Keine Kinderkranktage mehr

Guten Morgen,

mich belastet die Situation immens, darum muss ich sie mal runterschreiben. Ja, first World Problems.

Unser Kind geht in eine Großtagespflege. Dort gab es letztes Jahr zwei Coronafälle, die Tagesmutter hatte es und 4 Tage später wurde ein Kind positiv getestet.

Seitdem ist die Leitung etwas, wie ich finde, übervorsichtig. Was ich verstehen kann.

Im Januar und Februar sind wir gebeten worden, unseren Sohn so weit es geht zuhause zu lassen. Mein Mann hat Überstunden und Resturlaub genommen. Ich habe homeoffice mit Kind gemacht.
Dann haben wir ihn zwei Wochen wieder voll zur Tagesmutter gebracht. Prompt war er erkältet. Die Nase lief, zwei Tage später kam ein Husten und seitdem ist er vier Wochen zuhause. Immerhin sind zwei Backenzähne dazu gekommen. Schnupfen hat er keinen mehr, hin und wieder hustet er. Also kann er nicht Tagesmutter.

Unser Problem ist nur:

Mein Mann hat keine Kinderkranktage. Alles, was er jetzt nimmt, geht von seinem Jahresurlaub ab bzw ist unbezahlt. Eine Woche war er nun unbezahlt zuhause.

Ich habe 10 Kinderkranktage, die auch weg sind.
Familie haben wir hier nicht.

Einen Coronatest haben wir machen lassen. Negativ. Unser Sohn darf trotzdem nicht kommen, weil er Symptome hat und man dann ja nicht mitbekommen würde, ob er corona hat oder nicht, so die Leitung.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll. Musste mich mal ausheulen.

49

Hallo,
ich fühle mit dir. Mir ging es im letzten Jahr auch so. Nur mit dem Unterschied, dass ich Alleinerziehende bin.

Meine Kindkranktage waren aufgebraucht, die Urlaubstage, die noch übrig waren, brauchte ich für die Schließzeiten der Kita. Unbezahlten Urlaub zu nehmen kam überhaupt nicht infrage.
Mein Chef sagt immer: Kinder sind Privatvergnügen. Von dem ist also auch kein Entgegenkommen zu erwarten.

Ich bin dann zu meinem Hausarzt und habe mich wegen psychischer Beschwerden 4 Wochen krank schreiben lassen. Was sollte ich auch sonst tun? Unbezahlten Urlaub nehmen, um dann über kurz oder lang meine Miete und Co. nicht mehr zahlen zu können?
Ganz ehrlich, mir ist völlig egal, ob das Betrug ist oder zu Lasten der Allgemeinheit geht. Zuerst muss ich an meine Kinder und mich denken und nicht an alle anderen.

Niemand von uns hat sich diese Situation ausgesucht und jeder muss schauen, dass er diese Zeit bestmöglich übersteht.

Das gibt zwar keine Moralpunkte, aber das ist mir mittlerweile egal.


Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine Familie

54

Du hast es genau richtig gemacht. Es ist ja auch eine psychische Belastung, wenn man es nicht mehr anders Regeln kann. Vg

1

Du hast 20 Kindkranktage. Wurde für 2021 verdoppelt.

Ich bin mir nicht sicher ob sie deinen Sohn wegen etwas Husten und negativen Test daheim lassen darf. Frage doch mal beim Gesundheitsamt oder Jugendamt nach. Die Einrichtung muss doch leer sein

2

Die 20 Kindkranktage gelten nicht pauschal für alle, sondern nur für gesetzlich Versicherte. Die TE hat offensichtlich nur 10.

27

Ich bin davon ausgegangen das die TE gesetzlich versichert es. Mir ist noch niemand begegnet der nicht gesetzlich versichert ist und 10 Tage Kind-Krank hat.

weitere Kommentare laden
3

Wow sieht es mit den 10 Wochen Sonderurlaub aus? https://www.tagesschau.de/inland/corona-elternurlaub-hintergrund-101.html

4

Im schlimmsten Fall, lass dich selbst krank schreiben.. Jeder Arzt versteht die Situation und würde es tun, bin ich fest davon überzeugt....

5

Das wäre Betrug!
Der Arzt kann dafür haftbar gemacht werden!

6

Was soll man dann machen? Wenn niemand da ist? Alles zu? Krankentage alle bereits aufgebraucht. Unbezahlten Urlaub nehmen? Wie soll man da leben? Wegen ein zwei Wochen schreit kein Hahn nach.... Wie viele Menschen lassen sihh krankschreiben, weil sie mal Keinen Bock auf Arbeit haben? Am Ende reißt dir den Arsch auf und kriegst vom Staat noch nen Arschtritt. Mir wäre das in so einer brensligen Lage scheißegal.

weitere Kommentare laden
7

täglich testen und trotzdem Kind abgeben?
So wird das bei uns bei systemrelevanten Elternberufen und Hustenkindern in der KITA gemacht. 1-2 Tests pro Woche stehen Euch zu und den restlichen 3 könnte man selbst bezahlen: das ist immer noch besser, als unbezahlt Urlaub nehmen.

Tut Euch mit dem Elternbeirat der Tagespflege zusammen und verlangt ein Konzept und zwar dingend, weil die Situation wird noch monatelang so gehen und wie gesagt, wenn ein Kind gesund ist und nur wegen Zähnekriegen schnupft, dann ist es einfach nur hirnrissig, als Elternteil deswegen unbezahlt Urlaub nehmen zu müssen. Für sowas muss ein Konzept her, das die Einrichtung selbst bestimmt.

13

Oder normalen Urlaub nehmen? Ist zwar nicht schön, aber vielleicht könnt ihr euch dann ein paar schöne Tage machen? Wirklich wegfahren kann man dieses Jahr wahrscheinlich eh noch nicht wieder.

69

Nach Malle geht doch

14

Ich würde mich einfach selbst krank melden, machen viele Kollegen.

20

Und dann merken alle, wenn Zusstzbeiträge etc kommen.

32

Die Beiträge werden noch viel höher sein, wenn man jetzt nicht die Kirche mal im Dorf lässt. Besser ein paar Tage jetzt krank als später mit den Nerven am Ende.

weitere Kommentare laden
19

Und dich wieder mit Homeoffice durchwurschteln?

25

Huhu,

ich würde auch den Weg über das Jugendamt gehen.
Dir steht der Platz zu und wenn ein Attest vom Arzt vorliegt, dann kann die Kita das meines Erachtens nicht einfach ignorieren.
Zumal man ganz ohne Symptome infiziert sein kann - also darf die Leitung eigentlich gar kein Kind mehr betreuen lassen, mit ihrer Begründung ...

Mein Kleiner ist seit Mitte Februar auch dauerverschnupft. Hatte ihn 2 Wochen zu Hause und die Nase lief noch immer. Bin dann mit ihm zum Arzt und der hat ihn untersucht und ihn gesund geschrieben und nun ist mein Sohn wieder in der Kita trotz der Schnupfnase und manchmal leichtem Hüsteln.
Für die Erzieher war das Thema damit auch komplett erledigt, schließlich war mein Sohn lange genug isoliert um eine mögliche infektiöse Phase abzuwarten und dann war er noch beim Arzt, der ihn untersucht hat.
Es gibt noch so viel mehr Keime und im Winter sind Dauerlaufnasen doch völlig normal bis zu einem gewissen Alter.

LG