Wer hat sich schwanger impfen (kein astra zeneca) lassen? Bitte um Erfahrung 😊 !Keine Grundsatzdiskusion!

Hallo đŸ€—

Vorweg nochmal !KEINE GRUNDSATZDISKUSION!
Und ich weiß das jeder anders Reagiert.

Ich darf mich nÀchste Woche (dann 20te SSW) impfen lassen.

Wer hat schon den ersten (oder sogar den zweiten) Stich hinter sich? Was habt ihr bekommen und wie ging es euch?

Danke euch allen schon mal fĂŒr die Erfahrungsberichte.

Liebe GrĂŒĂŸe und passt auf euch auf ;-)

1

Ich habe gerade gestern in der 30. Woche die erste Spritze Biontec bekommen. Bis jetzt merke ich nur die Einstichstelle, die ein bisschen empfindlich ist. Das kenne ich so auch von anderen Impfungen. Sonst merke ich nichts. Also keine Schmerzen, keine MĂŒdigkeit, nix.

2

Wie seid ihr an die Impfung gekommen? Hier behauptet eder Arzt, der impfen dĂŒrfte, es wĂ€re verboten..

3

Ich bin aus Wien und bei uns ging es ĂŒber das Impfportal. Wurde heute frei geschaltet fĂŒr Schwangere.

Liebe GrĂŒĂŸe

weitere Kommentare laden
5

Meine Kollegin ebenfalls Ärztin hat sich in der 24. und jetzt nochmal in der 30. ssw mit moderna impfen lassen. Beide Dosen ziemlich gut vertragen. Die dggg (also die deutsche GynĂ€kologen Gesellschaft) empfiehlt die Impfung mittlerweile auch Schwangeren. Nur bei den stiko Empfehlungen ist das glaube ich in Deutschland noch nicht berĂŒcksichtigt.

7

ich habe heute Biontech bekommen (Anfang November war ich auch bereits Infiziert) ...bin in der 18. Woche.
Bisher hab ich keine Nebenwirkungen. Mal sehen ob noch was kommt. Bei Genesenen soll es ja nach der 1. Impfung tendenziell stÀrkere Nebenwirkungen geben

21

Ich bin auch Genesen und wurde mit Biontech geimpft, hatte keinerlei Nebenwirkungen. Nicht mal die Einstichstelle tat sonderlich weh.

23

Ja ich hab bisher aich nichts außer so MuskelkatergefĂŒhl am Oberarm..aber das hab ich nach jeder Impfung, also bisher alles voll im grĂŒnen Bereich

15

Ich möchte mich auch unbedingt impfen lassen, nicht weil ich beruflich ein erhöhtes Risiko hÀtte, sondern weil wir ein Kita-Kind haben und ich das auch noch im Mutterschutz in einer anderen Kita eingewöhne.
Die STIKO hat ihre Empfehlung heute zwar angepasst: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/19_21.pdf?__blob=publicationFile
"Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Schwangerschaft liegen aktuell sehr limitier- te Daten vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht. Eine akzidentelle Impfung in der Schwangerschaft ist jedoch keine Indikation fĂŒr einen Schwangerschaftsabbruch. Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko fĂŒr eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer LebensumstĂ€nde kann nach Nutzen-Risiko-AbwĂ€gung und nach ausfĂŒhrlicher AufklĂ€rung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon angeboten werden."

ABER ich frage mich, WER mir die Impfung jetzt anbieten KANN und natĂŒrlich wird. Die Prio-Gruppen wurden nicht angepasst, d.h. Impfzentren fallen in meinem Bundesland flach, Hausarzt habe ich keinen und meine FrauenĂ€rztin impft nicht #aerger

FĂŒhlt sich nicht gut an, Hochrisikogruppe zu sein und trotzdem nicht abgedeckt zu sein...

16

hast du denn eine Vorerkrankung oder bist wegen Beruf in Prio3?
Falls ja, dann kannst du dich doch aber in einem Impfzentrum anmelden?!
Und falls nicht, bist du ja noch nicht drann

18

Das finde ich ja Teil der AbsurditĂ€t: man weiß mittlerweile, dass Schwanger zur Hochrisikogruppe gehören, ein Risiko wie mit 70-84, aber Ă€ndert die STIKO nimmt sie nicht in die Priorisierung auf OBWOHL die neue STIKO-Empfehlung "Expositionsrisiko aufgrund ihrer LebensumstĂ€nde" als möglichen Grund fĂŒr eine Impfung nennt.

Wie sie LebensumstÀnde und Risiko definieren und erfassen wollen, bleibt unklar und entsprechend gibt es auch kein Impfcode.

Enge Kontaktpersonen von Schwangeren wiederum sind ja genau mit aufgefĂŒhrt, um Schwangere zu schĂŒtzen. Jetzt muss man als Schwangere zufĂ€llig Gruppe mit Prio 1-3 sein, um sich selbst entscheiden zu können. Das finde ich nicht richtig.

weitere Kommentare laden
17

Ich bin zweifach mit Biontech geimpft, keine Nebenwirkungen außer leichte Schmerzen an der Einstichstelle. War wirklich harmlos und ich bin sehr froh, dass ich geimpft bin!!!

22

Same Here,
mittlerweile habe ich vom Hausarzt, Pulmologe und GynĂ€kologe eine Abfuhr bekommen. Und alle mit der gleichen BegrĂŒndung: Eine Impfung von Schwangeren sei nicht erlaubt. Hab ihnen natĂŒrlich immer von der Prio 3 aufgrund allergischen Asthmas und von meinem Kita-Kind erzĂ€hlt.. Es fĂŒhrt aber kein Weg rein. Niemand möchte sich den Schuh anziehen, wenn was passiert. Ich bin echt mega frustriert! 😒

24

kann doch echt nicht wahr sein...dass die alle immer behaupten es sei verboten ist ja einfach schlicht falsch

26

Letzte Woche wurde ich von meiner Gyn zusĂ€tzlich noch zur Risikoschwangeren gekĂŒrt. đŸ˜©
Ich hab es nun einfach gemacht - Im Impfzentrum an der richtigen Stelle ein „Nein“ angekreuzt und mich impfen lassen. Man sieht es ja noch nicht. Und ich hoffe, das bleibt bis zu Impfung Nr. 2 so. Was Anderes bleibt einem ja kaum ĂŒbrig.

weiteren Kommentar laden