Verdachtsfall vs. K1

Weiß jemand wie das geregelt ist mit den Kontaktpersonen, wenn nur ein Schnelltest positiv ist?

In unsere Kita ist ein Erzieher positiv getestet worden. Daraufhin wurden alle Kinder nach Hause geschickt. Mir war klar, dass mein Sohn nun höchstwahrscheinlich in Quarantäne ist, die das Gesundheitsamt nun auch bald aussprechen wird...sobald das PCR-Ergebnis vorliegt. Ich gehe nicht von falsch positiv aus, da es woanders in der Kita noch mehr Fälle gibt.
Nun gibt's Eltern, die sagen, die Kinder sind keine Kontaktpersonen, sondern nur Verdachtsfälle und können sich ganz normal bewegen, nur in die Kita dürfen sie diese Woche nicht.
Kann mich mal jemand aufklären! Die Schnelltests und damit "vorsorglichen und frühzeitigen" Testergebnisse sind ja nun noch nicht so lange Standard.
Die Vernunft sei mal dahin gestellt. Wie ist es rechtlich?

1

Nachtrag: es ist ein Erzieher, der zeitweise in seiner Gruppe aktiv war

2

Das ist leider vom Gesundheitsamt zu Gesundheitsamt super unterschiedlich.

Wenn der Erzieher eine ffp2 Maske aufhatte, dann werden die Kinder hier nicht als K1 Kontakt gesehen, wenn er keine Maske oder nur eine OP-Maske aufhatte, dann sind die K1 Kontakte und müssen, bis man etwas vom Gesundheitsamt hört in Quarantäne bleiben.

3

Er hatte mit Sicherheit keine Maske auf.

4

Dann würden die Kinder, wenn er denn positiv sein sollte, hier als K1 zählen.

weitere Kommentare laden
6

Hier gab es die Frage auch was passiert wenn einer der schnelltests positiv ist und die Aussage war dass das Gesundheitsamt erst bei einem positiven PCR Test Quarantänen ausspricht. Aber die Empfehlung und der gesunde Menschenverstand einem im Fall eines positiven Schnelltest im Umfeld durch aus empfiehlt vorsichtig zu sein und die Kontakte zu minimieren. Also Spaziergang ja aber eben nicht auf den Spielplatz nur mal als Beispiel.

9

Bei uns wurde gesagt, dass wenn in der Klasse ein Schnelltest positiv ist, sofort auch die ganze Klasse in Quarantäne ist. Die Order kam vom Gesundheitsamt. Falls der Test falsch positiv war, ist die Quarantäne nach einem negativen PCR Test für alle aufgehoben. Natürlich haben sich jetzt viele Eltern gegen das Testen entschieden. Meine Klasse saß schon zweimal für 14 Tage in Quarantäne. Das wollen die Eltern nicht mehr. Ich trage in der Klasse immer FFP2, daher gab es für mich keine Quarantäne.

7

falsch positiv kann es tatsächlich geben...hat mir erst eine Kollegin erzählt. Da gab es an der Schule 17 positive Schnelltests, aber nur 1 positiven PCR-Test...Ich dachte auch, es gibt nur falsch negativ, aber scheinbar doch nicht...
da es noch mehr fälle bei euch gibt, wird der test wohl richtig sein.
eine quarantäne spricht aber tatsächlich nur das gesundheitsamt aus und diese wird auch nur vom amt aufgehoben. allerdings weiß ich auch von leuten, die erst nach 14 tagen was vom gesundheitsamt gehört haben, so a la "in 2h ist ihre quarantäne vorbei"...die haben sich halt selbst isoliert und auch permanent versucht, das gesundheitsamt zu erreichen...

8

Da haben sich vermutlich Schüler einen Scherz erlaubt. Man kann den Test ganz einfach vorsätzlich positiv werden lassen, wie genau möchte ich hier aber nicht verbreiten.

15

Gibt bei y... Videos davon.

weitere Kommentare laden
11

Wir hatten den Fall vor ein paar Tagen. Die betroffene Gruppe wurde sofort geschlossen, eine Quarantäneanordnung durchs Gesundheitsamt gab es aber erst nach dem positiven PCR-Test, das war dann 2 (oder sogar 3) Tage nach dem positiven Schnelltest.

Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass ich in der Zwischenzeit mein Kind nicht gerade im Supermarkt oder bei Oma und Opa rumspringen lasse. Ich hoffe, das haben die anderen Eltern genauso gesehen..