immer noch Symptome, wie würdet ihr es machen?

Hallo
Ich bin vor 2Wochen aus der Quarantäne mit einem ct bei 31 entlassen wurden.also geringe virenlast,heißt es.
Laut Gesundheitsamt darf ich wieder raus und alles wie gewohnt machen.

Jedoch hab ich weiterhin husten und Halsschmerzen und kein wirklich gutes Gefühl mit diesen Symptomen unter Menschen zu gehen.
Wie würdet ihr das machen?weiterhin isolieren solange Symptome da sind?
Ne Freundin fragte heute mal auf Abstand einen Spaziergang zu machen.😩

Erzählt mal

Anmelden und Abstimmen
3

Wenn mich richtig die Grippe erwischt, huste und hüstle ich auch noch nach Monaten.
Nach dem Keuchhusten war es sogar ein gutes halbes Jahr, bis wirklich alles ausgestanden war.

Da kann man doch unmöglich die ganze Zeit daheim bleiben. irgendwie muss man ja seinen Lebensunterhalt verdienen und seinen übrigen Verpflichtungen nachkommen.
Und wenn dir das gesundheitsamt schon sagt, dass du nicht mehr ansteckend bist, würde ich denen das auch glauben.

1

Wenn du raus darfst,dann geh ruhig raus.

Ich habe jetzt schon sooft gehört, gelesen und in Reportagen (nicht Bildzeitung) das viele Erkrankte noch Wochen,gar Monate mit Nebenerscheinungen/Folgen zu kämpfen haben.

Wenn deine Werte ok sind,Quarantäne offiziell aufgehoben,dann ab an die frische Luft.

Alles Gute.

2

Mach halt nochmal einen Test wenn es dir dann besser geht 🤷. Ich würde mein Leben weiterleben, wenn ich mich allerdings wirklich krank fühle, bleibe ich zu Hause auf dem Sofa und kuriere mich aus. Auch würde ich den Leuten sagen das ich vor ein paar Wochen Corona hatte, wenn diese sich trotzdem draußen treffen wollen ist es für mich ok.

4

Ich würde es vom Allgemeinzustand abhängig machen.
Fühlst du dich gut, kräftig, kannst den Alltag gut meistern und hustest nur ab und zu dann würde ich alles machen, mit aha regeln.

Fühlst du dich aber geschwächt, müde, dann würde ich weiterhin zuhause bleiben. Ggf zur Beruhigung noch mal einen test machen.
Ansonsten könnte es natürlich auch sein, dass du dir eine normale banale Erkältung eingefangen hast und deshalb (wieder) hustest und halsweh hast.

5

Hallo,
gegen einen Spaziergang mit Abstand ist doch gar nichts einzuwenden, im Gegenteil, es wird Euch beiden guttun.
Ich würde weiterhin auf gemeinsame Autofahrten etc. verzichten, d.h. die ganz geläufigen AHA-Regeln einhalten.
Und ansonsten auf Dein Gefühl hören und Dich wie bei einer „normalen“ Erkrankung zurückziehen, wenn es Dir nicht gut geht.
Super, daß Du den Wert hast, das sollte doch allen etwas Sicherheit geben.
Gute Besserung!

6

Dann müsste ich jetzt schon seit 6 Monaten isoliert sein, wenn es nur nach Symptomen geht.
Manchmal bleiben diese einfach länger vorhanden, man ist aber nicht mehr ansteckend.
Ich bin, sobald es mir körperlich wieder einigermaßen ging, draußen wieder spazieren gegangen, schon alleine deshalb, weil ich mich regelrecht eingesperrt gefühlt habe...

7

Hallo,

dass man noch Symptome hat, heißt nicht, dass man noch ansteckend ist.
Das gilt nicht nur für Corona.

Ich würde den Arzt fragen, wie der das sieht.

LG

Heike

8

Wenn es akute Erkältungsbeschwerden sind, dann würde ich zu Hause bzw. auf Abstand bleiben. Dazu regelmäßige Tests: z.B. 2x Schnelltests und wenn Du meinst es passt zur Sicherheit einen PCR Test.

Bei Spaziergängen und allem was mit gesundem Menschenverstand zu verantworten ist würde ich mich jedoch nicht einschränken.