Umgang mit Coronalockerungen

Hallo ihr Lieben đŸ™‹â€â™€ïž

Mich wĂŒrde interessieren wie ihr aktuell mit den Coronalockerungen/ Entfall der Maskenpflicht/ Festen und Menschenansammlungen umgeht.

Meine Hebamme und FrauenĂ€rztin zeigen sich besorgt darĂŒber, da die Wahrscheinlichkeit einer SchĂ€digung der Plazenta oder im letzten Trimester eine Intensivmedizinische Behandlung zu benötigen, erhöht ist, wenn schwangere Frauen erkranken.

Nun versuche ich mich seit meiner Schwangerschaft bestmöglich zu schĂŒtzen und isoliere mich weitestgehend
 allerdings schlĂ€gt es mir langsam auf die Psyche, da sonstige Freunde und Verwandte um mich rum ihr „normales“ Leben wieder aufgenommen haben.

Welche Ansagen/ RatschlĂ€ge haben eure Hebammen und FrauenĂ€rzte erteilt ? Geht ihr auf Straßenfeste oder Familienfeiern ? Oder haltet ihr euch zurĂŒck ?

Liebste GrĂŒĂŸe
Rolli

5

Ich bin aktuell in der 33 SSW und lebe mein Leben wie vor Corona. Ich gehe ohne Maske einkaufen, treffe mich mit Freunden und gehe auch zu Firmenevents. Ich bin und war jedoch auch durchgehend entspannt was das Thema Corona angeht.

1

Auch ich halte mich zurĂŒck. Auf der Arbeit nimmt leider kein Mensch RĂŒcksicht aber in der Freizeit sind meine Kontakte auf rĂŒcksichtsvolle Kontakte beschrĂ€nkt, die sich vorher testen lassen.

2

Also ich halte mich an die ĂŒblichen Regeln, aber auf Familienfeste, Geburtstage von Freunden etc. geh ich trotzdem. Ich hatte in der 20.Woche corona, milder Verlauf und alles ist in Ordnung. Meine FrauenĂ€rztin meinte auch, es seien keine SchĂ€digungen beobachtet worden, zumindest seien ihr keine FĂ€lle bekannt.

29

Tja und ich kenne leider eine sehr traurige Geschichte und das brauche ich nicht.

Menschenmassen waren sowieso noch nie meins und Party machen am Abend brauche ich momentan so und so nicht weil ich spÀtestens um 11 ins Bett falle

Einfach mit ein bisschen verstand in den Tag starten

weitere Kommentare laden
3

Ich habe meine FrauenÀrztin nie gefragt. Sie hat mir nur zur 3. Impfung geraten, die ich in der 17ssw im Januar erhalten habe.

Jetzt ist Endspurt - Freitag ist ET. Mein Freund und ich treffen seit letztem Wochenende niemand mehr.. Ausnahme wĂ€re vielleicht draußen. Wobei mir das auch zu warm ist. Ich liege lieber wie ein dicker KĂ€fer im Dunkeln..

Davor haben wir auch mehrheitlich nur draußen Verabredungen wahrgenommen.. es ist ja schon lĂ€nger warm :) ich bitte immer noch alle sich vorher zu testen und teste mich selbst.
Maske trage ich seit letzter Woche wieder, vorher nicht.

4

WĂŒrde nach einem Mittelmaß schauen. Ich war froh, nachdem ich meine Dreifachimpfung hatte. Die Gefahr ist halt wirklich, dass sich eine EntzĂŒndung an der Plazenta ergibt. Fremde Menschen wĂŒrde ich meiden, Maske nutzen und bei Familien/FreundenzusammenkĂŒnften um vorherige Tests bitten.

6

Hey :-)

Derzeit hat meine 14-jĂ€hrige Tochter Corona und ich bin in der 18. SSW. Zum GlĂŒck geht es ihr soweit gut, kein Fieber, nur bissl hĂŒsteln, sie befindet sich in ZimmerquarantĂ€ne. Ich hatte zwar vor drei Monaten Corona, trotzdem ist die Angst groß, mich jetzt wĂ€hrend der SS anzustecken.

Große Menschenansammlungen, Veranstaltungen meide ich deshalb. Ich hab nur ausgewĂ€hlte Kontakte - meinen Vater und meine Mutter sowie eine Freundin, die ich regelmĂ€ĂŸig sehe. Ich halte das aber nicht mal unbedingt coronabedingt so streng, sondern weil ich viel arbeite und in meiner Freizeit fĂŒr die Uni lernen muss.

In Summe kann ich schon sagen, dass ich aufgrund der SS nicht „ganz so locker“ mit Corona umgehe, wie es viele andere derzeit tun.

LG

7

Trotz dass ich mich zurĂŒckgehalten habe, habe ich Corona in der 36. Schwangerschaftswoche gehabt😕😕😕
Mir ging es wirklich nicht gut und ich lag 6-7 Tage nur daheim. Bei der letzten Untersuchung am Montag schien aber alles in Ordnung zu sein.
Dennoch wĂ€re ich deutlich glĂŒcklicher gewesen, die Schwangerschaft ohne Corona zu ĂŒberstehen.
An deiner Stelle wĂŒrde ich mich vor allem gegen Ende der Schwangerschaft hin etwas abkapseln 
 Aber da gerade Sommer ist kann man sich ja auch gut draußen mit den Menschen treffen


8

Es tut mir sehr leid, dass die Abkapselung so auf deine Psyche schlĂ€gt. Ich kann das nur allzu gut verstehen. Bedenke bitte auch, dass auch deine psychische Gesundheit wichtig ist und dein Baby deine Emotionen spĂŒren kann.
Ich persönlich schrĂ€nke mich ĂŒberhaupt nicht ein und bin heilfroh, dass ich wĂ€hrend der Schwangerschaft (und der Hitze!) keine Maske mehr tragen muss. Die wĂŒrde mir bei meiner Kurzatmigkeit mehr schaden als helfen. Ich treffe mich ganz normal mit Freunden und Familie, besuche Versammlungen und sonstige Veranstaltungen. Es ist gut, vorsichtig zu sein - wenn ich weiß, dass jemand krank ist, treffe ich mich natĂŒrlich nicht mit der Person (egal um welche Krankheit es da geht! Corona oder sonstige Grippen, ErkĂ€ltungen, etc.). Aber zu viel Angst sollte man nicht haben (schlĂ€gt nĂ€mlich auch aufs Immunsystem).

Viel eher wĂŒrde ich dazu raten, dein Immunsystem wieder zu "boosten", indem du rausgehst und Leute triffst und es dir gut gehen lĂ€sst :-)

Liebe GrĂŒĂŸe #winke

17

Imunsystem draußen natĂŒrlich boostern kurz vor Entbindung zum Schutz vor Corona? Baby spĂŒrt die Isolation? Wie unterschiedlich die Tipps so sein können.

35

Mit Immunsystem "boosten" meint sie sicherlich NICHT die Boosterimpfung.

weiteren Kommentar laden
9

Es soll sich bitte niemand angesprochen fĂŒhlen aber sorry, was habt ihr vor Corona gemacht?

Wollt ihr euch stÀndig in Watte packen bei jedem virenstamm?

19

Seh ich genauso wie du, dann dĂŒrfte man gar nicht mehr rausgehen. Mit dem Baby ja dann auch komplett isolieren.

20

Du triffst es auf den Punkt đŸ‘đŸ»

weitere Kommentare laden
10

Ich hatte schon in der SS Corona und da war alles ok.
Wir leben hier ganz normal. Hygienevorschriften und so ist klar.
Aber sonst ist alles wie immer. Nach 2 einhalbjahren reicht es auch wirklich.