Wie kann das sein?

Liebe Mitforist*innen,

Folgendes ist passiert:

Am Wochenende wollte ich mich mit einer Freundin treffen. Eben bekam ich eine Sprachnachricht, in der sie rumdrucksend und nervös kichernd erzählte, dass sie morgen einen Impftermin hat und deshalb absagen muss (mögliche Nachwirkungen). Sie ist Ende 20, arbeitet im Homeoffice, keine Vorerkrankungen, keine Kontakte zu Schwangeren oder ähnliches (Sie lebt alleine und trifft fast niemenden zur Zeit). Eigentlich hatte sie immer erzählt: "Ich bin ja Prio 4 / keine Priogruppe, ich bin ja als letztes dran" oder "Alle sind geimpft außer ich, bei mir dauert das ja noch ewig". Ich versteh einfach nicht wie sie jetzt plötzlich an den Termin kam? Was ich ja verstehen würde: wenn sie heute bei ihrem Arzt gewesen wäre, und der hätte zufällig Abends eine Dosis übrig, die sonst wegkommen würde. Aber sie nennt keinen Grund, stattdessen dieses nervöse Lachen. Und dann ist der Termin ja auch nicht taggleich.

Ich bin selbst Priogruppe 3 und warte noch, hab noch keinen Bescheid oder ähnliches. Meine Mutter ist auch Priogruppe 3 und da kam auch noch nichts. Hier in Hamburg sind auch nur die Gruppen 1 und 2 komplett aufgerufen, aus 3 nur die Lehrer. Und auch wenn ein Hausarzt Termine frei hat, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass alle über 27 Jährigen schon geimpft sind?

Ich weiß, ich könnte einfach denken: wie schön für sie. Und ich bin dann ja auch sicherer, wenn ich mich mal mit ihr treffe (was wir im Moment so alle 2 Monate machen, sind beide eher vorsichtig). Auf der rationalen Ebene weiß ich das alles. Ja, jeder geimpfte hilft. Aber wozu gibt es dann eine Reihenfolge? Das ganze kommt mir ja schon so vor, als wenn sie den Termin über Vitamin B bekommen hat.

Als ich das gehört hab, bin ich einfach gleich richtig wütend geworden und jetzt weiß ich nicht, was ich ihr antworten soll. Klar, nicht sofort antworten, wenn man aufgewühlt ist, ist das ja nie gut. Ich weiß auch nicht, ob ich jetzt wirklich auf sie sauer bin, oder auf die "Ungerechtigkeit" an sich.

Wie würdet ihr euch jetzt verhalten? Am besten gar nichts dazu sagen?

Danke fürs Lesen und einen schönen Abend

6

Ich würde antworten: ich freue mich für dich!

Ich kenne sooo viele, die von ihren Hausärzten angerufen wurden, weil Dosen übrig sind,...oder man sich auf eine Liste gesetzt hat,...oder oder oder.

Gönnen muss man können.

1

Ich würde darauf wieder nichts sagen.

Vitamin B wer weiß.

Mit wurde letztens erzählt das jemand den Namen eine pflegebedürftigen schwerbehindert Person genannt hat und angegeben hat dieser zu helfen. Obwohl jemand anderes der Person hilft, die Person die in der Realität hilft wollte aber auf die Impfung beim Hausarzt warten. So wird dieses leider auch nicht rauskommen

2

Vielleicht hilft dir das?
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/interview-impfneid-101.html

4

Ach so, ich würde nichts sagen.

3

Na ja, ich würde sie ganz unverblümt fragen, ob sie da einen Trick kennt.
Nicht zum Betrügen oder so. Sondern eher einfach , ob sie einen Trick kennt oder mir was empfehlen kann.

Dass das empfehlen auch als "abraten" genutzt werden kann, weil mir etwas daran seltsam vorkommt, muss ich ja nicht dazu sagen.

Außerdem höre ich im direkten Gespräch eher heraus, was Sache ist.
Verzögerter Aprilscherz wäre eher gemein.
Wahrheit beim Impfen. Kann sein, muss nicht sein. Wird sie wegen was anderem geimpft und wollte sich scherzhaft darstellen?
Ist sie nervös, weil sie um deine Situation kennt. Und sich nicht traut, den wahren Grund Preis zu geben.

Oder aber es ist nur vorgeschoben. Sie würde sich zwar gern impfen lassen (Wunschgedanke) und hat nach einer Ausrede gesucht zum Absagen.

Die meisten solcher Sprachnachricht/Nachrtig und ich wurde erst mal wütend; stellten sich überwiegend als Missverständnis heraus ! Person sagte was oder wollte sich witzig geben, bei mir hat es den wunden Punkt getroffen.

Nur wenige Nachrichten, die den Nerv treffen , sind auch inhaltlich korrekt und Nerv treffend. Das sind dann eher von Menschen, mit denen ich bewusst nur selten Kontakt habe. Aus gutem Grund.
Bei den anderen, die bewusst und guten Gründen meine Freunde sind: Missverständnisse, Zufälle im Leben - die das beste Drehbuch nicht bieten kann (in alle Richtungen, von Thriller über Slapstick Comedy über alle Genres). In Ruhe nachfragen , ob es so gemeint war, wie ich es verstanden habe .... bringt oft das meiste.

5

Ich bin 36, im Homeoffice und gesund.
Und ich wurde weit vor allen mir bekannten geimpft.
Vor meinen teils vorerkrankten Schwiegereltern etc... In der Arbeit wären sie fast ungläubig aus den Latschen gekippt, als ich Mitte März geimpft wurde.

Wie kams? Ich hab für meine Schwiegereltern und meine Eltern Impftermine im Onlineportal vereinbart. Schwiegereltern sind Prio 2, inkl schwerer Vorerkrankungen, meine Eltern Prio 3.
Für mich und meinen Mann hab ich dann natürlich auch gleich einen Datensatz angelegt. Der Schwiegerpapa darf aufgrund seiner Pflegeberufe 2 Kontaktpersonen benennen, das waren dann mein Mann und ich.

Und aus unerfindlichen Gründen erhielt ich meinen Termin schon eine Woche nach Registrierung, mein Mann und die Schwiegereltern dann 2 Wochen später, meine Eltern waren jetzt dran.

Also oft steckt man in dem Algorithmus nicht drin und tlw weiß man auch nicht, warum jemand vielleicht doch priorisiert ist?

Vielleicht hat die Freundin z.b. eine Autoimmunerkrankung wie Hashimoto, die man nicht sieht, die sie nie erwähnt aber trotzdem die Prio erhöht?

18

Hi, ist denn hashimoto ein Grund früher geimpft zu werden? Ich habe es nämlich.
Lg

20

Hashimoto erhöht die Priorität nicht.

weitere Kommentare laden
7

Dich machen, wenn ich es richtig verstehe, zwei Sachen stutzig:

- Deine Freundin bekommt einen Impftermin, obwohl sie in Prio 4 wäre.
- Der Impftermin ist hoppladihopp schon morgen.

Für ersteres fallen mir mehr Möglichkeiten ein: Sie wurde von jemandem als Kontaktperson genannt, weil alle engeren Kontaktpersonen bereits aus anderen Gründen geimpft wurden (das ist bei mir der Fall - so kommt der Babysitter meines Kindes ins Vergnügen geimpft zu werden, obwohl es mir nähere Kontaktpersonen gäbe), der Arbeitgeber o.ä. hat spontan eine Impfdosen aufgetan, sie lässt sich mit Astra Zeneca impfen,..
Die Termine, die in Hamburg für Ü60 mit Astra Zeneca vergeben wurden, waren auch sehr zeitnah (1-2 Tage nach Anmeldung). Ich denke es gibt nichts, was es nicht gibt.

Aber ja, auch, dass sie sich nicht impfen lässt, gegen was anderes impfen lässt oder jemanden bestochen hat ist möglich. :-p Davon würde ich aber erst einmal nicht ausgehen.


Die Impfneid-Keule rauszuholen finde ich übrigens unfair, denn hierbei kann ruhig zwischen destruktivem Neid (der andere soll bloß nicht gimpft werden, wenn ich dafür geimpft werden könnte!) und konstruktivem Neid (Ich will auch geimpft werden!) unterschieden werden. :-)

8

Ich bin auch Hamburgerin in Prio 3! Mir kommt es so vor, als hält man sich hier sehr stark an die Impfreihenfolge. Wer weiß für wen sie auf einmal Pflegerin oder Schwangerschaftsbegleiterin ist. Vielleicht hat sie der alten Nachbarin geholfen oder war irgendwann mal Trageberaterin.
Versuche positiv zu denken, du bist auch bald dran und Hamburg hat die Zahlen ganz gut im Griff. Ich verstehe aber auch, dass man sich als kranker Mensch Sorgen macht und sich fragt, warum die gesunde Erzieherin in Elternzeit jetzt vorgeht. Ich bin diese Angst so leid und kann nur hoffen, dass es bald richtig schnell geht.

9

Redest du hier wirklich von einer Freundin? Oder warum analysierst du jetzt wie sie gesprochen hat und welche Geräusche sie von sich gegeben hat, anstatt sie einfach direkt zu fragen, wie sie denn dazu gekommen ist?

10

In welcher Branche arbeitet sie?
Meine Firma ist auch sehr grenzwertig der Prio Gruppe 3 zuzuordnen. Es wurde aber allen 1000 Mitarbeitern, auch Personen im Homeoffice, ein Attest ausgestellt.
Oder Adipositas? Hat sie paar Kilos zugelegt und erfüllt jetzt den BMI? Das passt auch zum Verhalten. Wir wurden auch schon skeptisch gefragt, warum wir schon einen Termin haben, aber alles legal 🤷
Ich versteh nicht warum jetzt alle kritisch hinterfragt werden. In spätestens 2 Monaten dürfen alle und wie du schon sagst, jeder zählt.