Arbeiten oder nicht? ~ Geld oder Zeit??

Hallo,

wir können uns einfach nicht entscheiden, besser gesagt ich.

Wir haben zusammen zwei Kleine Kinder, 4+2 Jahre alt, die Kleine kommt im September auch in den Kindergarten.

Mein Mann hat Kurzarbeit und es fehlen uns jetzt gute 600 €, wir kommen zwar über die Runden, müssen uns aber überall einschränken!

Nun habe ich einen Job im Büro gefunden 3x die Woche von 8-12 Uhr, ganz in der Nähe auf 400€ Basis und ich weiß nicht ob ich annehmen soll #kratz

Beginn soll 1.7. sein, aber ich habe erst einen Kindergartenplatz ab September, meine Mann hat Früh und Spätschicht im wöchentlichen Wechsel, also hätte ich nur noch jede zweite Woche ein Problem, zusätzlich kommt ja noch die Kurzarbeit, wo noch ein paar Tage gedeckt werden könnten und Urlaub im Juli/August 3 Wochen, also bleiben insg. blos ca. 2 Wochen in der ich keine Betreuung hätte #kratz

Der nächste Punkt ich würde meinen Mann 3 Vormittage in der Spätschichtwoche nicht sehen, denn er geht dann um 12:15 in die Arbeit, dann komme ich heim.

Der Haushalt würde auch leiden und die Ruhe geht halt einfach irgendwie verloren

Meine engeren Verwandten finden alle ich sollte noch länger zuhause bleiben und mich um meine Kinder kümmern, aber wir müssen echt rechnen im Moment, zwar nicht wie ALGII Empfänger, aber wir haben im Monat ohne nebenJob 2200€ und 1300€ Fixkosten, dass Haus wäre in ein paar Jahren abbezahlt.

Mein Mann ist fürs zuhause bleiben, würde aber meine Entscheidung respektieren.

Mensch wie soll ich mich blos entscheiden #schwitz

LG

1

#augen

"Der nächste Punkt ich würde meinen Mann 3 Vormittage in der Spätschichtwoche nicht sehen, denn er geht dann um 12:15 in die Arbeit, dann komme ich heim. "
Du arbeitest

3 MAL DIE WOCHE
je VIER STUNDEN...wo bitte geht da die Ruhe verloren?

3

Naja, wenn ich nachhause komme sehe ich meinen Mann nicht mehr, wann mache ich an diesen Tagen Haushalt? Wann koche ich?

Ich hole dann direkt die Kinder ab und dann muß ich alles mit den Kindern erledigen, das Haus und der Garten erledigen sich nicht von alleine!!

Ich habe keine 3 Zimmer Wohnung!

5

"Naja, wenn ich nachhause komme sehe ich meinen Mann nicht mehr, wann mache ich an diesen Tagen Haushalt? Wann koche ich?

Ich hole dann direkt die Kinder ab und dann muß ich alles mit den Kindern erledigen, das Haus und der Garten erledigen sich nicht von alleine!!

Ich habe keine 3 Zimmer "

I
ch glaube, dass du dich bereits entschieden hast , den Job NICHT anzunehmen.

weitere Kommentare laden
2

KLar nimmst Du den Job an!!!!
Was für eine Frage?
Das ist ein Traumjob mit Traumarbeitszeiten!!!

Und ihr könnt Euch mal wieder was leisten, was sonst nicht drin wäre!

Klar!!!!

3 Vormittage siehst Du Deinen Mann nicht? Na und?


viel Erfolg
palesun

4

Die Arbeitszeiten sind echt ein Traum und der Arbeitsweg auch.

Dann ist da noch die Überbrückung der 2 Monate bzw. der paar Wochen! Da weiß ich einfach keine Lösung #kratz

LG

7

na du musst doch wissen ob DU arbeiten willst oder nicht!

ich geh gern arbeiten und hab mehr geld für meine bedürfnisse übrig. ausserdem kann man für echt miese zeiten auch was sparen

8

Ganz erlich ohne dir nahe zu treten....deine Probleme moechte ich haben. Ich arbeite 6 Tage die Woche von 7 bis 5 ... und Haushalt lauft eben neben bei nicht immer perfekt aber es lauft. Und ja mein Kind fehlt mir schon aber gehe ich nucht arbeiten gibt es auch kein Geld .

Ich denke, du musst fuer dich selber entscheiden ob du arbeiten ehen moechtest. Ich denke es gibt viele Muetter die gerne so ein Angebot annehmen wuerden.

LG

Tess

9

Hallo,

also ich seh hier kein Problem. Ist doch super, so kommst du Stück für Stück wieder rein ins Berufsleben und die Haushaltskasse bessert es auch auf. Deine Kinder sind doch optimal im KG versorgt, was willst du mehr. Deinen Mann siehst du schon noch genug, keine Angst. Versuch die fehlenden 2 Wochen Kinderbetreuung zu überbrücken und los gehts.

LG

10

Guten Morgen,

aber ich habe keine Ahnung wie ich diese zwei Wochen überbrücken kann, vielleicht sollte sich mein Mann für die 6 Tage krankmelden #kratz

LG

11

Tagesmutter???

weitere Kommentare laden
15


Sei doch froh das du ein Job Angebot hast und das Du vor allem mal aus der Bude kommst. Mal was anderes siehst außer Haushalt und Kinder.

Ich gehe Vollzeit arbeiten von morgens halb acht bis Abends halb 6 und mein Haushalt läuft auch.

Wenn ihr auch so rum kommt dann leg Dein Gehalt weg und ihr könnt euch davon ein Urlaub leisten.
Und wenn dein Mann noch länger in die Kurzarbeit geht dann ist das ein gutes Polster, was ihr dann da habt.

Kann aber ehrlich gesagt gar nicht verstehen, was es da noch zu überlegen gibt!!!

19

Ich komme genug raus, dazu muß ich nicht arbeiten gehen!

Abwechslung ist es nicht 4 Stunden im Büro zu hocken, sondern ein Ausflug in einen Freizeitpark oder ähnliches, zumindest für mich.

Was ich mir überlege, wie es meinen Kindern und meinen Mann dabei geht, ich bin immer gerne arbeiten gegangen und bin auch gerne zuhause und unternehme viel, mir ist es also egal, aber zuhause läuft alles besser wenn ich zuhause bin.

23

"Ich komme genug raus, dazu muß ich nicht arbeiten gehen! "

Woher kommt denn das Geld? Du gehst doch nicht arbeiten???
Vom AMT????


Also erstens mußt du es natürlich selber wissen ob du arbeiten gehst oder nicht.
Zweitens ist es logisch das alles besser zu Hause läuft wenn du da bist -- das ist überall so. Aber es muß auch laufen wenn du nicht da bist.
Und Abwechslung hat man auch im Büro !!! Damit will ich ja auch sagen das es noch andere Sachen im Leben gibt als Haushalt, Kinder, und Mann !!!!

weitere Kommentare laden
16

"Der nächste Punkt ich würde meinen Mann 3 Vormittage in der Spätschichtwoche nicht sehen, denn er geht dann um 12:15 in die Arbeit, dann komme ich heim. "

Sorry, aber dazu fällt mir nicht allzuviel ein außer vielleicht "Willkommen in der aufregenden Welt der Erwachsenen!".

Für mich wäre es keine Frage, da ich keine Nacht schlafen könnte, wäre unser Haus nur mit einem (noch dazu offensichtlich unsicheren) Einkommen finanziert aber wenn Dir die gemütlichen Vormittage mit Deinem Mann wichtiger sind als materielle Sicherheit, dann bleib halt Zuhause und knappst statt dessen irgenwo die fehlenden 600 Euro ab.

Gruß,

W

21

Das Haus ist in ca. 4 Jahren abbezahlt, zur Not dann eben in 8 Jahren, aber ich gebe meinen Kindern Geborgenheit und Zeit.

Wir würden ja mit dem weniger an Geld auskommen, nur eben sehr sparsam, aber es ist ja nur bis die Kleine fest im Kindergarten ist.

Gruß

22

Läßt sich die Abzahlung des Hauses denn so variabel gestalten?

Wie gesagt, wenn Ihr vernünftig weiter leben könnt mit 600 Euro weniger in der Kasse, dann bleib ruhig Zuhause, wenn Ihr alle das so wollt.
Ich könnte es mir nicht vorstellen, mich langfristig dermaßen in Abhängigkeit zu begeben, hätte Angst, nicht wieder Fuß zu fassen im Beruf und mir würde die Kurzarbeit Angst machen.

weiteren Kommentar laden
20

Also ich an Deiner Stelle würde den Job annehmen.

Die zwei Wochen Betreuung für die Lütte lassen sich sicher irgendwie überbrücken, und wieder 400 Euro mehr im Monat zu haben ist ne feine Sache.

25

Willkommen in der Realität. Deine Probleme möcht ich haben. Sorry.

Gruss
agostea

30

Hallo,

wo ist das Problem. Ich bin selbständig, mein Mann arbeitet 40h die Woche!

Meine Schwester arbeitet ca. 50h und ihr Mann ebenfalls 40h. Diese Liste könnte ich ewig fortführen....

Wir haben alle Kinder und irgendwie gehts!

Da ich aus der ehemaligen DDR komme, kenn ich es nur so, dass auch die Mütter arbeiten gingen und kann nur sagen, dass es nicht nur für die Haushaltskasse, sondern auch für das Selbstwertgefühl und die Ehe mehr als gut ist. Und bei der Stundenanzahl, um die es bei Dir geht, wo leidet denn da der Haushalt.

Also ganz ehrlich, ich würde den Job erstmal annehmen. Denn vielleicht wird Dein Mann auch arbeitslos oder verlässt Dich oder sonst irgendwas- dann stehst Du nicht ganz so dumm da!