2. covidimpfung 7ssw

Hallo zusammen ,
Vor 10 Wochen habe ich Astra bekommen und sehr gut vertragen... nun soll ich am 17.6. mit moderna oder biontech geimpft werden - wäre dann in der 7SSW wenn alles weiter gut geht. Ich weiß , viele Studien gibt es noch nicht, allerdings bin ich am zweifeln ... möchte eigentlich gern durchgeimpft sein - zum Schutz von dem Kind und mir! Mein Gynäkologe meinte kurz und knapp :“ kann ich nichts zu sagen, darüber gibt es keine Studien.“
Ich bin total verunsichert 🥺 hat jemand von euch sich impfen lassen ??? Bitte antwortet ....

1

Hey, ich glaube nicht, dass dir die Antworten groß weiterhelfen werden.
Du wirst alles lesen.
Von „Ja, auf jedenfall“ über „mein Arzt empfiehlt es“ und „mein Arzt empfiehlt es aktuell noch nicht“ bis zu „auf gar keinen Fall“.


LG und alles Gute

2

Hey!
Also ich wurde mit AZ geimpft. Bin in dem Zyklus danach schwanger geworden!

Da ich im Rettungsdienst beschäftigt bin und deshalb zum Glück eine sehr ausführliche und verständliche Aufklärung durch den ärztlichen Leiter bekommen habe. Sagte dieser mir nach Rücksprache, das er von einer Zeitimpfung im ersten Trimester lieber absehen würde!
Ich hätte bereits einen Schutz, der wäre besser wie keiner 👍

Allerdings ist die Zeit für eine Zweitimpfung bei mir abgelaufen, weshalb ich irgendwann noch mal zwei neue Impfungen bekommen werde. Dann, wenn es für mich in Frage kommt.

Wie der Post vor mir schon aussagt, du wirst keine verbindliche Aussage für dich kriegen. Letztendlich muss das jeder selbst entscheiden. Ich wollte dir nur mal meine Sichtweise schildern 😉

Egal, wie du dich entscheidest. Du musst dich damit wohl fühlen ✊🏼

Wünsche dir alles gute 🍀❤️

3

Oh sorry, vergessen.

Der Grund für das absehen der Impfung war, das im 1. Trimester ja alle Organe usw gebildet werden. Wenn sie nacher alle da sind, spricht seiner Meinung nach nichts gegen die Impfung 😉

Soooo, jetzt aber 🙈😜🍀

4

Danke für die Antworten ... leider hat mein Gynäkologe sich nicht so viel Zeit genommen. Ich wollte nochmal beim Hausarzt fragen Dienstag ... ich bin hin und her gerissen... aber danke

weiteren Kommentar laden
5

mir wurde vom Hausarzt sowie von zwei Frauenärzten empfohlen erst ab dem 2. Trimester (zw. 14.&20. ssw) zu impfen. Die jetzige Datenlage sei zwar noch dünn, im Prinzip würde nichts dagegen sprechen, aber eben erst ab dem 2. Trim. um auf Nr. sicher zu gehen, und bei den Fällen wo geimpft wurde und die sie kennen hatte das Kind bei Geburt auch einen Schutz.

6

Ich hätte gestern meine erste Impfung mit Biontech bekommen sollen, bei der Terminvergabe war ich noch nicht schwanger.

Jetzt bin ich in der SSW6 und habe den Termin abgesagt.

Die Stiko von der RKI empfiehlt die Impfung erst ab der 13.SSW.

Mir ist das Risiko noch etwas zu hoch, obwohl ich selbst auch Risikopatientin bin.

7

Ich würde mich an die klare Empfehlung, nicht im ersten Trimester impfen zu lassen, halten. Wir haben uns wegen erhöhter Expositionsgefahr für eine Biontech-Impfung im 2. Trimester entschieden. Das würde ich an deiner Stelle auch machen. Wenn das dann bedeutet, dass du wegen der langen Pause nicht nur eine, sondern zwei Biontech-Impfungen brauchst, fände ich das nicht so schlimm.

8

PS: Es kann sogar gut sein, dass in den nächsten Wochen noch weitere Studienergebnisse kommen und die Stiko ihre Empfehlungen nochmal anpasst. Ich würde einfach bis zum 2. Trimester warten und mich dann nochmal über den aktuellen Stand informieren.

9

Ich hätte heute meine zweite Impfung bekommen sollen (erste Mitte März mit AstraZeneka) und wollte den Termin auch gerne wahrnehmen, weil wir demnächst in den Urlaub fahren (Hochrisikogebiet), meine Tochter Kitakind ist und mein Mann als Arzt arbeitet und entsprechend häufig mit COVID „in Berührung“ kommt. Meine FÄ hat mir (8 Ssw) gestern klar abgeraten und meinte generell sollten Impfungen nicht im ersten Trimester durchgeführt werden. Ich werde dann ab Woche 13. nachholen.

10

Hast du ein erhöhtes Risiko bei einer eventuellen Corona Infektionen?

Wenn nein, dann würde ich mich in deiner Situation nicht impfen lassen.

Meine Tochter ist 12Jahre und dürfte, aber ich zögere stark.

Keiner weiß was impfen mit den Schwangeren macht, derzeit sind wir alle Mäuse.

11

Hallo, ich bin total pro Impfung. In dem Fall würde ich aber tatsächlich ins schwanken kommen und abwägen. Eigenes Risiko einen schweren Verlauf zu erleiden, aktuell stark sinkende Zahlen gegen fehlende Studien in der Schwangerschaft. Ich würde es wahrscheinlich nicht machen, es sei denn ich habe ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf.

12

Danke an alle antworten!
Leider hat es sich seit heute erledigt und ich hatte den 5ten frühabort....

13

Oh nein das tut mir leid🥺

Ich weiß wie du dich fühlst, ich hatte letztes Jahr 3 Aborte und bin grad wieder in der 6 SSW.
Die Angst ist jeden Tag da…

Ich drück dich aus der Ferne🙏

weiteren Kommentar laden