Impfen in der SS?

Hi Mädels , würde gerne mal eure Meinung oder auch Erfahrungen zum Impfen in der SS hören . Bin am überlegen ob ich mich jetzt doch impfen lasse . Ich habe 2 Söhne (11 und 14 ) die beide in der Schule schon Coronafälle in nur 2 Tagen hatten . Ich bin in der 21 Woche und meine FÃ hat es mir auch geraten .

1

Ich hatte meine 2. Impfung in der 15. Woche und mich vorher bei mehreren Ärzten informiert.Es war keiner dabei der mir abgeraten hat.
Alles Gute

2

Bei mir war es so, dass ich am Tag der 2. Impfung 2 Tage überfällig war und dann direkt am Morgen positiv getestet habe. Ich habe mit meinem FA und meiner Hebamme aus der ersten Schwangerschaft telefoniert und beide haben mir geraten hinzugehen. Bin nun in Woche 21 und alles ist gut.

3

Aktuell bin ich in der 29SSW
Meine erste Impfung hatte ich ich der 23SSW, die zweite Impfung in der 28.SSW und ich bin sehr froh, wenn ich nächste Woche meinen vollen Impfschutz habe.
Im Oktober wird unsere Tochter im Kindergarten eingewöhnt, also wieder viele Kinder in mehr oder weniger geschlossenen Räumen. Nicht auszudenken, wenn ich mich kurz vor der Entbindung infizieren würde und möglicherweise einen heftigen Verlauf erleben würde.
Ich hatte mich Anfang der Schwangerschaft umgänglich informiert. Unter anderem habe ich mir einen Telefontermin bei Embryotox geholt. Man kann auf der Seite oder über die app ein Kontaktformular ausfüllen und um ein Beratungsgespräch bitten.
Mir hatte das bei meiner Entscheidung sehr geholfen.

Liebe Grüße und alles Gute

4

🙈😱 Ich bin in der 28.SSW.
Sorry.
Das wollte ich noch richtig stellen.

5

Ich habe die 1. Impfung in der 15. SSW und die 2. Impfung in der 21. SSW erhalten (Biontec) und würde es immer wieder machen.
Madame entwickelt sich prächtig und ist weiterhin sehr aktiv im Bauch (und war es auch an den Tagen nach der Impfung).

Die Entscheidung wird dir allerdings keiner abnehmen können.

Für mich war allerdings klar, dass ich Hochschwanger im Winter nicht das Risiko eines schweren Verlaufs einer Corona-Infektion eingehen wollte. Du bist dem Risiko mit zwei Schulkindern ja noch mehr ausgesetzt.

6

Vielen Dank 🙏, das beruhigt mich sehr . Werde morgen einen Termin machen ☺️

7

Hier auch biontech. Beide Impfungen während der SS. Alles bestens mit den akrobatischen Herren da drinnen. 😊

8

Ich komme in die 32. SSW und habe nach langem suchen und Kampf endlich einen Arzt gefunden, der mich in der 33. SSW impft (nach seinem urlaub). Es war wirklich nicht leicht, ich habe mich bereits vor 9 Wochen dafür entschieden, wurde aber überall abgelehnt, weil es die Stiko nicht empfiehlt. Ich habe ein Kita-Kind und von ihm geht einfach die größte Gefahr aus.

9

Ja das glaube ich , jetzt haben sie die Empfehlung ja auch ausgesprochen

12

Eine allgemeine Empfehlung gibt es derzeit aber noch nicht, obwohl die Stiko sich bis Ende August dazu äußern wollte. Gleichwohl ich denke, dass immer mehr Ärzte auch Schwangere impfen. Meine FÄ hat auch erst nicht impfen wollen, mittlerweile macht sie es.

weitere Kommentare laden
10

Hallöchen,

Ich bin auch in der SS doppelt geimpft worden und habe beide Impfungen gut weggesteckt. Ich habe auch eine Risiko-Vorteil-Abwägung gemacht und für mich gab es deutlich mehr Vorteile.

Insgesamt gibt es zur Verträglichkeit der Impfung bei Schwangeren mittlerweile 7 Studien aus 4 Ländern mit über 45.000 Schwangeren, die alle zu dem Ergebnis kommen, dass die Impfung nicht schädlich ist 🙂

11

Ich habe mich impfen lassen und bin ganz froh darüber.
Die Ärzte haben mehr Ahnung davon als ich, also verlasse ich mich auf ihre Expertise. Unsere Tochter ist mittlerweile gesund und munter geboren.
Ich konnte die Schwangerschaft so viel entspannter genießen.

13

Hier auch, habe meine erste Impfung relativ weit vor der Schwangerschaft bekommen. Die zweite folgte dann ca 14./15. Woche mit Biontech.
Für mich waren auch meine zwei kleinen Kita-Kinder und die bevorstehende Herbst-/Winterzeit während der SS ausschlaggebend.

34

Ich bin genau in der gleichen Situation wie du. Erste Impfung war knapp vor der SS, zweite war 3 Tage nach dem Bluttest geplant, aber da der Test positiv war habe ich mich dagegen entscheiden, weil in Österreich zur Impfung erst nach der 12. Woche geraten wird.

Bin jetzt in der 14. Woche und unsicher was ich tun soll. Antikörpertest hat gezeigt, dass relativ wenig Schutz vorhanden ist, also würde alles für die 2. Impfung sprechen, aber ein unsicheres Gefühl bleibt bestehen…

Allerdings ist eine mögliche Infektion im Blick auf Herbst/Winter, hohe Zahlen etc. auch keine gute Aussicht…

35

Ja, es ist wirklich keine leichte Entscheidung. Ich denke, keine Schwangere ruft „her mit dem Zeug“…es ist am Ende eine Risikoabwägung. Wenn ich keine kleinen Kita-Kinder hätte, hätte ich vielleicht noch gewartet, weil ich dann das Risiko ein ganzes Stück weit selbst hätte minimieren können, aber so…
Aber ich verstehe auch, wenn sich Schwangere nicht impfen lassen.
Egal wie, am Ende bleibt nur das Hoffen, dass alles gut geht und diese Pandemie bald mal ein Ende hat.

weitere Kommentare laden