Sehr lange Nebenwirkungen von Biontech

Hallo.
Ich wurde vor 14 Tagen mit Biontech erstgeimpft.
Seid diesem Tag gehts mir zunehmend schlechter. Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel. Wirklich sehr unschön. Ibuprofen oder Paracetamol helfen nicht.
Arzt hat alles durchgecheckt, großes Blutbild gemacht. Alle Werte waren unauffällig. Sogar sicherheitshalber CT um irgendwo Thrombose ausschließen zu können. Alles unauffällig.

Ging es wem ähnlich? Wenn ja, wie lange dauerte das bei euch???

Liebe Grüße

8

Ich selber bin noch nicht geimpft, aber der Großteil in unserem Umfeld. Viele hatten gar keine Nebenwirkungen. Einige wenige waren nur ein paar Tage ziemlich KO.

Aber ich kenne echt einige, die lange Nebenwirkungen hatten. Gerade ist der beste Mann meiner Freundin eingeliefert worden (vor 11 Tagen mit Astra geimpft). Verdacht auf Hirnvenenthrombose. Die ersten zwei Tage hatte er nichts,...& dann ging es los. Magen/Darmschmerzen, Übelkeit und nun extreme Kopfschmerzen.

Meine Tante hat seitdem Herzrasen und Aussetzer.
Unsere Nachbarin ebenso.

Also leider nicht ganz ungewöhnlich.

Ach so, meiner Schwiegermutter war es fast zwei Wochen extrem schwindelig und sie hatte starke Kopfschmerzen. Während mein Schwiegervater nur einen schmerzenden Arm für eine Woche hatte.

1

Ich wurde vor 1,5 Wochen mit Biontech geimpft. Die ersten 3 Tage waren ganz schlimm, immer wieder Schüttelfrost, müde, schlapp, schwindelig. Dann war es besser und vorgestern war mir plötzlich eiskalt abends und ich musste mit Klamotten, Bademantel, dicken Socken und 2 Decken ins Bett gehen. Ich bin auch abends schon um 21 Uhr bettreif. Und ich schlafe wie ein Toter.
Beim Arzt war ich noch nicht, der hat eh keine Zeit, weil der impft. Ist aber auch nicht so schlimm, 14 Tage Nebenwirkung sind noch im Rahmen.
Alles Gute #klee

4

Das ist echt heftig.

Und 14Tage Nebenwirkungen finde ich nicht normal!

2

Eine Freundin von mir hatte 2 Wochen nach erster Biontech sehr starkes Nasenbluten und generell Hauteinblutungen.

Das war wohl so heftig, dass ihr Hausarzt ihr dfie zweite Impfung verweigert.

Es geht ihr wieder gut, aber nochmal impfen lässt sie sich nicht.

Also hier auch 2 Wochen Nebenwirkungen.

5

Oh mein Gott.. das klingt echt heftig. Gut, dass man auch mal solche Sachen liest. Ich war gerade ein wenig unschlüssig wegen der Impfung, aber wenn ich das hier lese.. Nein danke.

11

Genau das gleiche habe ich auch gedacht ….. was Leute so alles auf sich nehmen, ich verstehe das alles nicht

weitere Kommentare laden
3

Hallo
Bei mir ist es etwas anders, es ist nur der Arm. Impfung ist eine Woche weh, aber der Arm ist immer noch längst nicht im Normalzustand. Und ich bin wirklich nicht wehleidig!

LG

6

Hallo,
mir geht es ähnlich. Ich wurde zwar mit Moderna geimpft aber die sind ja ähnlich... 7 Tage ist es her, es ist auch die Erstimpfung und ich hatte sofort danach schon Symptome.. Müdigkeit, Kopfweh, Kreislaufprobleme, Schwindel. Zwei Tage später ging es mir zwar schon viel besser aber seitdem habe ich immer wieder Symptome. Vor allem die Schwindelattacken sind sehr unangenehm. War heute beim Arzt und der meinte so lange sollte man bei diesen Impfstoffen keine Nebenwirkungen haben. Aber was ist es dann!? Bin jetzt erst mal krank geschrieben... Ich hoffe es wird bald besser.
Alles Gute dir!

7

Mein HA sagt, dass die NW bis zu 2 Wochen andauern können.

9

Ich wurde vor 5 Tagen das 1. Mal mit biontech geimpft. Hatte 2 Tage starke Müdigkeit und dann war nix mehr.
Ab dem 3. Tag (bis heute) bekam ich aber Durchfall und habe Schmerzen in den Beinen bekommen...Ich habe aber auch nen Bandscheibenvorfall und deswegen öfter mal Schmerzen im Bein und Rücken. Trotzdem habe ich nun Angst wegen möglicher Thrombose....obwohl das ja bei Biontech eigentlich nicht der Fall sein dürfte....

10

Mein Mann und ich sind vor 2 bzw 3 Wochen mit Biontech geimpft worden wegen unserer Tochter mit Pflegegrad. Wir hatten keine Nebenwirkungen ausser das bei mir die Einstichstelle 2 Tage geschwollen und schmerzhaft war.

15

Hallo, ich möchte Euch ein bisschen beruhigen. Ich hatte drei Wochen was davon! Fieber, Kopfweh, Schwindel, Durchfall,... echt schlimm. Jetzt geht es mir besser. Und ich frage mich echt, was ich mir da hab spritzen lassen - aber eine Freundin meinte nur: stell Dir vor, dieses Virus hätte Dich echt erwischt, nicht auszudenken, wie Du dann reagiert hättest...
Also: geht vorbei, kannst es eh nicht mehr ändern! Kopf hoch! Und Schmerzmittel würd ich weglassen, helfen nicht. Gönn Deinem Körper Ruhe, ein bisschen spazieren an der frischen Luft und gutes Essen. Lg und gute Besserung!

17

Danke, das beruhigt mich etwas. Auch wenn es mir natürlich Leid tut, dass es dir auch so schlecht ging. Am schlimmsten sind bei Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel. Fühlt sich so an, als wäre ich dauer beschwipst... da Blutbild, EKG und auch CT von Lunge gut waren und ich sonst wohl kein Infekt habe, muss es wohl von dir Impfung kommen.
Ich warte täglich auf Besserung, aber noch tut sich nix...

19

Ich musste auch dauernd schlafen, auch tagsüber. Morgens, nachmittags, abends trotzdem wieder früh ins Bett... und dann immer schwindlig, Druck im Kopf... mach Dir keine Sorgen!

20

Hallo, lass dich bitte auf eine allergische Reaktion testen. Der Arzt soll im Blut auf Autoimmunreaktionen testen. Wenn er nicht weiß auf welche Werte, gibt Biontech Ärzten u.U. Auskunft.
LG