An die Lehrer hier: Lasst ihr euch impfen?

Hallo,
Ich bin Grundschullehrerin. Nun darf ich einen Termin zum impfen mit dem Impfstoff AstraZeneca machen.
Bin irgendwie doch unsicher. Am Anfang sagte ich noch, klar, jeder Zeit. Nun ist der Zeitpunkt da und ... ja.... keine Ahnung.
Weiß nicht mal genau, was meine Bedenken sind.
Vielleicht habt ihr paar Denkanstöße...

14

Ich habe jetzt nach rund 6 Monaten immer noch Herzrasen und schnaufe im wahrsten Sinne des Wortes wie eine Dampflok.
Ich kann meine eigentliche Tätigkeit als Fachpflegekraft für Intensivpflege und Anästhesie immer noch nicht ausführen und arbeite seit 2 Monaten "nur" als Sekreterin bei uns auf der Station und fülle die Zimmer auf.
Meine Konzentration ist bei irgendwo zwischen mies uns gar nicht vorhanden.
Ich weiß, dass mittlerweile viele genervt sind, aber ich kann es nicht oft genug sagen.
Wie oft fällt die Begründung "die Langzeitnebenwirkungen der Impfung sind nicht bekannt".
Warum denkt kaum einer an Longcovid?
Auch die, die einen milden Verlauf hatten, haben auch Monate später mit diversen Symptomen zu kämpfen.

Verstehe wirklich nicht, wie manche noch Zweifel haben können etc
Ich sehe das natürlich jetzt aus einem anderen Blickwinkel, aber damals hieß auch "so schwer trifft es junge und gesunde Menschen bestimmt nicht", tja Pustekuchen.

1

Wegen was hast du bedenken?

Der Impfstoff?
Die Nebenwirkungen?
Studien?
Wenn es ein andere Impfstoff wäre, hättest du auch bedenken?

Ich weiß wie du dich fühlst. Vor 2 Monaten hieß es noch vorm Sommer ist meine Gruppe (med.personal) eh nicht dran.
Dann erste Januar Woche musste ich mich innerhalb eines Tages entscheiden ob ich die nun will oder nicht.
Vor allem der schnellen Zulassung hatte ich bedenken. Und diese "neuartigen" biontech Impfstoff, wegen den dna/Genen Diskussionen...

Ich wurde geimpft.

Wäre ich jetzt dran würde ich wieder neue Bedenken haben und würde mir wünschen, lieber den biontech Impfstoff zu bekommen. 🙈

11

Ich persönlich mache mir Sorgen wegen der nicht erforschten Langzeitfolgen. Und ja, auch bei gut erforschten Impfungen hält mich das bei den meisten Impfungen vom Impfen ab. Gänzlich ungeimpft bin ich nicht, aber überschaubar.

13

Die Gedanken dazu kann ich verstehen. Ich glaube, da hilft es, sich nochmal in die Wirkweise der mRNA-Impfstoffe reinzulesen.
Long Covid ist (so denke ich) eine weitaus größere Gefahr, mit erhöhtem Alzheimer-Risiko, ggf. Arbeitsunfähigkeit etc.
In meiner persönlichen Risiko-Nutzen-Abwägung kommen die Impfstoffe ziemlich gut weg...

weitere Kommentare laden
2

Hallo,
ich bin keine Lehrerin, hofffe es ist ok, wenn ich dennoch antworte.
Stell Dir mal vor, wie klasse es sein wird, zu wissen, daß Long Covid für Dich keine Gefahr mehr darstellt.
Wie Du Deine Familie / Freunde sehen kannst, die ebenfalls geimpft sind. Ungezwungenes Zusammensein mit Kollegen.
Und Du hilfst so vielen anderen, denn jede geimpfte Person reduziert das Risiko für alle ein kleines bißchen mehr.
Wir brauchen jetzt Tempo, Tempo, Tempo beim Impfen, sind ja schon weit genug zurückgefallen.
Meine Freundin ist Erzieherin und hat nächste Woche einen Termin. Ich bin so neidisch, muß sicher bis zum Herbst warten......
Nutz die Chance und genieß den Sommer für mich mit #winke

4

Ich denke schon, dass ich es mache. Ist jetzt halt so nah ran und Kinderwunsch besteht besteht auch noch.

15

Aber deshalb würde ich es auch machen... Ich bin grad hochschwanger und wünschte ich wäre geimpft! Ständig muss ich Angst haben, dass ich mich irgendwo anstecke. Mein Mann darf nicht in die Klinik außer zur Entbindung. Die Zahlen gehen nur runter, wenn alle mitmachen...

weitere Kommentare laden
3

Ja, ich werde mich impfen lassen. Bin auch Grundschullehrerin. Ich wünschte, ich könnte schon einen Termin vereinbaren, aber bei uns in Bayern weiß anscheinend noch keiner, wie es genau abläuft. Ich habe mich bereits Mitte Januar mit Beruf registrieren lassen. Man bekommt Bescheid, aber wenn das in unserem Landkreis in diesem
Tempo weitergeht, bin ich irgendwann im Sommer dran. Es ist noch nicht mal die Gruppe 1 zu 3/4 durch.

16

Hi,
wo lässt man denn seinen Beruf registrieren? LG

20
Thumbnail Zoom

Ja, hier bei der online Anmeldung kann man es auswählen.

5

Mir geht's wie dir. Da ich momentan in Quarantäne bin, konnte ich die Entscheidung erstmal vertagen. Es gibt nämlich erstmal nur 2 Termine in unserem Bundesland für uns und die sind in meiner Quarantänezeit. Ich denke aber, dass ich mich bis spätestens Ostern impfen lassen werde.

6

Ich habe meinen Impftermin schon - kommende Woche. Ging plötzlich ganz fix.
Es stand direkt dabei, dass Astra Zeneca geimpft wird und es ist mir Schnuppe. Ich hab mich noch NIE informiert, von welchem Hersteller ein Impfstoff für mich oder meine Kinder kommt. Er ist zugelassen, das zählt. Mag vielleicht naiv sein aber gefestigt hat sich mein Entschluss nach dem Podcast von Herr Drosten.

7

Welches Bundesland seid ihr?

10

Thüringen.
Sachsen hat aber auch schon Termine vergeben.

weitere Kommentare laden
8

Guten Abend.

Bin zwar keine Lehrerin. Arbeite als I- Hilfe. Ich habe auch bedenken.. Aber auch nur weil man so viel liest wie, Armschmerzen, Kopfschmerzen etc.
Ich habe von einer bekannten den Tipp bekommen 1 Std vor dem Impfen eine Schmerztablette zu nehmen.

Ich werde mich aber Impfen lassen,

LG

18

Bei vollem Bewusstsein zu denken, dass man erstickt, ist auch nicht angenehm...
Dann nehme ich lieber und gerne Kopfweh und einen schmerzenden Arm (den es auch bei anderen Impfungen gibt!) in Kauf.

39

Deswegen lasse ich mich auch Impfen.

Ich habe mein Papa letztes Jahr sterben sehen. Zwar nicht an Covid. Aber er war auch im Kampf und nein da möchte ich nicht an Covid sterben.

LG

weitere Kommentare laden
9

Long story short: ja.

Bin aber in Elternzeit und komme dann wohl nicht in Frage.

17

Hallo,

Ich bin zwar keine Lehrerin, aber ich pflege meine Mutter und habe auch einige Vorerkrankungen.
Heute kam die Meldung auf Twitter, dass ich mich anmelden darf. Ich wohne in BW und war gleich total aufgeregt,und was soll ich sagen. Eine halbe Stunde später hatte ich meine zwei Termine. Der erste schon am 11.03. Auch Astrazenica.
Ich bin sehr froh, da mein Ex-Freund und Papa meines Sohnes ja an Covid19 verstorben ist und mein Sohn jedesmal wenn ich husten muss Panikattacken bekommt.

25

Hallo,
das tut mir wahnsinnig leid :-(.
Was für ein Trauma insbesondere für Euren Sohn.....und für Dich ist es sicher auch sehr sehr schwer.
Ich kann mir gut vorstellen, daß die Impfung nochmal ganz andere Bedeutung bekommt, wenn man diesen Verlust verkraften muß.
#blume