Wurde nicht geimpft weil ich stille

Hallo zusammen,

Hatte heute einen Termin im
Impfzentrum in Au und bei der Vereinbarung angegeben das ich noch stille.

Nach einer 40min Wartezeit wurde mir mitgeteilt das stillende hier nicht geimpft werden und musste mir anhören das ich das gern wo anders machen lassen könne nur eben nicht im Impfzentrum.

Soll doch hierzu zu meinem Hausarzt (gibt es leider nicht mehr war die Ärztegemeinschaft in Au und ist jetzt das Impfzentrum, oder Kinderarzt (gibt es ebenfalls nicht mehr die Praxis wird aus gesundheitlichen Gründen diese Woche geschlossen) oder Frauenarzt (da muss ich halt dann eben länger mim Auto fahren das Impfzentrum erreich ich zu Fuß) gehen.
Ich bin gelinde gesagt stinksauer, enttäuscht und fühle mich verarscht.
Wozu haben wir den ein Impfzentrum wenn man sich dort weigert jeden zu impfen?
Ist das jemand von euch auch passiert?

Sorry das es so lang geworden ist aber das musste jetzt raus bin so 🤬.

1

RKI und auch andere Stellen und Presseberichte empfehlen die Impfung auch für Stillende inzwischen.
Schade, dass Du nicht vor Ort die dementsprechenden Links gezückt hast. Das hätte ich gemacht und auf Impfung bestanden, wo man schonmal da ist.

Mache einen Termin bei einem anderen Impfzentrum aus. Ich selbst hatte mich zwecks Termin auch beim Terminportal bei 7 Impfzentren im Umkreis von 60km durchgeklickt, sobald ich berechtigt war.

2

Also ich kenne mehrere Stillende, die geimpft wurden.. die haben vorher abgepumpt und angegeben erst am nächsten Tag wieder zu stillen. War bei keinem ein Problem.

Ich verstehe nicht, wieso das nicht überall einheitlich ablaufen kann. Echt ätzend!

3

Dann druck dir die Impfemfehlung vom RKI aus und geh noch mal zum Impfzentrum.
Wenn Sie dich dann nicht impfen verlange schriftlich das sie dich nicht impfen wollen damit du rechtliche Schritte einleiten kannst.

Du möchtest natürlich den Chef sprechen.

4

Neuen Termin machen und angeben, dass du nicht mehr stillst.
Ist am einfachsten und stressfreier.

16

Aber wer wäre dann Schuld wenn das Baby der TE dadurch einen Schaden erleiden würde?

18

Was denn für einen Schaden? Der Impfstoff geht nicht in die Muttermilch über und es wird ja auch empfohlen. Ich hätte halt keine Lust auf den Stress mit ausdrucken und begründen usw.

weitere Kommentare laden
5

Wie ärgerlich, bei uns bekommt man garnicht erst einen Termin wenn man angibt, dass man stillt.

6

Ist bei uns hier genauso, sobald ich sage, ich Stille, heißt es nein, keine Impfung. Ich solle doch abstillen. Also kann man sich nun überlegen, es einfach nicht anzugeben und geimpft zu werden, oder warten, bis endlich die offizielle Empfehlung raus ist.

8

Das ist ja wirklich bescheuert, v.a. da Studien gezeigt haben, dass zumindest bei Biontech keine negativen Effekte auftraten, sondern ganz im Gegenteil, das Baby auch noch Antikörper bekommt.

Ich stille und bekomme nächste Woche meine 2. Dosis Biontech.

weiteren Kommentar laden
10

Ich hab es einfach nicht angegeben, da ich es hier öfter gelesen habe. Baby extra daheim gelassen 😅 bringt dir jetzt zwar nix mehr, aber vielleicht anderen. Das war tatsächlich auch die inoffizielle Empfehlung meiner Hebamme und Frauenärztin.
Ich dachte aber auch, dass das mittlerweile lockerer gehandhabt wird. Letzte Woche standen in der Schlange bei uns ganz viele schwangere...die wurden scheinbar auch geimpft 🤷

11

Ja, in anderen Ländern werden Schwangere sogar prioritär geimpft.

12

Hey
danke euch fürs auskotzen u die vielen Antworten.

Mich ärgert einfach die Art wie das gehandhabt wurde hätte ich gewusst das stillende nicht geimpft werden hätte ich es nicht angegeben u die kleine beim Papa gelassen.

Außerdem hätten die mir des ja gleich an der Anmeldung sagen können bzw mich fragen können dann hätte ich mir die Wartezeit nämlich sparen können.

Ich war so wütend das ich gehen musste bevor ich Unhöflich geworden wär 🤬😅🙈

15

1. Klar jeder kann sich freiwillig impfen.

2. Du stillst, also könnte es sein dass es über die Muttermilch ans Baby weitergegeben wird. Warum also nicht einfach warten bis du abgestillt hast?

Tipp: Wenn dir deine Impfung wichtiger ist als das Wohlbefinden deines Babys, dann geh morgen wieder hin und sage nicht dass du stillst und du wirst geimpft.

17

Sie muss nicht abstillen Punkt. Das was du schreibst stimmt einfach nicht. Dass die sich geweigert haben ist schlichtweg falsch und aus Unwissenheit entstanden oder Angst oder sonstwas. Aber du schreibst es ja selbst, es ist freiwillig! Da kann es Schwester Hanswurst vom Impfzentrum sonstwo vorbei gehen ob man sich stillend impfen lässt oder nicht, es gibt KEIN offizielles Verbot oder Warnung dagegen. Punkt.

19

Ich habe ja auch nicht geschrieben dass sie JETZT abstillen muss. Man kann ja auch warten bis das Baby aus dem stillalter raus ist.

Und es hat das Impfzentrum sehr wohl zu interessieren den wenn ihr Baby einen Schaden davon abbekommt, kann sie die Frau verklagen.

weitere Kommentare laden
30

Das ist mir leider auch schon passiert und bei mir hat nicht Mal der Hausarzt impfen wollen. Am Ende hat mich der Kinderarzt geimpft...
Meinte auch, dass es für die Babies richtig wichtig wäre, von den Antikörper was abzubekommen. Übrigens geht definitiv nichts von dem Zeug in die Muttermilch über!!! Ich habe sämtliche Studien dazu in Original gelesen mit zig Ärzte gesprochen und am Ende auch noch die Digg- Empfehlung gelesen. Solange du stillst wäre dein Baby tatsächlich etwas geschützt, danach nicht mehr, die Antikörper gehen nicht in sein Blutkreislauf über ....
Ruf beim Kinderarzt an vielleicht hast du auch Glück;-)