Ich bin Corona positiv! Große Angst um Kinder

Hallo ihr Lieben,

nun hat es uns leider doch getroffen- ich wurde gestern positiv auf das Coronavirus getestetđŸ˜Ș und das, obwohl ich immer so vorsichtig war und mein 5 JĂ€hriger seit Mitte Dezember seine Kita nicht mehr besucht hat und wir nur Kontakt zur engsten Familie hatten.

Mein Schwiegervater wurde am Freitag als erster positiv getestet. Da mein Mann einen viel engeren und hĂ€ufigeren Kontakt hatte als ich, beschlossen wir ĂŒber das Wochenende seine QuarantĂ€ne bei meinen Schwiegereltern zu beginnen, da mein Schwiegervater eh stationĂ€r war, um vor allem unsere 9 Monate alten Zwillinge zu schĂŒtzen. Ende vom Lied: mein Mann wurde Montag negativ getestet und ich habe ĂŒber Nacht einen Schnupfen entwickelt und mich zu Hause selbst getestet: positiv 😭

Ich hatte natĂŒrlich zu allen 3 Kindern die Tage vor meiner Symptomatik den ĂŒblichen engen Kontakt, mein Sohn schlĂ€ft immer mit bei uns im Bett, die Twins aktuell auch, weil sie nachts schlechter schlafen vermutlich wegen Zahnen oder Schub. Also ich hab alles so gemacht wie immer: gekuschelt, gekĂŒsst usw.

Das Gesundheitsamt hat mir geraten, möglichst Abstand zu den Kindern zu halten und einen Mundschutz zu tragen- in der Praxis nicht umsetzbar wie ich finde und auch ohne Sinn, da man ja bereits ansteckend ist, bevor man Symptome bekommt.

Nun zu meiner Frage:
Hat jemand eine Àhnliche Situation als positiv getestete Mama oder Papa durchlebt?
Wie habt ihr euch euren Kindern gegenĂŒber verhalten?
Und wie waren die VerlÀufe vor allem der Kinder unter 1 Jahr, falls ihr sie dann doch angesteckt habt?

Ich weiß, dass die meisten Kinder symptomfreie oder milde VerlĂ€ufe haben, dennoch habe ich große Angst davor, dass meine Kinder schwer erkranken oder FolgeschĂ€den tragen , da ich selbst im Pflegeberuf arbeite und bei mir da das Kopfkino los geht.

Danke schon mal fĂŒr den Austausch

1

Guten Morgen,

Wir sind heute den 14. Tag in QuarantÀne.
Leider wurde meine Mutter positiv getestet.
Meine Mutter hatte Kontakt zu meinen Töchtern (8 Monate und 4 Jahre)
Leider hat sich die kleine angesteckt. Sie hatte 1 Tag lang Fieber und Halsschmerzen. Innerhalb von 3 Tagen hat sie sich aber sehr gut erholt.
Mein Mann und ich haben uns bei ihr angesteckt.
Ich bin zudem noch im 5. Monat schwanger.
Die ersten Tage fĂŒhlte ich mich sehr schlapp. Es verlief Ansonsten wie eine normale ErkĂ€ltung bei mir. Die Tage in denen ich mich schlapp fĂŒhlte hat mein Mann auf die Kinder aufgepasst. Danach hatte mein Mann Fieber und ich habe dann auf die Kinder aufgepasst.
Wir schlafen getrennt mit den Kindern zur Zeit. Die große auf dem Sofa, Wir auf einer Matratze auf dem Boden. Wir haben die ersten paar Tage aufs KĂŒssen verzichtet. Den Kontakt zwischen den Kindern konnten wir gar nicht vermeiden.
Gott sei Dank blieb bisher die große verschont.
Gute Besserung und hoffe, dass es mild verlÀuft!

2

Ich bin selber nicht betroffen, Freunden ging es aber ganz Àhnlich wie meiner Vorschreiberin.
Das Baby hat ein paar Tage mehr geweint, Fieber und viel geschlafen, das war's.
Das Kleinkind hat fast nichts gehabt.
Die Mutter war erkÀltet, Vater symptomlos positiv.

Gute Besserung!

3

Da du im Pflegeberuf arbeitest, bist du bestimmt geimpft? Da solltest du doch sehr viel geringer ansteckend sein. Hast du erst die erste Impfung? Ich drĂŒcke die Daumen fĂŒr milde VerlĂ€ufe.

6

Vermutlich ist sie mit den 9 Monate alten Zwillingen in Elternzeit...

7

Richtig, ich bin in Elternzeit und habe deshalb keinen Anspruch auf eine Impfung, bis ich nÀchstes Jahr im April wieder in der Klinik mit meiner Arbeit beginne.

4

hallo,

ich war auch schon corona positiv obwohl ich nicht gearbeitet habe, nur noch zum einkaufen in den supermarkt gegangen bin und sonst sogut wie keine kontakt hatte.
bitte versuche einen klaren kopf zu behalten! corona ist fĂŒr die meisten leute nicht gefĂ€hrlich! die panikmache ist da aktuell das schlimmste daran! ich weiß, es ist schwer, aber bitte versuche da die fakten zu sehen. wenn du noch nicht ĂŒ60 bist, dann ist die gefahr daran schwer zu erkranken minimal! fĂŒr kinder ist die gefahr noch viel geringer!

klar sagt das amt, du sollst den abstand halten. die sagen auch, dass erkrankte kinder in ihrem zimmer isoliert werden sollen und dort auch alleine essen etc. sollen...

du hast ja schon erkannt, dass das nicht realistisch ist.
ich wĂŒrde daher versuchen wenig zu kuscheln, aber sonst alles wie normal handzuhaben, damit nicht auch noch die kinder einen knacks bekommen...
du hast schnupfen, dass ist ja nichts schlimmes. in den meisten fÀllen verlÀuft das ganze wie eine erkÀltung/grippaler infekt oder im schwereren fall wie eine grippe mit fieber und ein paar tage flachliegen.

ich wĂŒnsche dir gute besserung.
lass dich BITTE NICHT verrĂŒckt machen.

LG

12

Nur zur Info fĂŒr Sie: zur Zeit sind die Mehrzahl der erkrankten Menschen unter 60 und der Hauptfaktor ist Übergewicht, das hauptsĂ€chlich in Deutschland.

13

Diese Leute, die U 60 sind, die Übergewicht haben, die haben nicht nur einfach Übergewicht, sondern MASSIVES ÜBERGEWICHT, in der Regel BMI ĂŒber 40.
Ich selbst habe auch Übergewicht, krankheitsbedingt allerdings "nur" BMI ĂŒber 30 und auch noch eine Vorerkrankung, die mich berechtigt hĂ€tte, sofort geimpft zu werden.
Trotzdem hat mir Corona nichts getan und wurde nur durch einen Zufall festgestellt.

Bei einem BMI ĂŒber 40 sind ĂŒbrigens viele Krankheiten mit einem Hohen Risiko behaftet.

weiteren Kommentar laden
5

Guten Morgen,

wir selbst waren nicht betroffen aber Freunde von uns.

Dort war zunĂ€chst der Mann positiv. Frau und Kinder (damals 8 Monate und 5 Jahre) zunĂ€chdt negativ. Der Mann hatte sich ab positivem Test soweit wie möglich separiert und im Haus FFP2 getragen. 1 Woche spĂ€ter war das große Kind positiv. Da war dann nix mehr mit separieren und somit war die Frau dann 1 Woche spĂ€ter auch positiv. Das Baby wurde nicht getestet, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie es auch hatte. Der Mann hatte "nur" Schnupfen (dafĂŒr ist der Geruchssinn auch nach 7 Monaten immer noch nicht zurĂŒckgekehrt), Kind hatte keine Symptome, Frau hatte 4 Tage Fieber, Gliederschmerzen etc.

Gute Besserung und einen milden Verlauf 🍀

8

Danke fĂŒr die lieben und etwas beruhigenden Nachrichten. Ich muss jetzt einfach den Mist aussitzen und ruhig bleiben. Meine Zwillinge waren FrĂŒhchen, die aber sehr stabil waren fĂŒr eine 34 ssw und ich hoffe, dass sie das jetzt auch gut wegstecken. Man hat es halt im Hinterkopf diese Panikgedanken. Liebe GrĂŒĂŸe 🍀

14

Vielleicht beruhigt dich das noch etwas:
Es wurde berichtet, dass Kinder sich da weniger infizieren/weniger Beschwerden haben, weil ihr Immunsystem noch nicht so reagiert, wie bei einem Erwachsenen. Auch sind wohl in ganz Deutschland "nur" (jedes Leben ist schlimm) 8 (?) Kinder an Corona verstorben.
Das ist eine Prozentzahl mit ganz vielen Nullen.... Die Wahrscheinlichkeit an anderen Krankheiten schwer zu erkranken ist wahrscheinlich höher.

Alles liebe und gutes Durchhalten.

9

Hallo

Ich war auch positiv, mit Krankenhausaufenthalt und habe meinen Mann und meinen Sohn nicht angesteckt.

Alles Gute!

10

Mein Mann und ich waren beide positiv. GegenĂŒber der Kleinen (22 Monate) haben wir uns normal verhalten. In dem Alter kann ich ihr nicht sagen, dass sie auf Abstand soll😅
Vor allem, weil sie momentan sehr gerne kuschelt und knuddelt.
Unsere Tochter hatte gar keine Symptome. Wir wissen also gar nicht, ob sie nun symptomlos Corona hatte oder gar nicht đŸ€·â€â™€ïž
Sie wurde nicht getestet, weil man bei uns nur mit Symptomen testet.
Ich persönlich gehe davon aus, dass sie symptomlos infiziert war. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie bei zwei Kontaktpersonen verschont geblieben istđŸ€·â€â™€ïž

Mein Mann und ich hatten auch nur sehr milde Symptome. Wobei sich der Husten bei meinem Mann 3 Wochen hartnÀckig gehalten hat.

11

Ich wurde auch positiv getestet. Meine Tochter, knapp 2 Jahre, schlÀft nachts bei mir und auch sonst haben wir sehr engen Kontakt. Sie hat sich nicht angesteckt. Chance ist wohl 50:50 das die Kinder sich auch anstecken. Kenn ne andere Mutti, da hat sich der Sohn auch mit angesteckt. Symptome waren aber nur milde ErkÀltungssymptome.

16

Hallöchen,
Ich erzÀhle mal aus meinen Erfahrungen. Ich habe auch Zwillinge die jetzt 11 Monate alt sind. Mein Mann und ich hatten Ende Februar/Anfang MÀrz auch beide Corona ( britische Mutation )
Wir hatten auch ziemlich Angst und bedenken. Aber es ist alles glatt gelaufen, die beiden haben keinerlei Symptome entwickelt. 😊
WĂŒnsche dir alles gute und fĂŒr deine Kids auch.

17

Vielen Dank, bei mir vermuten sie auch die britische Mutation, weil diese momentan vermehrt in unserem Umfeld nachgewiesen wurde.