Wann traten bei euch Impfnebenwirkungen auf

Hallo!
Frage an die, die mit Astrazeneca geimpft wurden: Falls ihr Nebenwirkungen hattet, wann nach der Impfung traten sie auf und wie lange hielten sie an? Danke für eure Auskunft.

1

Relativ schnell.

Nach einer Stunde bekam ich Schwindel und Kopfschmerzen. Nicht sonderlich schlimm, aber nervig.
In der Nacht dann starken Schüttelfrost.

Am nächsten Tag wieder Schwindel und Kopfschmerzen, insgesamt fühlte ich mich sehr abgeschlagen.

Am Folgetag war alles wieder gut. Also hielten die Symptome 1,5 Tage an.

2

Danke für die Info!

3

Hallo .abc

Ich würde Montag Mittag 15.00 h geimpft.
20.30 h ging es los mit plötzlich heftiger Übelkeit und frieren.
Am nächsten Morgen Fieber Kopf/Muskel/Gliederschmerzen und einmal Durchfall.
Die Kopf/Glieder/Muskelschmerzen hielten den ganzen Tag
Am späten Mittag kam noch Lichtempfindlichkeit dazu.
Abend nochmal etwas Fieber.
Mittwoch dann latente Übelkeit und mir war so flau.
Bisschen Kreislauf.
Mittwoch Abend dann hab ich einen Döner verputzt.
Dann war's auch gut.
Ich habe aber die komplette Woche sehr gut geschlafen!
Also ich war etwas beschäftigt aber ich war dankbar das es nur 2 Tage waren.

LG

4

Danke :)

5

Freitag Mittag geimpft, in der Nacht auf Samstag leicht frierend aufgewacht, bis Samstag Abend etwas Gliederschmerzen, bissl erhöhte Temperatur, schlapp und müde. Ab Samstag Abend wieder alles völlig normal.

6

Guten Morgen.

Ich wurde mittags geimpft, Nachts bekam ich Schüttelfrost und hoch Fieber. Das blieb dann den ganzen Tag bis die Nacht darauf so. Der Tag darauf dann nur noch müde und dann nichts mehr.

Schmerzen hatte ich keine.

7

Nach 12 Stunden Kopf-und Gliederschmerzen, erhöhte Temperatur und ich habe wie verrückt gefroren.
Das ganze hielt 24 Stunden an,danach war wieder alles gut.

8

Hallo!

Ich hatte relativ moderate Nebenwirkungen
Wenn man von lokalen Nebenwirkungen absieht, ging es am Tag nach der Impfung los, da hab ich mich morgens etwas schlapp gefühlt und hatte auch etwas erhöhte Temperatur. Im Tagesverlauf ist die Temperatur noch etwas gestiegen, ich hab aber auch direkt mit Paracetamol gegengehalten (nicht wg. der Temperatur an sich, mehr wegen der Abgeschlagenheit). In der nächsten Nacht bekam ich dann starke Schmerzen im Oberarm, sodass ich einfach nicht darauf liegen konnte (blöd, ich schlaf nahezu ausschließlich auf der Seite). Am schlechtesten ging es mir dann am 2. Morgen nach der Impfung, hatte leichtes Fieber und der Kreislauf war im Keller. Mit 500mg Paracetamol war ich aber arbeitsfähig, Fieber ist auch nach der Medikamentenwirkung nicht wieder gestiegen.

Meine Mitarbeiterinnen, die am gleichen Tag geimpft wurden, hatten deutlich heftigere Nebenwirkungen, bei beiden fing es am Tag nach der Impfung an, an dem Tag lagen sie nur im Bett und konnten nichts machen, waren aber nach 2 Tagen wieder arbeitsfähig.

LG

9

Vielen Dank für deine Erfahrungen. Jetzt hat es mich auch erwischt. Gestern Abend geimpft und seit heute Vormittag schlapp, Kopfweh und müde. Ich hoffe, es geht morgen wieder.