Corona-Warn-App „Ihr Testergebnis liegt noch nicht vor“

Meine 7 Monate alte Tochter wurde Montag auf Corona getestet.
Der KiA gab uns so einen Zettel mit QR-Code zum Abrufen des Testergebnisses mit, sagte aber auch, dass er das Ergebnis nochmal direkt vom Labor per Fax erhalte und uns anrufen werde, sobald dies da sei.

Dienstagmorgen rief uns die Praxis dann tatsächlich an, der Test war (wie erwartet) negativ.
Nur in der Corona-Warn-App hat sich immer noch nichts getan, ich bekomme nach wie vor den im Titel genannten Text angezeigt.

Kennt das jemand? Wie schnell waren eure Testergebnisse in der App? Muss ja irgendwie ein Fehler sein, oder? Denn so lange dauert die reine Datenübermittlung ja sonst bestimmt nicht, würde schließlich gar keinen Sinn machen 🤔🤔🤔

1

mich hatten die gar nicht angerufen das er negativ war... nach 3 Tagen war die Nachricht in der App. Je nachdem wieviel zu tun ist dauert es 3-5 tage

2

Danke für die Antwort. Krass, hätte nie erwartet, dass das so lange dauert.

3

Guten Abend,

Du kannst versuchen über die App „Mein Laborergebnis“ dein Ergebnis abzufragen.
Wir hatten das gleiche Problem mit der Corona-Warn App. In der anderen App war das Ergebnis dann per .pdf abrufbar. Das funktioniert aber wohl nicht mit jedem Labor.

Viel Erfolg 🍀

4

Vielen Dank für den Tipp!

9

Hat leider nicht geklappt. Scheinbar kooperiert das Labor unseres KiA nicht mit der App. Trotzdem ein guter Tipp.

5

ich wurde Montag Nachmittag getestet und Dienstag Abend hatte ich das Ergebnis in der App

7

Ja, so einen Zeitraum hätte ich ehrlich gesagt auch eher erwartet.

6

Bei mir hat die App tatsächlich höchstes ne halbe Stunde nach der Mail vom Labor das Testergebnis gezeigt.

8

Na, das nenne ich mal effizient! Spannend, wie unterschiedlich das ist.

10

Hab auch gestaunt. Vom Abstrich bis zum Testergebnis hat es nen halben Tag gedauert. Die Mail kam nachts halb zwei, die Mail welche Variante ich hab wenige Minuten drauf.
Dachte dass es normal ist wenn man im DriveInn gestestet wird🥴

11

Hallo
Meiner Freundin wurde gesagt, für Kinder wäre es nicht möglich das Ergebnis online zu erhalten. Das der Kinder konnte sie auch tatsächlich nicht abrufen, nur das von ihr selbst.

LG

12

Das ist ja auch eine interessante Antwort. Vielleicht hängt das auch mit dem Labor zusammen 🤔
Bei uns muss das funktionieren, sonst hätte uns der KiA das sicher nicht gesagt. Der hat schon Routine im Testen.

13

Die Aussage finde ich auch komisch, warum sollte das nicht gehen. Und warum bekommt man dann beim Kind den Code für die App???

Zur eigentlichen Frage:
Mein Kind wurde auch mal getestet - ist allerdings shcon ein paar Monate her. Test war an einem Freitag. Auf Nachfrage beim KiA am Montag erfuhren wir, dass dieser am Samstag ein Fax mit dem Ergebnis bekommen hat - in der App erschien das Ergebnis am DONNERSTAG!

weitere Kommentare laden
14

Bei meinem Test im Dezember stand das über eine Woche da. Da hatte der Arzt mich längst angerufen, dass ich negativ bin. Hab es dann gelöscht, weil es mich genervt hat.

Als im Februar einen neuen Test scannen wollte, kam der alte aus Dezember immer noch ohne Ergebnis und der neue war nicht scanbar.

17

Ich bin ganz fasziniert 😅 Hatte in meiner völligen Naivität angenommen, dass das halbwegs einheitlich ablaufen würde.

18

Ich habe mein Testergebnis nachdem ich morgens getestet worden bin am gleichen Abend online abrufen können.

In der Corona Warn App ist das (negative) Ergebnis nie erschienen.

Ich habe den Test irgendwann - nach Wochen - gelöscht.

VG Isa

22

Danke auch dir für deine Erfahrungen

19

Mein Sohn war im Dezember positiv getestet, die App wartet heute noch auf das Laborergebnis...

23

😅 Oh man, manchmal scheint das ja echt überhaupt nicht zu klappen. Mal gucken, ob sich bei uns noch was tut.

20

Was für einen Sinn macht es das Testergebnis für eine andere Person in der eigenen App abzurufen?
Die Corona-Warn-App soll in erster Linie Personen warnen, mit denen Infizierte Kontakt hatten, bevor die Infektion entdeckt wurde. Aber die Kontakte der Kinder müssen doch gar nicht identisch mit den eigenen Kontakten sein. Selbst ein Baby im Kinderwagen ist ca. einen Meter von der Mutter entfernt, hat also u.U. mehr Abstand zu anderen Personen als die Mutter. Bei Kindern, die sich selbstständig fortbewegen oder auch mal von jemand anders als der App-Besitzerin betreut werden, wird das Ganze noch absurder. Die Kontakte der Kinder werden nicht gewarnt, dafür die der App-Besitzerin.

Grüsse
BiDi

24

Du, die Sinnhaftigkeit dessen darf man sehr gerne hinterfragen, da hast du schon nen Punkt.
Nichtsdestotrotz scheint es zumindest teilweise so gehandhabt zu werden. Unser KiA hat da wie gesagt viel Routine.
Ebenfalls Grüße