Wann bin ich dran?

Hallo,

ich (56) habe mich ehrlich gesagt noch nicht so viel mit meinem möglichen Impftermin beschäftigt, aber da familiär alle um mich rum bereits geimpft sind und es evtl. bald Lockerungen für die gibt, wäre ich natürlich auch gern dabei.
Was ist denn nun das ausschlaggebende? Das Alter? Die Vorerkrankungen?
Mein Mann (62) wurde bei der Arbeit geimpft. Meine Mutter (77) im Pflegeheim. Und meine Schwägerin (69) bekam unerwartet einen Anruf vom Hausarzt, da der wohl was übrig hatte. Mein Onkel (79) hat über die offizielle Einladung einen Termin im Impfzentrum bekommen.
Also keiner von denen - bis auf den Onkel um den Termin - musste sich selbst drum kümmern.

Da, wo diese offiziellen Einladungen her kommen, was wissen die von einem? Doch nicht alles, was z.B. in diesem Online-Impfterminrechner abgefragt wird?
(Alter, Berufstätigkeit, jede Krankheit, Kontakte zu Pflegebedürftigen, Schwangeren etc.)
Gemäß diesem Rechner müsste ich längst geimpft sein #rofl

Ich hätte "im Angebot":

- berufstätig
- regelmäßiger Kontakt zu einer Pflegebedürftigen (PG 4) in eine Pflegeeinrichtung
- meine nennenswerten Vorerkrankungen: Diabetes Typ 2 - ohne Kompl., Bluthochdruck,
Hypercholesterinämie, Adipositas aufgrund von Lipödem)

Mein Alter ist momentan ja nicht relevant. Mein Hausarzt hat mir einen Wisch ausgestellt, der mich in die Gruppe der ab 60-jährigen befördert (was ich auch nicht verstanden habe, allein durch meine Erkrankungen müsste ich doch in Prio 3 gehören, oder?)

Und ich lese im Netz so oft von vielen, die weitaus jünger und gesünder sind als ich, die bereits geimpft sind? Liegt es dann nur am systemrelevanten Beruf oder wie?

Ich habe es jetzt nicht besonders eilig, aber wenn es die Möglichkeit gäbe, möchte ich es auch nicht verpassen. Beim Hausarzt stehe ich bereits auf der Warteliste.

LG
Merline

1

durch deine Vorerkranungen bist du ab sofort impfberechtigt. Frag am besten deinen Hausarzt, obber doch impft und falls nicht, lass dir von ihm eine Bescheinigung bzgl. der Krankheiten (Bluthochdruck, BMI über 30, Diabetes) ausstellen und dann melde dich über ein Impfzentrum an

2

ah sorry...hatte überlesen, dass du bei ihm auf der Warteliste steht. Ich würd mich dennoch auch im Impfzentrum anmelden und gucken wo du erst drann kommst und dann das andre absagen

3

Hallo Merline,

wie du an den Termin kommst ist abhängig in welchem Bundesland du wohnst.
Hier in Bayern gibt es eine online Registrierung bei der sich jeder registrieren kann und Dinge wie Alter, Beruf und Vorerkrankungen abgefragt werden.
Sobald du die einen Termin machen darfst bekommst du eine Mail.
Adipositas mit einem BMI von größer als 40 ist Prio 2. Mit BMI über 30 und Diabetes zum Beispiel wäre Prio 3.

4

Hallo,

ja, die Gruppe ab 60 IST die Gruppe 3, das passt schon.

Die offiziellen Einladungen wurden m.W. zumindest hier nur an die über 80 jährigen verschickt, der Rest muss sich schon selber anmelden.

Wenn jüngere geimpft sind liegt das entweder doch an Vorerkrankungen, am Berufsfeld oder wenn sie vielleicht als Kontaktperson einer Schwangeren oder als pflegende Angehörige gelten.

Du kannst Dich parallel im Impfzentrum registrieren lassen und dann eben warten wo die Einladung zuerst kommt und das andere dann absagen.

5

Hallo,

welches Bundesland?

Du solltest Prio 3 wegen Diabetes und Bluthochdruck sein. Wie hoch ist dein BMI? >40=Prio 2, > 30=Prio 3. Also eigentlich sollten dich verschiedene Gründe impfberechtigen.

Ich bin Anfang 40, keine Erkrankungen, aber habe einen BMI von über 30 und nächste Woche meinen ersten Impftermin.

Hier in Sachsen wurde letzte Woche die Priogruppe 3 freigeschaltet und ich habe über das Impfportal einen Termin im Impfzentrum gebucht. Also man bekommt keine Einladung, sondern muss sich aktiv selbst um den Termin kümmern.

Ging tatsächlich erstaunlich problemlos. Aber das scheint wirklich sehr bundeslandabhängig zu sein.

LG Nenea

7

NRW
BMI über 30

22

Hallo Merline.
Wir sind auch aus NRW.
Mit dem BMI über 30 fällst du in §4 Abs.2 Nr. h der Impfverordnung und kannst dich offiziell ab Freitag, den 30.04. ab 8h über 116117 für dein Impfzentrum des Wohnkreises registrieren. Falls du auch einen etwas weiteren Weg in Anspruch nehmen würdest, vielleicht bekommst du dann ab Freitag "schneller" einen Termin im nächsten Kreis. Viel Glück.

weitere Kommentare laden
8

Einfach froh sein, dass man dieses Zeug nicht in sich hat. Es wurde vor ca. 12 Jahren ein Impfstoff auf den Markt gepeitscht, im Kampf gegen die damalige Pandemie. Man hat sogar Kinder geimpft. Die Pandemie war (allerdings nicht durch die Impfung) schnell beendet. Etliche Kinder haben schwerste Spätfolgen von der Impfung, lebenslang. Mal google fragen. Corona wird auch so vorbei gehen.

9

Was für eine Pandemie soll das denn vor zwölf Jahren bitte gewesen sein?

10

Schweinegrippe

weitere Kommentare laden
18

Hier wärst du mit den vorerkrankungen/ kontakt zu pflegebedürftigen schon lange dran gewesen
Man bekommt keine Einladung sondern muss sich selber kümmern.

24

Auch wenn ich mich frage, wie man bei der Berichterstattung nicht mitbekommen hat, wie man es macht
Google Coronavirus Impfung und dein Bundesland.
Das kommst du sicher auf die richtige Plattform. Dort steht auch alles Wichtige. Registrierung durchlaufen und auf die Zusendung des Termins warten.

26

Auf der Seite war ich mehrfach. Bisher kam man da nicht weiter. War wohl grad "Baustelle"

38

https://www.116117.de/de/corona-impfung.php#content1043
Hier neben dem Bundesland NRW, deine Region auswählen, dann geht's weiter.

25

Hallo,

bist du auch noch bei Fachärzten in Behandlung?

Falls ja lass dich doch da auch auf die Liste setzen, falls die auch impfen.

Ich (37 und Asthma) wurde gestern beim Hausarzt das erste Mal geimpft. Ich hatte letzte Woche erst mein Interesse an der Impfung dort mitgeteilt, 3 Stunden später kam der Anruf dass ich für gestern einen Impftermin haben kann, mit Biontec.

Alle aus meinem Freundeskreis mit Prio 3 sind beim Hausarzt schon geimpft worden.

Über das impfportal bin ich auch angemeldet, aber das hätte wohl noch ewig gedauert. Die sind erst bei Prio 2.

Achja, wir wohnen in Bayern.

Mein Mann (40 ohne Vorerkrankung) hat sich auch vormerken lassen. Der bekäme wohl Astrazeneca, aber wann das ist konnte ihm noch niemand sagen.

Lg

30

Hallo,

Du solltest Dich einfach an den Hausarzt wenden und nachfragen.

Ich bin 37, nicht berufstätig und bekomme morgen meine erste Impfung mit Biontech bei meiner Hausärztin aufgrund mehrerer Vorerkrankungen. Komme auch aus NRW.

Ich habe eine Email geschrieben (die möchten im Moment nicht so gern angerufen werden, weil die Leitungen eh ständig überlastet sind) und mich erkundigt, ob ich impfberechtigt wäre. Die eigene Hausärztin kennt einen zudem ja auch.
Dann habe ich eine persönliche Antwort bekommen, dass ich über die Buchungssoftware der Praxis einen Termin machen darf.
Es stehen pro Woche eine begrenzte Anzahl Termine zu Verfügung - eben je nachdem, wieviel Impfstoff der Arzt überhaupt erhalten hat.

Ich hätte mich nie einfach so angemeldet oder wäre ins Impfzentrum gegangen, weil ich mir nicht hundertprozentig sicher war, ob mich meine Erkrankungen (zu diesem Zeitpunkt) berechtigen.
Für mich kam nur eine Impfung nach Zustimmung und Beratung durch meine behandelnde Hausärztin in Frage. (Habe stets heftige Impfreaktionen).

Und so wird es dann morgen gemacht.

Alles Gute

34

Ich habe mich ebenfalls per email bei meinem Hausarzt angemeldet - und seitdem nix mehr gehört. Das war am 07.04. . . . . . . . .

35

So stehts auf der Website, und das habe ich gemacht:

>> Corona Impfung <<


Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

ab dem 07. April 2021 führen wir in unserer Praxis Corona Impfungen durch. Gerne vermerken wir Sie namentlich und werden Sie so schnell wie möglich zu einem Impftermin einladen.


Bitte melden Sie sich hierzu telefonisch unter Tel.: xxxxxx oder per E-Mail an xxxx@xxxxxx vorab an.

Weitere Informationen sowie den Aufklärungsbogen, den Sie in doppelter Ausführung bitte zu Ihrem Termin mitbringen, finden Sie unter Aktuell auf unserer Webseite.