Vergangenheit und/oder Anzahl der Lebensgefährten verschweigen?

Hallo,

ich bin zwischen Mitte und Ende 30 und seit meinem 18. Geburtstag gerechnet habe hier, wo ich immer noch wohne, seitdem 5 verschiedene Männer wohnen gehabt.

1 Ehemann und 4 Lebensgefährten.

Danach/dazwischen hatte ich zahlreiche Affären und Beziehungsversuche.

Die Beziehungen sind gescheitert, weil es nicht passte oder meine Kinder (von 2 Lebensgefährten) die Männer ablehnten.

Als meine Kinder (sie können sich nur an jeweils 1 bzw. 2 Männer erinnern und haben Affären nie mitbekommen) und ich vor 1,5 Jahren beschlossen haben, nie wieder einen Mann unser Leben zu lassen, haben wir 1 Jahr lang alleine gelebt und ich hatte auch keine Flirts etc.

Vor einem halben Jahr habe ich DEN Traummann kennen gelernt - einfach so, ohne Absicht durch gemeinsame Freunde.

Meine Kinder, seine Kinder und wir beide fühlen, dass wir alle angekommen sind und wir möchten Anfang 2010 gerne zusammen ziehen, besser gesagt er zu mir.

Soll ich ihm seine "Vorgänger" verschweigen? Es sind ja nicht gerade wenige.....und ich möchte auch nicht, dass er hier nach Spuren sucht oder sich an irgendwelche Ex erinnert fühlt.

Offiziell weiss er nur von 2, wovon einer nur ganz kurz hier gewohnt hat (stimmt aber nicht).

Ich habe nun Angst, dass wir mit meiner Vergangenheit konfrontiert werden, sei es durch Nachbarn oder langjährige gemeinsame Bekannte.

Als wir vor kurzem Einkaufen waren, wurde ich z. B. angesprochen, ob ich mal wieder was von "meinem Ex ... (Name)" gehört habe. #schock Ich war ganz verdattert und lenkte gleich vom Thema ab. Meinem Freund ist das aber nicht entgangen und sprach mich später zuhause an, von wem denn die Rede war, von dem wüßte er ja noch gar nicht??????

Ich leugnete, eine Beziehung mit diesem Ex gehabt zu haben, betitelte es als Beziehungsversuch/Flirt und habe verschwiegen, dass dieser Mann 2 Jahre bei mir gewohnt hat. #schwitz

Was soll ich nur machen, wenn mich die Vergangenheit immer wieder einholt?

1

Warum die Wahrheit verschweigen?

Damit machst Dir noch alles kaputt.

An Deiner Stelle würde ich die aufkeimenden Fragen Deines neun LG beantworten, auch wenn es total unangenehm ist; doch wie gesagt, dadurch machst Du mehr kaputt.

Jeder Mensch hat eine Vergangenheit, der eine hat nichts anbrennen lassen, der andere war eher etwas verschwiegen! NA UND?

Steh Deine Frau ;)

LG

2

Hallo!
Also mein Freund weiß auch nicht von allen Männern mit denen ich was hatte. Na und Vergangenheit ist vergangenheit!! Er kann ja alles Essen aber muss nicht alles wissen!:-p

3

Es bringt aber nichts, ihn anzulügen, dadurch geht das ganze Vertrauen flöten!

4

Also auf dem silbernen Tablett würde ich es nicht gerade servieren, aber verschweigen wenn er nach fragt, auch nicht!

Fragt er denn????

Machst Du Dir vielleicht einfach zu viele Gedanken???

Wir haben doch alle eine Vergangenenheit!

Was ist daran so schlimm????

Verstehe Deine Gedanken nicht? Es kann doch jemand nach Deinem Ex fragen, ohne dass Du gleich in Panik ausbrichst.

LG nic

5

hallo,
also ich finde, dass du mit fast 40 und nur 5 Männern die bei dir gewohnt haben noch ganz gut liegst...

hat dein LG denn keine vergangenheit?
also ich finde du kannst ihm ruhig sagen, dass du 5 Männer da wohnen hattest. Sag ihm, dass du hoffst, dass es mit ihm viel länger hält wenn du es so empfindest!

Ihr seid doch nicht im Kindergarten! steh dazu, was du gemacht hast! ist ja nicht so, dass du "anschaffen" gegangen bist, sondern "nur" nach einem passenden partner gesucht hast...

lg grisufamily

6

Jemanden, der immerhin 2 Jahre (!) bei Dir gewohnt (!) hat, würde ich nicht verschweigen. Ist ja Teil Deiner Vergangenheit.

Jeden Flirt oder Beziehungversuch muß man ja nicht unbedingt auswalzen.

7

Mach ne Liste....

aber frag ihn dann auch nach seiner #augen.

Was ist den das für ein Beziehungsintro? "Schatz, ich liebe Dich, haste grad mal die Namen u. Adressen Deiner Ex-Männer?"

Wenn gesprächshalber das Thema kommt, ist leugnen (wie Du es tatest) das Dämlichste was man machen kann, wenn das Umfeld alle 5 Herren kennt. Wo hattest Du Dein Großhirn, als Du dies machtest? Und warum nur? Glaubst Du, er hat seine Kinder vom Baum gepflückt?

Klär das gleich heute Abend. Sag ihm, das Du Muffe hattest ob seiner Reaktion. Ich sehe es als weniger verwerflich an, wenn einer 2 Jahre bei Dir gewohnt hat (dies zeigt ja ein bestimmtes Maß an Beziehungsfähigkeit) als wenn das alles nur "Flirt- und Beziehungsversuche" gewesen wären. Das würde Dich eher disqualifizieren.

GzG
Irmi

8

Hallo,

ich finde Ehrlichkeit ist das wichtigste in einer Beziehung, ich kenne alle Ex Freundinnen von meinem Mann und er weiß mit wem ich im Bett war, ist aber auch einfach, denn ich hatte noch nie einen anderen Mann im Bett als ihn und da bin ich stolz drauf.

LG
Curly

9

Och...., das ist ja einfach #schmoll, das kann ja jeder;-).

Damit hast Du der TE jetzt aber wirklich ein Gebirge vom Herzen poltern lassen. Sie kommt sich eh schon vor, wie eine Professionelle und Du haust hier noch die Moralistin raus.

"Stolz"? Warum kann man stolz darauf sein? Es kommt wie es kommt. Glücklich darüber....ja, aber stolz? Stolz bedingt einen Eigenverdienst. Würdest Du einer jungen Frau empfehlen bei ihrem ersten Lover zu bleiben und unglücklich zu werden, nur damit sie später "stolz" erzählen kann, daß sie nie in einem anderen Bett war?

Pffffttttt..... 100 m Landstrasse...etc.pp.

GzG
Irmi
(nahezu gleiche Lage - allerdings nur glücklich darüber nicht stolz)

10

Du GLAUBST!!! alle Exen zu kennen.

Meine Partnerin -keine Ahnung was sie denkt aber ich gebe grundsätzlich nur die Mutter meines Sohnes als Ex zu. Honi soit qui mal y pense

weitere Kommentare laden
20

Hallo,
ich würde ihn Ruhe mit ihm sprechen und ihm sagen das du dich vor seiner Reaktion "gefürchtet" hast, das er eben etwas negatives von dir denken könnte.
Wobei ich nicht wüsste warum, er wird ja auch nicht in Klausur gelebt haben.

Ich verstehe allerdings auch nicht warum das so oft thematisiert wird. Ich käme niemals auf die Idee ein solches Gespräch anzufangen:"Sag mal, wieviele und wer waren es denn vor mir...?"
Ich will das gar nicht wissen.

Ich würde ihm auch das sagen was du hier geschrieben hast, nämlich das du das Gefühl des "angekommen seins" hast und so.
Das schmeichelt dem Ego und dann jucken ihn seine Vorgänger evtl. nicht mehr so.

G.
22

21

Hallo!

Also ich persönlich halte nichts davon wenn man mit dem neuen Partner über die Verflossenen spricht. Ich bin auch geschieden. Mein Ehemann weiß von meinem Exmann aber das ist auch alles. Es ist doch egal, wieviele und mit wem man zusammen war. Die Zukunft zählt. Wenn er natürlich konkret fragt, würde ich auch bei der Wahrheit bleiben. Lügen haben kurze Beine. Aber bewußt über die Verflossenen zu Reden- bringt nichts. Geniesse dein Glück und lass Vergangenheit Vergangenheit sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11111

lg gabi