ÖSTERREICH, Quarantäne, urlaub

Hallo 😊

hab da mal eine vielleicht blöde frage, aber vielleicht kennt sich ja wer aus.

Nun ist es passiert, ich hab gestern mein pcr Testergebnisse bekommen und bin positiv.
Mein Mann musste heute, aber dieser wird auch positiv sein (hat in der früh einen positiv äen selbsttest gemacht)

Wir sind jetzt bis 14.6 in Quarantäne.

jetzt hat sich mein Mann die Frage gestellt, ob sein Arbeitgeber ihn den Urlaub (von 21.6 bis 27.6) streichen kann.
quasi als Argument "weil die Arbeit stehen geblieben ist" bzw "Arbeit aufholen"

Ich meinte "nein, kann er nicht", aber sicher bin ich da jetzt nicht

Wir haben nämlich auch von 21.6 Urlaub gebucht.

Also wenn sich mit Quarantäne alles ausgeht, würden wir definitiv gerne in den Urlaub fahren.

danke schon mal im voraus.

1

Das liegt im Ermessen des Arbeitgebers.

Was aber eine Hürde werden könnte, ist das ärztliche Attest, dass Euch eine "Genesung" quittiert.
Oder seid ihr geimpft und habt Euch infiziert?

Alles Gute

2

Nein geimpft sind wir nicht, wir wollten demnächst gehen.

nagut, wenn man das ärztliche Attest noch nicht hätte, dann könnte man aber auch testen und könnte so trotzdem in den Urlaub
oder?

4

lt. RKI gilt man als genesen, wenn 2 Wochen nach der Erkrankung vergangen sind.
Ob das auch für AT gilt, weiß ich nicht.
Würde ich mir aber bestätigen lassen vom Arzt.
Denke schon, dass man sich in AT auch regelmäßig testen lassen muss (falls nicht geimpft/genesen)

weitere Kommentare laden
3

Die Quarantäne deines Mannes läuft aber ab positiven Testergebnis neu an und beträgt in der Regel 14 Tage. Am Ende der Quarantäne müsst ihr ja auch vom Gesundheitsamt noch aus der Quarantäne entlassen werden. Das dauert manchmal auch. Also könnte knapp werden.

5

Sehe ich genauso.
Könnte eine knappe Kiste werden mit Eurem Urlaub...

6

hä? 🤔
Also stimmt das nicht was im bescheid steht?

Da steht:
"ergibt der angeordnete pcr test ein positives Ergebnis, bleibt Ihre absonderung bis einschließlich 14.6 aufrecht"

Also doch nicht bis 14.6? 🤔

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

bei uns gab es außerdem nicht mehr nur 14 Tage Quarantäne sondern 19. Die Dame vom Gesundheitsamt sagte, es gab eine Änderung im April, Quarantäne dauert jetzt 19 Tage.( wenn man selbst infiziert ist, nicht als Kontaktperson.)

VG

11

gilt die Änderung auch für Österreich?

19

Welches Bundesland? Welche Verordnung?
Und am interessantesten: welche Rki Empfehlung liegen dieser Verordnung zugrunde? Ohne einen Rki Hinweis, den es dazu nicht gibt, ist so eine Festlegung unbegründet und damit unwirksam.

12

Wenn ihr einen Tag vorm Urlaub einen Test machen lasst und dieser negativ ist, dann fahrt in Urlaub. Mehr braucht ihr ja nicht, um in Österreich einzureisen.

14

Ach jetzt kapier ich warum mir nur deutsche antworten 🤦‍♀️

Ich komme aus Österreich, hab Österreich in die Überschrift geschrieben, damit sich Leute melden die sich in Österreich auskennen

Außerdem ist diese antworten sowieso an meiner Frage vorbei.

Die Frage lautet, ob der Arbeitgeber uns den Urlaub noch kurzfristig streichen kann, weil mein Mann jetzt so lange (wegen Quarantäne) nicht auf der Arbeit war und dementsprechend Arbeit liegen geblieben ist.

32

Für D: klar nein. Urlaub und Krankheit haben nichts miteinander zu tun.
Für AUT: das muss jemand schreiben, der sich mit dem österreichischen Urlaubsrecht auskennt.

weiteren Kommentar laden
16

NACHTRAG:

Kann bitte nur 1ne Person auf meine tatsächliche Frage eingehen?

Zum jetzigen geht die Quarantäne bis 14.6, das hab ich schwarz auf weiß, auch mit positiv pcr Testergebnisse.

Da kann mal keiner was dagegen sagen.

AUßERDEM, schrieb ich sowieso oben im text "wenn sich alles mit Quarantäne ausgeht"

Also antworten mit "das könnte knapp werden", interessieren mich auch nicht, das weiß ich selber.

Und wenn der pcr test gegen Ende noch positiv ist, ist mir auch klar das es verlängert wird. So blöd bin ich nicht, aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus.

mir geht es rein nur um die eine Frage "Darf der Arbeitgeber den Urlaub streichen"

Und da auch bitte nur jemand antworten der sich da auskennt (bezogen auf Österreich)

26

Hallo! Ich bin aus Österreich!
Also soweit ich das weiß, kann ein genehmigter Urlaub nicht einseitig (also vom Chef), egal aus welchen Gründen auch immer, NICHT gestrichen werden.

Habt ihr das schriftlich? Also sowas wie eine Urlaubsgenehmigung vom vhef,also Urlaubsantrag? Oder gibt es einen Betriebsrat in der Firma?
Ich kann euch auch empfehlen die Arbeiterkammer anzurufen,da bekommt ihr sofort eine Antwort!

LG 🙋

31

Hallo,

Bin auch aus Österreich.
Nein ein genehmigter Urlaub kann nicht einfach gestrichen werden (einzige Grund, welchen ich kenne ist, wenn das Unternehmen durch den Urlaub existenzbedrohende Umstände bekommen würde). Somit sollte ihr kein Problem haben.
Noch was, sollte ein geplanter Urlaub mit Reise wegen so einen Grund ausfallen, muss der Chef dafür aufkommen also für die Stornogebühren.

22

Und zu deiner Frage, der Urlaub bleibt aufrecht den darf er der chef nur zurück nehmen wenn ihr euch zum bsp absichtlich infiziert habt.
So bleibt der urlaub für dein mann bestehen, sollte die Quarantäne sich doch verlängern dann bekonnt er die urlaubstage ja auch wieder gut geschrieben.

23

Als würde sich jemand absichtlich infizieren 🤦🏻‍♀️

24

Ohja das gibt es hat man schon oft genug gehört.

Ist aber das gleiche wenn man in ein land reist obwohl eine Warnung ausgesprochen wurde für das land. Dann zahlt der Chef die Zeit für die Quarantäne auch keinen Lohn und bei so einen fall kann er den urlaub dann auch zurück nehmen.

Es war ja auch nur ein Bsp...

Aber ihr man wird den Urlaub nach der Quarantäne schon ganz nornal bekommen.

weitere Kommentare laden
30

Hi. So einfach kann der Arbeitgeber den Urlaub nicht streichen. Nur aus wichtigen Gründen. Dann müsste er aber die Kosten tragen, die euch entstehen, wenn ihr nicht in den Urlaub könnt. Vg