Erziehungsprobleme

Zum Abendbrot gab es Pizza. Mein Mann belegte sich die Pizze zusätzlich mit Stinkekäse (Esrom). Meine Tochter (vier) rümpfte die Nase. Wir sind beide keine Fans von diesem Käse. Aber ich machte mit ihr aus, dass erst ich und dann sie probieren würde. Sie versprach es mir. Ich probierte, meine Tochter weigerte sich, mein Mann wurde sauer. Die Kleine fing an zu weinen, mein Mann schickte sie in ihr Zimmer bis sie sich beruhigt hatte. Als meine Tochter wieder da war, ging das Theater weiter, sie wollte sich die Pizza anders belegen, es kam wieder zum Streit und zu Tränen, mein Kind landete wieder in ihrem Zimmer.
Als sie wiederkam fragt ich sie, warum sie so weinerlich ist, was los wäre. Sie wollte keine Pizza, sondern Brot. Ich willigte ein, mein Mann hatte gleich wieder etwas auszusetzen. Danach hatte meine Tochter auf nix mehr Lust. Ich brachte sie ins Bett.
Ich war total geladen und fragte meinen MAnn, wo das Problem ist, wenn das Kind lieber Brot essen möchte. Mein MAnn meint, es wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Früher hätte er auch essen müssen, was auf den Tisch kam. Er hatte eine SCHEIß KINDHEIT. Hat mir versprochen meine Tochter niemals so zu erziehen. Er würde nie das weitergeben, wie er erzogen wurde.
Okay, dann kann er ja auch Spinat und Fischstäbchen mitessen, wenn dies seine Devise ist. Nein nein, so wäre dies ja auch nicht gemeint, denn wenn ich wüsste, dass er diese Dinge nicht mag, bräuchte ich ihm diese ja nicht auftischen. #gaehn
Er redet sich selber um Kopf und Kragen.
Ich war so sauer. Ständigt macht er die Kleine in letzter Zeit nieder. Ich habe ihn dann alleine weiteressen lassen, weil mir sonst der Arsch geplatzt wäre. Hinter meinem Rücken hat er dann noch ein paar Sprüche abgelassen.
Ich wollte Frieden schließen, er bockt lieber weiter herum.

1

naja ... recht habt ihr beide...
du ahst damit recht dass du dein kind nicht zwingen willst etwas zu essen was sie nicht will und mir wird von dem geruch von esrom auch übel... bah den würd ich nicht mal probieren wollen... ich hätte sie gefragt warum sie es dir versprochen hat? hat sie sonst probleme gemacht? ich meine das motto du isst was auf den tisch kommt ist ja nun mehr als veraltet... sie hat druck(meine oma war auch so. #augen) ich hatte immer druck und mir wurde dadurch immer übel und ich hatte enen horror vor besuchen bei meiner oma und vorm essen. folge war untergewicht und dauernde übelkeit. er hat damit recht dass man in der erziehung zwar nicht streng aber schon konsequent sein muss ich meine das mit dem käse ist ne lapalie aber wenn du dann immer sofort locker lässt merkt die kleine dass ob sies macht oder nicht keine konsequnezen hat. noch dazu bekommt sie mit dass ihr euch nicht einig seid. das wird dazu führen dass sie euch auf der nase herumtanzt. ich hätte sie einfach gefragt ob sie das mal probieren möchte oder ob sie es so ecklig findet *esrom schüttel würg* dass sie es nicht probieren möchte... essen ist ja kein muss... wenn sie jetz wirklich garnichts essen würde wie mein bruder damals(nur nudeln und pizza) den musste man so auch zum essen zwingen. dann würd ich das ja noch verstehen. sogesehen habt ihr beide nen teil recht dein mann möchte konsequent sein und du willst deinem kind nix geben was es nicht mag. ich denke ihr solltet euch erstmal einig werden wie und überhaupt... ich kann verstehen dass die kleine theater gemacht hat... muss ja völlig durcheinander gewesen sein mama sagt hü papa sagt hott ^^...

mein kleiner stiefsohn versucht uns auch dauernd auf den arm zu nehmen wird jetz 4 papa kauft ihm extra rosinenbrot. zuhause angekommen möchte ers auf einmal nicht er will brötchen. papa sagte in der bäckerei aber noch aber nur wenn du das auch isst JA!
wir sagten endweder du isst dein rosinenbrot und danach kannst du dann noch ein brötchen oder du isst heute nichts weiter und wenn du hunger bekommst da steht dein rosinenbrot. zwischendurch wollte er dann banane, milchschnitte,joghurt . wir waren uns aber einig und der kleine hat gemerkt dass er damit nicht durchkommt und als der hunger gross genug war hat er gegen mittag sein rosinenbrot gegessen aber ihr müsst euch einig sein. und konsequent.
aber den sinn warum sie dass jetz unbedingt probieren sollte und es versprechen sollte versteh ich nicht ganz #kratz ^^

alles liebe kicki

2

Ach Du lieber Gott,
schon mal was davon gehört, dass Kinder ein ganz anderes Geschmacksempfinden haben???
Wenn der Käse schon mal stinkt, dann würde ich nur die halbe Pizza damit belegen. Was ist denn das für ein Neanderthaler? *kopfschüttel*
Ich glaube, Dein Mann will einfach nur ein Machtspielchen veranstalten und ihr müsst als Versuchskanninchen oder Sündenböcke her halten. Traurig so was. Jeder soll das essen, was ihm schmeckt und nicht das was auf den Tisch kommt - das ist doch kein Leben, sorry. Ich würde mit ihm reden, dass das nicht so geht und dass er sein Kind und Dich so nicht behandeln kann. Stell Dich auf die Seite Deines Kindes, es kann sich nicht wehren!
Alles Gute
#blume

Dass Dein Mann eine Sch..Kindheit hatte, rechtfertigt noch lange nicht, dass Eure Zukunft auch sch.. sein soll!
Kämpfe für Euch!



3

Hallo!

Wenn er doch genau weiß, dass weder Du noch Deine Tochter diese Käsesorte mag, warum trietzt er Euch dann damit? Denn in meinen Augen macht er nichts anderes.

So ein Käse ist wirklich nicht jedermann`s Sache, und einem Kind kann ich schon mal garnicht verdenken, wenn es ihn nicht mag!

Ich an Deiner Stelle würde meinem Mann ordentlich an die Karre fahren, auch wenn es Stunk gibt, ich würde mal eine Woche NUR Gerichte kochen, in denen sich mindestens eine Zutat befindet, die er nicht ausstehen kann. Und dann seinen "Es wird gegessen, was auf dem Tisch steht" - Spruch anwenden.

Später, wenn das Kind nicht dabei ist, würde ich ihn zur Seite nehmen und dafür sorgen, dass er auch wirklich verstanden hat, um WAs es Dir bei der Aktion ging.

Nochmals, sein Verhalten ist echt ätzend!

Alles Gute!

LG,

die Silly #cool

4

Dein Man hat einen Schuss.
Kinder, kleine Kinder mögen normalerweise keine exotischen Dinge wie scharfriechenden Käse.
Warum wiill er das Kind dazu zwingen?
Für kleine Kinder sollte man kindgerecht kochen, normalerweise kocht man mit Beilagen, wenn ein Kind etwas nicht mag, muss es sich eben an die anderen Sachen halten, Extrawürste (Butterbrot) müssen nicht sein
Ist dein Mann so ein armes Licht, dass er seine Macht bei seiner Tochter ausspielen muss, hat er sonst nichts zu sagen im Job?
Dass er sie wegen sowas in ihr Zimmer geschickt hat, ist unmöglich, das war unnötige Quälerei für das Kind und du hast das zugelassen.
Manchmal habe ich Hass darauf, dass jeder Hans ein Kind in die welt setzen darf, nur damit er jemanden hat, den er rumkommandieren kann.
Ich frag mich, ihr esst mit drei personen von einer Pizza? wieso hat er sie komplett belegt?
Macht er dich auch von Zeit zu zeit wegen solch einer nichtigen Sache nieder?
Kommst du nicht gegen ihn an, hast du Angst vor ihm?
Dann kusche, aber beschütze um gottes willen dein Kind vor so einem launischen despoten.



5

Dein Mann missbraucht das Familienessen um seine "Macht" darzustellen.

Wenn mir der Käse nicht schmeckt, würde weder ich noch mein Kind davon probieren.

Was hast du da für ein Arschloch geheiratet?

6

Arme Kleine. Sie wollte wahrscheinlich erst guten Willen beweisen und hat deshalb versprochen, zu probieren. Bis ihr dann von dem Geruch übel wurde.

Ich musste als Kind auch alles essen - und manchmal musste ich mich sogar von Rosenkohl übergeben. ich musste aber trotzdem essen und solange am Tisch sitzen bleiben, bis der ganze Teller aufgegessen war. Abgesehen von ein paar wirklich miesen Erinnerungen hat mir das Ganze gar nichts gebracht.

Was will dein Mann damit erreichen? Das sich das Kind der Obrigkeit beugt? Einen anderen Grund kann ich nicht erkennen.

7

Hallo,

was ich daran nicht verstehe.... deine Tochter rümpft die Nase und du machst mit ihr ab, das ihr beide davon probiert? Warum?

Ich würde meinen Kids niemals etwas vor die Nase setzen, was ich selbst nicht esse. Ok, es gibt Dinge, die essen sie aber ich nicht und auch umgekehrt, aber sie dazu überreden? Nein. Wenn sie von sich aus probieren wollen, kein Thema.

Das Verhalten deines Mannes ist auch keineswegs ok, er verlangt von dem Kind, das es etwas essen soll, was es offensichtlich nicht mag, erwartet aber im Gegenzug von dir, das du Dinge, die er nicht mag, ihm nicht vorsetzt? Wo ist da bitte die Logik #kratz

LG

8

Hm ja,

ich hoffe, dass ich mich nicht zu sehr in die Nesseln setze... #schwitz

Bin ich wirklich die Einzige, die so ein Gezicke am Esstisch auch nicht leiden kann!? Hallo, Dein Mann hat sich hingestellt und eine Pizza für Euch zubereitet!
Dazu hat er halt einen Käse ausgesucht, den viele Männer mögen. Mein Mann liebt gerade den besagten Esrom ebenfalls, ich nicht, auch ebenfalls... ;-)

Ich verstehe das ganze Theater einfach nicht. Warum habt Ihr Beiden den Käse nicht einfach wieder abgezogen und eine andere Scheibe aufgelegt? Deinen Mann kann ich gut verstehen. Er macht sich die Mühe, das Essen zu kochen, und an Euren speziellen Geschmack hat er, männertypisch ;-), einfach nicht gedacht. Ihr zickt dann herum! Kein Wunder, dass er sauer ist!

Eine Extrawurst mit Brot & Co. hätte es bei mir nicht gegeben, es sei denn die Kleine ist vielleicht krank und genießt etwas Aufmerksamkeit extra. Ansonsten sollte sie ihrem Papa etwas gute Manieren zeigen und dazu gehört so ein Theater ganz und gar nicht. Mit Geheule usw., Mann Mann Mann... #augen Und Du unterstützt das, im Ernst!?

Bist Du schon auf die Idee gekommen, dass Deine Tochter ganz genau weiß, dass Du ihr in so einem Fall den Rücken stärkst? Ich glaube, das Schlimmste, was man machen kann, ist sich vor dem Kind zu streiten. Dann weiß Deine Kleine gleich, wieviel Macht sie über ihre Eltern hat!

Vertragt Euch wieder, das ist doch die Sache nicht wert! Und überlege Du mal, ob Du Dich nicht ein kleines bißchen von einer werdenden Prinzessin an der Nase herumführen läßt... #herzlich

11

hi.
du setzt dich ein wenig in die nesseln.
ein kind zu zwingen, etwas zu essen, was es nicht mag, hat nichts mit "zickereien" am tisch zu tun.

unser sohn darf sich aussuchen, ob er stulle oder brötchen isst und was drauf kommt ... und er isst dann auch auf. wenn ich ihm nutelle drauf schmieren würde, würde er die stulle auch ums verrecken nicht essen! und das ist auch gut so. ein kind hat einen anderen geschmack als ein erwachsener. das sollte man nie aus dem auge verlieren.

mein mann z.b. isst keine gurken, tomaten und keinen fisch ... und ich würde ihn auch nie dazu zwingen, es zu essen!

ich selber mag keine ananas ... wenn mich jemand zwingen wöllte, diese zu essen, der könnte das zeug dann vom boden auflesen ... krass ausgedrückt.

lg a.

9

Keines meiner Kinder hat mit 4 Jahren Stinkekäse gegessen------oder überhaupt Käse.
"es wird gegessen was auf den Tisch kommt"--------ich hoffe für dich und dein Kind, er hat nicht noch mehr von diesen Sprüchen auf Lager.Lass dein Kind nicht niedermachen-offensichtlich wiederholt er ein Kindheits-Muster.