Ansteckung in der Kita

Hey,

in meinem privaten Umfeld sind momentan ziemlich viele Kitakinder aus verschiedenen Kitas in Quarantäne, meist gab es 'nen Corona-Fall unter den ErzieherInnen, manchmal auch ein Fall bei
Kindes. Nur ganz, ganz selten (in meinem Umfeld glücklicherweise nur in einem Fall) gab es Ansteckungen.
Mich würde mal interessieren, wie eure Erfahrungen mit Ansteckungen in der Kita sind und in welcher Konstellation es da Ansteckungen (Erzieher/Kind) gab.

Liebe Grüße!

1

In der Krippe unserer Einrichtung gab es einen Corona Fall, es war ein Kind und es hat niemanden weiter angesteckt.

An der Grundschule gab es insgesamt vier Fälle, jeweils mit „Ausbruch“ von einem positiv getesteten Kind. Es kam in keinem Fall zu einer Ansteckung in der Schule. Einmal war es nachweislich die mutierte Variante.

Da betraf es uns, weil mein Sohn Kontakt hatte und in Quarantäne musste. Deshalb weiß ich auch so genau das es an unserer Grundschule nicht zu Ansteckungen in der Schule kam- das hat mir der Schulleiter in einem Telefonat erzählt.

2

Wir waren im Dezember in Quarantäne mit 6 anderen Krippenkindern, nachdem die Erzieherin positiv war. Es wurde kein Kind getestet, aber es gab auch keine Symptome in den betroffenen Haushalten. Ich gehe davon aus, dass es keine Ansteckung gab.

Ich weiß von einem Kind in meiner Verwandschaft, das seine Krippenerzieherin angesteckt hat, britische Variante.

Ansonsten ist eines meiner Kita-Kinder auch selbst gerade wieder in Quarantäne wegen einer Infektion einer Erzieherin. Ansteckung noch offen.
Ist aber schon Irrsinn, dass andere Gruppen offen bleiben und Geschwisterkinder gehen dürfen und manche Eltern das auch nutzen.

3

Wir selbst waren nicht betroffen. Nur in der weiterführenden Schule gab es einen Fall (Mitschüler war positiv) mein Sohn dann in Quarantäne, er hat sich nicht indiziert, aber zwei weitere Kinder in seiner Klasse schon. Im Kiga meiner Tochter war in der Nachbargruppe ein Kind positiv. Alle in Quarantäne. Insgesamt hatten sich dann 8 Kinder angesteckt. Keiner der Erzieher (die tragen allerdings auch Masken). Das zuerst positiv getestete Kind wurde allerdings auch mit Symptomen (husten, Fieber) nach Hause geschickt. Wurde also im Kiga symptomatisch.

4

Die Frage ist ja, ob dann auch wirklich alle Kinder, die in Quarantäne waren, getestet wurdne (mussten wor im November nämlich nicht). Und ich kenn emjttlereeile zahlreiche Kinder, sie ohne Symptome positiv sind/waren.

5

Bei zwei von drei Quarantänen wurden wir nicht getestet, damals waren aber die Tests noch knapp.

Bei uns gab es offiziell auch keine weiteren Fälle, da wir aber mittlerweile so viele Fälle hatten, insgesamt in vier Gruppen, könnte ich mir auch vorstellen, dass es doch irgendwie weitergegeben wurde. Muss aber natürlich nicht.

7

Und da liegt meiner Meinung nach der Hund begraben.
Viele behaupten ja immer noch, dass Kinder nicht zum infektionsgeschehen beitragen. Da wird dann gesaft "es gab keine weitere Ansteckung."...Es müsste aber heißen "es gab keine weiteren Symptome."

Warum werden denn nicht konsequent alle k1 getestet?

weitere Kommentare laden
6

Bei uns in der Stadt (ca 30 000 Einwohner) gab es jetzt in 3 Kitas Fälle, von denen ich weiß. Es gibt aber viel mehr Kitas in den einzelnen Ortsteilen, ich kann mich gerade nur auf die Kernstadt beziehen.
In unserer alten Kita (Kernstadt) sind jetzt mehrere Erzieher + bislang 1 Kind positiv. Weitere Tests stehen aus.

Wir hatten jetzt die Kita gewechselt, da wir umziehen. Dort gibt es bis jetzt keinen Fall. Ich werde meine Tochter in der nächsten Woche aber trotzdem zu Hause lassen. Unser Kreis ist gerade bei über 200. 😐

8

Wir waren selbst betroffen. Meine Kleine hat sich bei einer Erzieherin angesteckt. Sie war das einzige Kind, welches in der Gruppenquarantäne Symptome zeigte. Und wir haben uns bei ihr angesteckt. Wir hatten die britische Mutante. Seit heute sind wir aus der Quarantäne, aber ihre Gruppe ist schon wieder in Quarantäne, da wieder eine Erzieherin positiv getestet wurde. Und wieder die britische Mutante.

10

Seit einem Jahr:
Kindergarten: 0 Infektionen bei den Kindern / 0 Infektionen bei den Erziehern

11

Bei uns auch. Ob sich andere Kinder anstecken erfährt man ja nicht so schnell.
Während der Notetreuung war gar nichts, seitdem hört man es eigentlich permanent. Ich würde schätzen dass ferzeit bei knapp 40% meiner Kollegen mit Kindergartenkindern mindestens eines in Quarantäne ist.
Bei uns in den Gruppen war es einmal ein Kind und einmal eine Erzieherin, bei uns in der Familie hat sich niemand angesteckt.

In der Schule war das anders - dort entstehen bei uns deutlich häufiger "Cluster", also 2/3/4/5/6/7 Oder mehr Fälle in einer Klasse. Das habe ich bei uns im Kindergarten nicht mitbekommen, da ist mir nicht bekannt dass sich noch jemand angesteckt hat. Vielleicht/vermutlich wurde die Info da aber auch einfach nicht weitergegeben.

29

Liegt vielleicht auch daran, dass viele ihre Kitakinder nicht testen, wenn sie keine oder nur milde Symptome haben, die Kleinkinder halt oft haben (laufende Nase, mal Fieber). Infiziert können sie ja trotzdem sein.

13

Hallo,

bei uns 2 Erzieher positiv. Die ganze Krippe (über 40 Kinder) in Quarantäne. Kein Kind hat sich angesteckt.

LG Nenea