Zeitraum. 😊

Dir alles Liebe und Gute fĂŒr die restliche Schwangerschaft und natĂŒrlich die Entbindung ❣

8

Danke fĂŒr deine Nachricht.

Ja wir denken auch wir warten bis das Geschwisterchen da ist. ET ist 13.04 mal schauen.

Solange spielt Papa viel mit ihr und ich kann mich dann zum GlĂŒck auch ausruhen.

WĂŒnsche dir auch eine schöne restliche Schwangerschaft und eine schöne Entbindung đŸŒ·â€ïž

7

Ich glaube, diese Entscheidung kann einem niemand abnehmen. Ich bin in der 32. Ssw und unsere Kinder gehen in die Kita. Wir nutzen die Notbetreuung, da wir beide arbeiten. Ich bin froh darum, dass das aktuell geht und möchte es auch nicht anders. Aber ich habe auch wenig Angst vor Corona. Also... Davor mich selbst anzustecken und auch nicht vor einer Geburt ohne meinen Mann im Zweifelsfall.
Ich weiß nicht, wie es weiter geht, wenn ich in Mutterschutz gehe, aber fĂŒr die Moment bin ich froh, dass die beiden gehen können.

Sollten wir unseren Anspruch damit verlieren, gilt aber weiterhin... Die Kinder gehen, sobald es möglich ist.

9

Danke fĂŒr deine Nachricht.

Ich habe zum GlĂŒck von Anfang an BeschĂ€ftigubgsverbot, da ich am Flughafen arbeite.

Daher bin ich eh zu Hause und mein Mann auch.

Wir beschÀftigen uns sehr viel mit ihr.

11

Nein, wir haben keine ‚Not‘ und nutzen daher keine NOTbetreuung!
Ich geh 50% arbeiten. An zwei Tagen wir er daher teilweise von unseren Eltern betreut. Sollte der Kiga bei uns wieder öffnen, wird er auch erstmal noch nicht gehen. WĂŒrde es unverantwortlich finden, ihn zu dieser riesen Gruppe Kinder zu geben und dann zu unseren Eltern. Ich hab erlebt wie erbarmungslos Corona um sich greift und möchte nicht dafĂŒr verantwortlich sein, es irgendwo hin geschleppt zu haben. In unserer Gemeinde stehen stĂ€ndig Kindergartengruppen unter QuarantĂ€ne.

13

Bin in der 37 Woche und meine Tochter ist jeden Tag in kiga. Ich bringe sie hin und hole zurĂŒck. Lg und alles Gute đŸ„°

15

Mein Mann und ich haben jetzt nochmal gesprochen und wir werden unsere kleine nicht in die Kita bringen.

Zum Schutz von uns allen.

Und wir hoffen, das es besser wird und bald alle Kinder wieder NormalitĂ€t haben werden ❀

18

Ich denke damit habt ihr eine vernĂŒnftige und richtige Entscheidung getroffen.
Wir werden das auch so handhaben.
Alles Gute dir 🍀
LG Dini (37.ssw)