Corona Impfung in der Schwangerschaft

Hallo,
ich weiß, schwieriges Thema, aber ich überlege mich trotz oder gerade wegen der SS impfen zu lassen. Hat sich schon jemand in der SS impfen lassen?

1

Ich überlege auch, lese mal mit.

2

Mhmm das ist wirklich schwierig.
Ich persönlich würde es nicht tun da mir das zu ungewiss ist was es für langzeit Folgen hat.

Und ich auch einige kenne die sich haben impfen lassen die dann furchtbare Nebenwirkungen hatten..
Andersherum kenne ich auch mehrere Familien die Corona hatten und es einfach nur eine Grippe war und andere die durch Zufall Positiv waren und nichts hatten 🤷🏽‍♀️

Ich denke daher eine Impfung ist nicht nötig wenn man sich an die Schutzmaßnahmen hällt 😊

Sicher ich weiß es gibt sicher auch geimpfte die nichts haben und wir wissen es gibt etliche Corona Patienten die auf der Intensiv liegen ich will das hier nicht verharmlosen

Meine Eltern werden diese Woche beide geimpft aufgrund ihrer Rheumer Erkrankung , erhöhtes Krebsrisiko meiner Mutter und mein Vater da er Rettungssanitäter ist
Und beide sind froh über die Impfung.

Aber ich selbst würde es nicht tun , ist aber eine Individuelle Entscheidung die man persönlich treffen und abwiegen muss😊

Liebe Grüße

3

Würde mich niemals impfen lassen in der Schwangerschaft (30. Wo.), überhaupt keine Erfahrungswerte, auch Langzeitfolgen... aber auch nicht meine Kinder! Nicht mal die totalen Impfbefürworter die ich kenne finden es angebracht. Mein Hausarzt hätte mich auch nicht gegen die Grippe impfen lassen... wollte ich aber auch nicht.

4

Ich habe mich in der 25. SSW mit Biontech impfen lassen und es gut vertragen. Wenn du was Konkretes wissen willst, kannst du dich gerne melden.

5

Ich habe gestern (15te ssw) bei meinem Hausarzt einen Impftermine bekommen. Auch mein Gyn hat mir das so empfohlen. Ich habe zwei Kinder, die jetzt seit November nicht mehr in den Kindergarten gehen und ich habe total Angst vor einer Infektion während der Schwangerschaft. Die Impfung (bei mir Biontech) gelangt selber wohl nicht direkt zum Kind sondern nur meine selbstproduzierten Antikörper. Mir tut der Arm etwas weh (nicht schlimm) und ich bin müde (kann aber auch das Wetter sein). Aber was viel mehr überwiegt, ist meine Erleichterung. Ich bin froh, dass ich in 8 Wochen nicht mehr in Angst vor einer Infektion leben muss und meine Kinder den Sommer vielleicht doch wieder in den Kindergarten gehen können.

Im Endeffekt muss jeder für sich selber diese Entscheidung treffen. Ich würde auch niemals jemanden verurteilen, der für sich eine andere Entscheidung trifft. Man muss sich selber damit wohl fühlen. Bei mir haben es einfach die Fachleute empfohlen (ohne besondere Vorerkrankungen. Ich habe nur in der SS leicht erhöhten Blutdruck) und ich hab da ein gutes Bauchgefühl gehabt. Die Wahrscheinlichkeit für Präklampsie und Frühgeburten hat mich bei der Infektion sehr abgeschreckt.

Ich hoffe, du kannst für dich eine passende Entscheidung treffen 🍀 ich drücke dir die Daumen, dass es so für dich passt und du dich gut fühlst!