Dauerhaftes Tragen von FFP2

Halli hallo,

Eine Frage an alle die beruflich dauerhaft an diese masken gebunden sind.
Ich arbeite seit zwei Tagen wieder und trage sie manchmal 3-4 Stunden am Stück, weil kaum Zeit zwischen den Patienten ist, um sie abzusetzen. Mir tun die Ohren so weh, dadurch krieg ich Kopfschmerzen. Hinzu kommt die schlechte Sauerstoffversorgung, zumindest gefühlt, was wieder zu Kopfschmerzen führt.
Habt ihr einen Trick um das ganze erträglicher zu machen? 😅 Diese Teile um die Maske hinterm Kopf zu verbinden lässt bei mir die Maske rutschen und ich fühle mich unsicher.
Ich wäre für jeden Tipp dankbar, denn ich kann mir leider keine Minute zwischen den Patienten leisten. Wobei eine Minute eigentlich nichts sind 😕

1

Achso... Nach 3-4 Stunden habe ich halbe Stunde Pause und anschließend geht es weiter mit der Maske bis zum Schluss. (insgesamt 8 Stunden)

2

Einen Rat habe ich nicht muss sie gott sei dank nur immer kurz aufhaben, aber ich wollte mal meinen Respekt sagen an Menschen wie dich, ich würde wohl zum Amokläufer werden ich erwische mich in manchen Situationen wie ich richtig Aggressiv reagiere wo ich vorher entspannt war, wie z.b. langes warten an der Kasse, wenn das Kind in der Kita ewig braucht sich an oder auszuziehen #schwitz

14

Mir gehts wie dir. Waren die Woche beim
Terminshopping für Schuhe mit den Kindern, 6 J. und 13 M.
Ich bin bald durchgedreht, noch die dicke Winterjacke, wir sind ohne Schuhe dann nach 20 Minuten geflüchtet weil ich total Aggro war 😂

3

Das Problem mit den Ohren kann man lösen, indem man entweder die Bänder austauscht oder mit speziellen Zusatzklammern hinter dem Kopf zumacht und nicht hinter den Ohren.

5

Huhu danke, aber das versuche ich schon immer, aber habe wohl noch nicht die richtige Position dafür gefunden, da die Masken und die Bänder hinten ständig rutschen. Und sich vor dem Patienten ständig in den Haaren rum zu fummeln, ist auch nicht so optimal...😅😅 Muss ich weiter versuchen

4

Andere ffp2 masken besorgen!
Manchmal sind die Gummis einfach zu kurz.

Ich muss sie auch 8 bis 10 Stunden tragen.
Je nachdem, welche das KH eingekauft hat, klappt das sehr gut, manchmal denke ich nach nur einer Stunde, meine Ohren fallen mir ab und ja ich bekomme auch Kopfweh. Vielleicht nutzt du die Verlängerung evtl nicht richtig, bei mir rutscht da nichts 🤷‍♀️

6

Ich werde mal weiter probieren. Vielen Dank

7

Ich würde es auch mit anderen Ffp2 Masken probieren.
Auch ich arbeite erst seit 3 Wochen wieder und mein längster Tag dauert 7 Stunden. Aber 7 Stunden mit kurzer Unterbrechung Ffp2 Maske tragen bereitet mir zum einen ebenfalls Schmerzen an den Ohren (sie passen einfach nicht richtig), und ich hatte die ersten 2 Wochen starke Kopfschmerzen.
Wir dürfen allerdings auch einfache Gesundheitsmasken tragen.
So tausche ich hin und wieder.
Aber da mir der Schutz doch wichtig ist, versuche ich zumindest meistens die Ffp2 zu tragen.

Wie gesagt....ich glaube da hilft nur:andere Masken ausprobieren.
Gegen die Kopfschmerzen habe ich leider kein Rezept 🤷‍♀️

Verfolge das hier mal, vielleicht hat ja noch jemand einen anderen Tip.

#winke

9

Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe auch einen Chef, der uns sagt, dass wir gegebenenfalls auch mal eine normale op-maske nutzen dürfen... Hierbei versuche ich das dann auch mit den Patienten abzustimmen, und vor allen Dingen an den Tagen, wo ich gerade getestet wurde. Aber auch ich möchte nicht fahrlässig sein und versuche überwiegend ffp2 zu tragen, um auch eine Vorbildfunktion für die Patienten zu haben. Bzw denke ich, dass ich die Patienten dann auch einfach sicherer fühlen, vor allen Dingen wenn es der alte und sehr kranke Menschen sind (ich arbeite nicht im Krankenhaus sondern in einer therapeutischen Praxis und habe dadurch immer 30 bis 45 Minuten am Stück engen Kontakt zu meinen Patienten.)

8

Huhu,

ich verwende so nen Maskenhalter mit recht viel verschiedenen Stufen, musste mich rantesten, mittlerweile habe ich ne super Einstellung gefunden.

Alternativ nutze ich auch Masken mit Kopfband.

VG

10

Gegen die Kopfschmerzen hilft viel trinken oder eine Tablette.

11

Ich nutze ein "Maskenhaarband". Die gibt es auch zum einhacken für den Hinterkopf, die sind aus Stoff und breiter als die Plastikacken. Evtl. sitzt das besser.

12

Ich trage auf der Arbeit auch durchgängig die FFP2 Maske.

Ich habe mit den Dingern meinen Frieden gemacht und seit dem geht es besser.
Ich habe mich echt hingesetzt und über pro und Contra nachgedacht und bin schlussendlich zur Überzeugung gekommen, dass diese Masken wirklich helfen mich und meine Familie zu schützen.
Das war mein Weg, ist somit nicht allgemeingültig.

Vorm ersten Aufsetzten ziehe ich die Halteriemen in die Länge, dann drücken sie nicht mehr hinterm Ohr. Dabei diesen Riemen am Haftpunkt an der Maske festhalten, sonst reisst man nur das Band aus der Maske.